Findet ihr folgende Namen chantallistisch/ negativ auffallend?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo!

Dimitri/Dimitrij finde ich ganz gut. Einer meiner Freunde heißt so & fällt kaum auf mit dem Namen, muss den Namen nicht immer buchstabieren wenn er sich vorstellt und gehört einfach dazu. Passt aber eher zu griechischen/russischen Nachnamen & der Dimitri den ich kenne ist Russlanddeutscher mit einem sehr russischen Nachnamen zu dem kaum ein deutscher Vorname passen würde... einen "Dimitri Müller/Meier/Schmidt" stelle ich mir weniger klangvoll vor.

Mit Melody tue ich mich sehr schwer ----> der Name klingt für meinen Geschmack sehr süßlich bzw. zu süßlich & klingt durchaus "chantallistisch".. würde ich nicht machen. Der Name wirkt für mich - sorry - so als habe man einfach irgendeinen englischen Begriff ausgesucht um draus einen Namen zu machen wie Summer, Heaven oder ähnliches.

Lyla ist für mich eher neutral & aber wenn der Name in Frage kommt, dann sollte man hier zu Leila greifen, weil Lyla sich genauso ausspricht und die Mehrheit denkt wahrscheinlich, dass das Kind "Leila" geschrieben wird da diese Version geläufiger ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melody und Lyla sind sehr  "chantalistisch".und klingen stark nach US-Sternchen der 4.Kategorie (D-Prominenz)

Dimiti ist nicht kevinistisch, sondern ein völlig normaler russischer und griechischer Vorname. Aber PASST er deshalb denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
13.07.2017, 13:21

Dimitri Schmitz passt doch. LOL....

1

Melody klingt für mich  "chantallistisch". Dimitrj klingt mir zu osteuropäisch, da hab ich keine Verbindung zu. Lyla ist in Ordnung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht. 

Bei "Lyla" muss ich sofort an "Lügen" denken, wahlweise auch an "lye" (Lauge). 

"Melody" hieß doch die Täterin in einem Roman von Stephen King.

Und "Dimitrj" wird man am Telefon ständig buchstabieren müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dimitri finde ich ok. Die anderen haben einen etwas kitschigen Anklang finde ich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melody find ich gut und kenne auch keine negativen.

Dimitri ist mächtig ost. Wird er sich immer anhören dürfen.

Lyla. Spricht man das Leila ? Dann wird sie immer falsch geschrieben oder nachgefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dimitrij ist ein schöner Name - für Russen.

Melody oder Mellodie oder Melodie als Personenname finde ich lächerlich. Da könnte man auch Gesangverein nehmen.

Was meinst du mit Lyla? Lüla, Lila, Laila? 

Fremdsprachige Namen für deutsche Kinder = Erwachsene! sind gefährlich. 

Was ist chantallistisch? Chantallismus? Etwas französisches? Eine politische Richtung? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dimitrj garantiert, ist ein alter griechischer Name.

Lyla gefällt mir auch.

Melody eher nicht, viel zu albern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dimitrij ist ja ein verbreiteter osteuropäischer Name.

Melody - da hätte ich die Befürchtung, dass es zum Spotten einlädt.

Lyla - das könnte ich mir vorstellen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann schon. Aber ehrlich gesagt......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland würde ich "Melody" nicht nehmen.
Die anderen doch, aber die müssen lebenslänglich
buchstabiert werden. Ich kenne ein Mädchen namens
Aaliyah. Da sind wirklich alle Stolpersteine drin,
die möglich sind. Keine Ahnung, was die Eltern
sich dabei dachten.

Und nicht vergessen: Wenn man "Zufall" heißt,
sollte man seinen Sohn nicht "Reiner" nennen. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dann lieber Dmitrij. Ist ein sehr schöner Name. Die anderen 2 gefallen mir persönlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?