Findet ihr man sollte die Abtreibung verbieten?

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Neín sie legal bleiben, weil... 89%
Ja, sie sollte verboten werden, weil... 10%

35 Antworten

Neín sie legal bleiben, weil...

...das Recht der Frau an ihrem eigenen Körper höher zu bewerten ist.

Abtreibung war lange genug verboten und verzweifelte Frauen hält es sowieso nicht davon ab. Nur würden die sich weit gefährlicheren Methoden aussetzen um das ungewollte Leben loszuwerden als es heutzutage auf legalem Wege möglich wäre.

Die Frau ist kein Brutkasten und sollte selbst bestimmen dürfen ob sie Mutter sein möchte oder nicht. Ein Schwangerschaftsabbruch ist nicht endlos möglich, so bleibt genug Zeit sich darüber klarzuwerden was man will. Die beste Verhütung kann versagen und Enthaltsamkeit ist aus meiner Sicht absolut keine Alternative.

Auch Adoption und somit eine aufgezwungene Schwangerschaft + Geburt halte ich weder für die mögliche Mutter, noch das mögliche Kind für eine Alternative. Der Stress und das Risiko während der Schwangerschaft und der Geburt ist nicht zumutbar für einen Menschen, der das Kind gar nicht will und ablehnt.

Noch dazu halte ich es für ungerecht dem Kind gegenüber, es lieblos auf die Welt zu werfen, obwohl es ungewollt ist. Völlig egal ob es letzten Endes dann aus Mitleid behalten oder zur Adoption freigegeben wird.

Neín sie legal bleiben, weil...

Nein, natürlich nicht.

Jeder muss solche Entscheidungen, im Rahmen der wie ich finde sinnvollen gesetzlichen Vorgaben, für sich selbst treffen dürfen. Einen Außenstehenden geht das schlicht nichts an. Die Welt ist nicht rosa und voller Einhörner. Es wird immer Dinge geben die man sich für sich nicht vorstellen könnte und die man grausam findet. Aber wer wäre ich einer Frau zwingen zu wollen ein Kind zu bekommen, welches sie aus was für Gründen auch immer, nicht haben möchte? Ihr Leben, ihre Verantwortung.

Von Außen betrachtet sehen viele Dinge immer total einfach aus aber wenn es so einfach wäre, gäbe es keine Abtreibungen. Diese hat es aber immer gegeben. Egal ob erlaubt oder nicht.

Sicher gibt es auch Situationen in denen man weniger Verständnis hat aber am Ende bringt eben alles sinnvolle auch schlechtes hervor und kontrollieren kann man viele Dinge auch einfach gar nicht. 

Wozu diese Frage? Stimmungsmache? Langeweile?

Befass dich mit den Hintergründen und erweitere deinen Horizont in Sachen §218 und der damaligen Frauenbewegung.


Der § 218 verbot früher ausnahmslos die Abtreibung. 

Sie war der Schwangeren unter Androhung
von Strafe untersagt. In den letzten
Jahrzehnten wurde das diesbezügliche Recht
mehrfach verändert. Heute ist der Schwangerschaftsabbruch
in einem bestimmten Rahmen
zulässig und straffrei. Damit ist natürlich der
Kampf der Frauenbewegung für die völlige
Abschaffung des § 218 nicht beendet. Denn
noch immer geht es um die Grundsatzfrage, ob
die Frau allein über ihren Körper bestimmen
darf oder ob der Staat im Falle der Schwangerschaft
das Recht hat, die Selbstbestimmung der
Frau einzuschränken. Die Frage der Abtreibung
gehört zu den kompliziertesten Fragen,
die der Artikel 2 berührt. In der Kontroverse
um den § 218 machen Gegner und Befürworter
Grundrechte geltend. Die einen weisen auf das
Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit
hin, die anderen stellen das Recht auf das
Leben (des ungeborenen Kindes) in den Vordergrund.

