Findet ihr linux oder windows besser?

11 Antworten

Frage ist unvollständig, da nicht angegeben ist, WOFÜR....

Keines der Betriebssysteme ist pauschal besser, sondern nur besser in seiner Disziplin und somit für bestimmte Anwendungsbereiche. In manchen hat eine Linux-Distribution die Nase vorn, in anderen ist es eher Windows, in manchen kann das aber auch MacOS oder BSD sein. Und gelegentlich ist sogar ein RTOS (Nucleus, RIOT, Zephyr, ChorusOS, ...) sinnvoller als die bisher genannten.

Linux

  • Sicher
  • Zuverlässig
  • anpassbar auf meine Bedürfnisse und nicht umgekehrt
  • Quelloffen
  • Verletzt nicht absichtlich meine Privatsphäre

Mit Linux Distributionen lässt sich wunderbar arbeiten. Mache ich in meinem Beruf seit gut 5 Jahren rein auf Linux.

Windows dagegen ist unsicher, instabil und Spyware. Bspw übermittelt Edge jede besuchte Webseite. Und zum Thema instabil :

https://www.golem.de/news/windows-11-22h2-intel-sound-treiber-kann-windows-11-absturz-verursachen-2209-168583.html

Ich lese so eine Nachricht von Windows alle paar Monate. Das ist besser als jede Comedy Show. Kann man sich nicht ausdenken. Das muss Absicht sein. Und für so ein System zahlen Leute 200€ 🤦‍♂️

Ist zwar Office, aber auch von Microsoft : Malware gibt es quasi frei Haus in dem Laden...

https://www.heise.de/news/Malware-Infektion-durch-Mausbewegung-in-Powerpoint-7277979.html?wt_mc=rss.red.ho.ho.rdf.beitrag.beitrag

https://www.heise.de/news/Malware-Infektion-durch-Mausbewegung-in-Powerpoint-7277979.html?wt_mc=rss.red.ho.ho.rdf.beitrag.beitrag

LOL. Das klingt irgendwie alles mehr nach dokumentiertem Verhalten, als nach Sicherheitslücke. Oder übersehe ich etwas?

0
@Waldelb3

Wie gesagt : "Fehler" in Windows erscheinen mir mit Absicht gewollt. Weil so dilettantisch kann man ein System nicht unabsichtlich zusammen bauen.

1
@Waldelb3

Für eine Einschätzung dazu kenne ich mich zu wenig aus. 🤷‍♂️

In jedem Fall erhöht man das Sicherheitslevel enorm, wenn man MS Office nicht benutzt.

2
@julihan41

In jedem Fall erhöht man das Sicherheitslevel enorm, wenn man MS nicht benutzt.

2

Linux. Einfacher zu bedienen, bessere Software, kaum Malware, bessere Performance in Spielen (FPS und Input Lag), keine nervigen Funktionen wie Edge im Startmenü, bessere Hardware-Kompatibilität, besser konfigurierbar, und besserer Datenschutz.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Informatik-Studium

Linux. Vor allem die Politik dahinter ist sehr gut und sehr wichtig für eine bessere Welt (freie Software, so ähnlich wie Redefreiheit).

Hier geht es nicht einfach nur um Technik/Software, sondern darum ob Konzerne unsere Schnittstellen, unsere Kommunikation, unsere Daten etc. kontrollieren oder ob die Zukunft eine freiere Welt ist, wo jeder "in den Motor" schauen kann und weiß was da passiert. Bei Linux ist alles offen und zugänglich für jeden.

Betriebsgeheimnisse ("black box") wie bei Windows, Apple etc. heißen letztlich auch, dass wir nicht wirklich wissen wer da was macht im Systemhintergrund und langfristig werden wir dadurch fast immer in der ein oder anderen Form betrogen, weil Konzerninteressen nicht unsere Bürgerinteressen sind.

Die Zeit spielt zudem auch technisch für Linux, dank der tausenden Entwickler in der Online-Community wird das System so schnell immer besser, jeden Tag.

Freie Software für eine freie Welt! :-)

Bin mit meinem Linux (Manjaro) völlig zufrieden. Nutze es zum Arbeiten und Zocken (läuft auch fast alles).

Hatte ziemlich lange Win10 und Manjaro parallel laufen. Win10 hab ich aber irgendwann gar nicht mehr gestartet und dann komplett verbannt. Da mein Rechner auch kein Win11 "kann", hat sich das mit Win bei mir eh erledigt.

Was möchtest Du wissen?