Findet ihr es unfair wenn man nicht die bessere Note bekommt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Na ja, um deine "Zukunft" geht es wahrscheinlich noch nicht gleich. Nicht immer gleich dramatisieren. In welcher Klasse bist du denn?
Jetzt warte doch erst einmal ab.

Außerdem: Wenn sich jeder Lehrer bei dem Schnitt für die bessere Note entscheiden "muss", wo bleibt denn dann der Spielraum?

Insgesamt kommt es auch auf die Tendenz an. Wenn die Noten im zweiten Halbjahr nach unten gingen, dann kann die 3 durchaus zu vertreten sein.

Um bei 2,5 eine 2 zu bekommen, muss man schon einiges leisten. Man muss gut mitarbeiten, immer gute mündliche Beiträge bringen, im Unterricht nie negativ auffallen, stets die Unterlagen in Ordnung haben..., eben nichts, was an einer 2 hindern könnte. 

Eine 2,5 ist sonst definitiv eine 3.

Erkundige dich, ob du noch eine besondere Leistung ablegen darfst, um die 2 evtl. retten zu können (GFS, Vortrag, Referat...).

Aber du bist nicht die einzige, der das so geht. Mein Sohn hat in 3 Fächern mit 2,5 eine 3 bekommen. Da war das Mitleid auch trotz Abschlussjahrgang nicht vorhanden. Leider steht im Jahresendzeugnis keine Kommanote... . 

2,5 ist aufgerundet eine drei...ist halt so. Klar könnte sie dir auch eine zwei geben, wenn du z.B. besonders gut mitgemacht hast oder anderweitig gut aufgefallen bist, aber wenn nicht oder wenn es der Lehrerin egal ist gibt es halt eine drei. Streng dich das nächste Mal einfach mehr an, dann kriegste auch ne zwei.

Was möchtest Du wissen?