Findet ihr es traurig wenn die Mutter die beste Freundin von einem ist?

35 Antworten

Es besteht tatsächlich die Gefahr, dass du dich nicht abnabelst und im weiteren Verlauf deines Lebens in einer emotionalen Abhängigkeit landest.

Es gibt viele junge Frauen, die ein gutes Verhältnis zu ihrer Mutter haben. Und sie auch als gute Freundin sehen.

Wenn du allerdings keine anderen Freundinnen in deinem Alter hast, solltest du dir Gedanken machen und dir welche suchen.

meine Mutter ist meine beste Freundin und alle sagen dass das uncool ist .

.

Nun ja, es lebt sich auf jeden Fall problemlose als wenn sie Deine ärgste Feindin wäre.

Die Frage aber ist

  • ist Deine Mutter solch ein "einnehmendes Wesen" dass sie Dir keine Selbständigkeit läßt ?
  • Klammert sich Deine Mutter an Dich, um ihr natürliches Alter zu kaschieren ?
  • usw.

.

Grundsätzlich darf man auf jeden Fall auch ein gutes Verhältnis zu den eigenen Eltern haben.

Woher ich das weiß:Hobby

Ich denke nicht, dass das traurig ist. Es ist toll und wichtig ein gutes Verhältnis mit seiner Mutter zu haben. Aus meiner Erfahrung erzähle ich meiner Mutter Dinge, während ich bestimmte Themen jedoch nie anspreche. So würde ich sie noch immer als meine Mutter beschreiben und nicht meine beste Freundin. Eine Mutter sollte meiner Meinung nach in bestimmten Situationen anders reagieren wie eine beste Freundin. Also wäre die Beziehung zwischen Kind und Mutter einfacher, wenn man Freundschaft und Familie nicht zu sehr vermischt. Hoffentlich weisst du, was ich meine. lg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein, ich finde es sehr gut, wenn man einen sehr guten Draht zu seinen Eltern hat und man ihnen alles anvertrauen kann :-)

Was möchtest Du wissen?