Findet ihr es ist peinlich sich Kinderfilme/Serien von der Kindheit nochmal anzugucken?

17 Antworten

Nicht im Geringsten. Ich selbst gucke gerne Cartoons. Vor allem aus der Zeit, in der man Kinder noch nicht als niveaulose Idioten gesehen hat.

Und im Übrigen sollte dir unsere Meinung egal sein, am Ende geht das nur dich was an, du willst mit diesen Serien ja nicht uns unterhalten, sondern dich.

Menschen machen sich heutzutage viel zu viele Sorgen darüber, was andere Menschen über Angelegenheiten denken mögen, die nur einen selbst etwas angehen.

Ich weiß nicht was daran peinlich sein sollte. Kinderfilme und Kinderserien mögen zwar an Kinder gerichtet sein, allerdings waren sie eben damals auch an dich gerichtet. Moderne Kinderfilme wie vor allem Inside Out und Coco sind zudem auch sehr stark an Erwachsene orientiert. Schau dir ohne große Bedenken die Sachen aus deiner Kindheit wieder an. Es gibt sehr viele Leute, die unabhängig von ihrem Alter ihre damalige Kinderfilme und Serien immer wieder anschauen.

Es kommt drauf an. Manche Produktionen sind zeitlos und für Kinder wie Erwachsene gleichermaßen ansprechend. Aber dann gibt es auch Sendungen, wo mich als Erwachsener leider auch die Fremdscham überkommt, obwohl ichs als Kind gefeiert habe. Beispielsweise Masters of the Universe.

Es gibt meiner meinung nach nichts verwerfliches daran, sich Erinnerungen anzuschauen. Ich meine, warum nicht? Das ist Kindheit. Kinder von Heutzutage kennen sowas nicht mehr.

Ich finds in ordnung, kinderserien der kindheit zu sehen.

Nein, mache ich ehrlich gesagt auch öfters.

Nur weil die zeichentrick sind, heißt das nicht, dass der Inhalt ausschließlich für Kinder ist. Außerdem wird man da etwas nostalgisch, wenn man mal wieder schöne Kinderfilme anschaut (noch richtiger Zeichentrick), die deutlich besser waren als die heutigen Kinderfilme und serien.

Was möchtest Du wissen?