Findet ihr es schlimm wenn Minderjährige Spiele ab 18 Spielen.

23 Antworten

also ich bin selber 12 ich spiele bzw habe spiele ab 16, 18 also ich finde es auch völlig in ordnung auch filme ab 18 entscheident ist doch nicht wie alt man ist sondern ob man hmm schwer zu erklären sozusagen "reif" genug dafür ist d.h wenn man von filmen bzw spielen ab 18 alpträume, angstzustände kriegt nein aber wenns nix ausmacht find ichs in ordnung

Ich finde es nicht schlimm, denn wenn ein mensch schon die gewisse reife für ein solches spiel hat und er das gefetze abkann soll er es doch bekommen. Außerdem würd ich sagen das mindestens 30% der käufer von zum Beispiel Modern Warfare 3 kinder unter 15 sind. Ich bin 13 und hab beim psn knapp 40 freunde und unter denen sind mindestens 30 spieler mit denen ich schon zusammen gezockt hab die sich nicht mal wie 15 angehört haben und ca. 25 von den 30 kenn ich persönlich und von denen ist keiner älter als 14... Heißt ja nicht, dass das was zu bedeuten hat nä ?!

Die Einstufungen der USK haben genauso Ihre Berechtigung wie die der FSK. Nicht jedes Spiel ab 18 ist auch was für 12jährige, selbst wenn das ganz harte Knochen sind ;-) Auch ich habe meine ersten Horrorfilme mit 13 gesehen und bin der Meinung, dass sie nicht geschadet haben. Als ich jedoch mit 15 "die Fliege" sah, fand ich das nicht so prickelnd. Heute lache ich darüber. Die Freigaben der FSK und der USK sind übrigens keine "Empfehlungen", sondern stehen im Jugendschutzgesetz. Inwieweit Eltern zuhause Ihren Kindern sowas zugänglich machen, ist dann deren Problem. Ich selbst habe mich oft nicht um die Freigaben gekümmert und schaue gern Horror, bei meiner Tochter werde ich allerdings drauf achten.

Was möchtest Du wissen?