Findet ihr es schlimm, wenn man in der (Ausbildungs-) Klasse keine Freunde hat und noch nie welche dort hatte?

2 Antworten

Mich wundert ein bisschen dein Pausenverhalten. Ich denke nicht, dass man unbedingt Freunde als Erwachsener in einer Klasse finden muss! Aber normalerweise redet man auch mit Klassenkameraden, mit denen man halt nicht privat etwas unternimmt. Dies sollte nicht nur von dir, sondern auch von anderen ausgehen! Einfach Smalltalk, wie das unter Erwachsenen üblich ist.

Mich beunruhigt die Aussage, dass du deine Pausen auf Toilette verbringst. Das klingt so, als ob du dich verstecken musst! Kannst du nicht etwas Interessantes für die Pausen mitnehmen, Musik, Lesestoff, eine andere Beschäftigung und der dann nachgehen - und bei Gelegenheit auch mit anderen quatschen, die ebenfalls im Raum sind?

Ihr seid erwachsen, da sollte es doch kein Problem sein, wenn Männer und Frauen in einer Klasse sind und man sollte sich doch trotzdem über Arbeit, Interessen, weitere Aktivitäten am Tag, Sport, aktuelle Ereignisse usw. locker unterhalten können.

Ich war in diversen Klassen, Ausbildung und privat, in denen ich keine "Freunde" hatte und trotzdem reichlich mit den Klassenkameraden reden konnte. Es gab nie einen Grund, in der Pause den Toilettenraum aufzusuchen, um nicht gesehen zu werden (?). Das wäre eher in der Mittelstufe (Mobbing/ Pubertät) der Fall gewesen.

ich glaube, du siehst die Situation einfach zu verkrampft. Kannst du in der Pause schon Vorarbeit für Zuhause leisten, etwas zusammenfassen, lernen, Aufgaben lösen, den nächsten Tag planen oder so? Vielleicht lenkt dich das eher ab. Ich persönlich habe immer ein Notizbuch dabei (Papier und Stift, beim Handy ist mir der Bildschirm zu klein) und schreibe Pläne, Ideen, To-do-Listen usw. Vielleicht wäre das auch etwas für dich, mit passendem Inhalt natürlich.

Nein, ich finde das nicht schlimm. Ihr versteht euch immerhin alle gut, das aber keine engen Freundschaften in der Ausbildung entstehen, ist nicht ungewöhnlich. Bei mir konnte auch jeder mit jedem gut reden und es fanden sich in jeder Pause neue kleine Grüppchen. Bis ins private haben die nie gehalten.

Ich verstehe allerdings nicht, warum du dich so hartnäckig an Frauen hältst und orientierst. Wenn du doch in einer Männergruppe bist und dich mit ihnen gut verstehst oder in der Pause auch Jungs alleine sitzen, dann versuche dich doch dort mehr einzubringen.

Es muss ja keine enge Freundschaft sein. Aber man kann sich doch auch mal so lockerer unterhalten. Es mit Small Talk versuchen.

Was möchtest Du wissen?