Quelle: http://www.dhm.de/archiv/ausstellungen/grundrechte/katalog/122-127.pdf

http://www.daserste.de/unterhaltung/film/sternstunde-ihres-lebens/specials/chronik-emanzipation-100.html

Jede Frau hat selber zu entscheiden!

Adoption: Mitspracherecht des Kindes

Hat ein Kind, welches adoptiert werden soll, das Recht die Adoption abzulehnen? Falls ja, ab welchem Alter ist das der Fall? Vielen Dank.

...zur Frage

Abtreibung oder Adoption, was ist schlimmer?

Ab welchem Tag oder welcher Woche ist ein Baby im Bauch schmerzempfindlich? Bei einer Abtreibung ist das Baby doch noch nicht richtig entwickelt, kann es trotzdem Schmerz empfinden? Geht das Leben danach dann ganz normal für die Frau weiter? Ich meine, kann man damit umgehen?

Viele sagen, dass man das baby ja zur Adoption freigeben kann, aber wie fühlt sich dieser Mensch dann, wenn er erfährt, dass seine Mutter ihn abgegeben hat? Oder schlimmer noch, unter welchen umständen er gezeugt wurde? Muss man das bei einer Adoption begründen? Was ist schlimmer von beidem?

...zur Frage

Stiefmutter oder adoptiertes Kind?

Also, mich würde es erfeuen wenn jemand dieser Community mir die Titel der Familienmitglieder bei folgender Situation erläutern kann.

Ein Mann und eine Frau zeugen ein Kind und geben es zur Adoption frei. Ein anderes Paar adoptiert dieses Kind. Nun trennen sich die beiden Paare und der Vater des Kindes welches er zur Adoption frei gegeben hat, kommt mit der Frau zusammen die das Kind adoptiert hat (Zufall natürlich). Wie wird nun der leibliche Vater, die Adoptivmutter und das Adoptivsohn genannt?

...zur Frage

Warum finden solche Menschen Befürworter?

Jeder Mensch hat eigene Meinungen, Standpunkte und Ansichten. Viele sind nicht diskussionsfähig, kritikfähig oder überhaupt kommunikationsfähig.

Da gibt es auch einen schönes passendes Zitat:

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein

Also weiter zur Frage. Es gibt diese Menschen die meinen sie wüssten alles besser. Sie haben recht und alle anderen liegen falsch und sind dumm oder wurden manipuliert. Argumentation funktioniert für sie so: 1. Man sagt seine Meinung 2. Man sagt die andere Meinung ist falsch und das Gegenüber hat keine Ahnung

Dass zwei oder mehr Wege zum Ziel führen könnten bzw. richtig sind, ist für sie unmöglich. ( Warum werde ich dabei so wütend? )

Was ich jedoch nicht verstehe ist warum gibt es für solche Menschen Befürworter? Reicht es, dass sie der gleichen Meinung sind? Ist dann der Umgang mit den Mitmenschen egal?

Ist euch schon ein mal aufgefallen, dass ihr z.B. hier etwas gelesen habt, was euch gefallen hat (eurer Meinung entsprochen hat) und es euch egal war oder gar belustigt hat, wie andere Ansichten begründungslos für falsch erklärt wurden?

Gilt leben und leben lassen nicht mehr?

...zur Frage

Recht auf leben über Das Recht auf Selbstbestimmung des Körpers?

Welches Recht sollte eurer Meinung nach vorgehen ?

Meiner Meinung nach kommt NICHTS über dem Recht auf Leben !

...zur Frage

Sollte man Abtreibung verbieten?

Mein klare Ansicht: ja! Ich finde es einfach falsch, denn eigentlich ist ein Fötus bereits ein Mensch, und ich sehe keinen Grund, dass er noch kein Mensch sei. Wenn die Mutter das Kind nicht will, kann sie es ja auch zur Adoption freigeben

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?