Findet ihr es ethisch fragwürdig Ameisen zu essen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Psychi,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Herzliche Grüsse

Paula vom gutefrage.net-Support

21 Antworten

Kein Tier sollte getötet werden,Tiere haben auch eine Seele wie wir menschen,Tiere sind nicht schlauer als ein mensch aber der mensch hat diesen vorteil zum bösen ausgenutzt.So wie es verboten ist einen Mensch zu töten sollte es auch verboten sein ein Tier zu töten denn Tiere Leiden auch,sie fühlen auch Schmerzen und enden Tragisch..

Tötet man eine Ameise wird man nicht satt davon, es gibt keine hübschen Handtaschen, keine Knochen für die Hundis. Noch schlimmere: Man braucht eine weitere, dann noch eine und noch eine... letztendlich wohl hunderte.

du darfst nicht den größenunterschied zwischen kuh und ameise vergessen: nimmt man das gewischt einer kuh in form von ameisen, glaube ich schon dass man einen "nutzen" daraus ziehen kann (und satt wirst du bestimmt auch) das einzige problem wären die taschen: ameisen haben keine lederhaut sondern einen chitinpanzer :) also ich sehe keinen grund warum es moralisch/ethisch fragwürdig sein sollte.

in diesem sinne: bon appetit :)

p.s.: letztendlich heißt es: "entweder du oder die" irgendjemand muss sterben um den anderen zu ernähren. das ist der lauf der dinge und mit diesem prinzip kommt unser okosystem (zu dem wir ja alle gehören) schon seit millionen von jahren wunderbar zurecht.

Was ethisch fragwürdig oder nicht ist, kommt ja sowieso immer auf den Kulturkreis an. In Asien sind Insekten als Essen gebräuchlich, in Südamerika isst man Meerschweinchen und es gibt bestimmt noch Volksstämme, in denen es üblich ist Menschenfleisch zu essen. Alles Nahrungsmittel, die dem typischen Mitteleuropäer komisch anmuten, aber für die Menschen dort normal sind.

Ich finde, dass es verantwortbarer ist Insekten zu essen, weil sie umgerechnet auf die Masse einer Kuh mehr Nährstoffe enthalten, uns also mehr nützen. Man hat einen größeren Grund Insekten zu töten, als eine Kuh. Ob man das deswegen auch machen muss ist eine andere Frage. Ich persönlich würde trotzdem bei der Kuh bleiben.

Die kleine Ameise freut sich vielleicht aber genauso des Lebens wie die Kuh. Aus einen Elefanten würdest du noch mehr herausbekommen. Aus einem Schwein weniger. Hähnchen sind auch recht klein und werden gegessen. Die Essgewohnheiten sind wohl eher kulturell begründet. Insekten stehen in einigen Gegenden der Erde auf dem Speiseplan und nicht nur um den Hunger zu stillen sondern wegen dem Genuss. Ähnlich wie in Europa Fischeier gegessen werden.

also ob jetzt Steak oder Ameisen.. ethisch dürfte es beides verwerflich oder vertretbar sein. es kommt viel auf den Standpunkt an. Vegitarier haben diese Probleme nicht, aber dafür manchmal andere.

Ich vermute, es wird keiner machen! Denn erstmal eine Schale Ameisen zusammen zu bekommen, dürfte wirtschaftlich nicht interessant sein - da zu aufwendig und nicht viel Fleisch dran. Sollte die Menschheit aber tatsächlich auf den Geschmack kommen, könnte man die Viecher bestimmt im Labor züchten, vielleicht sogar ein paar schmackhafte extragroße Expemplare herzüchten, bevor die Ameisen aussterben.

Denn Ameisen sind für die Umwelt ja sehr wichtig, sie beseitigen mitunter den Kadaver in freier Natur. Demenstprechend wäre es nicht richtig, alle aufzuessen!

Ich finde, dass es ethisch korrekter wäre 1000000 Ameisen zu essen anstatt 1 Kuh. Wenn du nämlich das Gedankenspiel weiterführst, kommst du zu folgender Frage: " Würdest du lieber 10 Ameisen/Katzen/Hunde töten oder 1 Mensch?" oder verschärft: " Würdest du lieber ALLE Tiere töten oder 1 Menschen?"

Die Frage finde ich gut und vorallem schwer zu beantworten. Aber mein Entscheidungskriterium ist der Grad des Bewusstseins des Lebewesens. Aber die Frage mit wie vielen/welchen Tieren ein Menschenleben aufgewogen werden kann oder ob Leben überhaupt quantitativ betrachtet werden kann/darf ist umstritten und wird von jedem anders beantwortet.

BooHoo 13.07.2011, 11:32

ein leben ist ein leben. ich würde sagen dass man leben quantitativ nicht betrachten kann und darf.

Würdest du lieber ALLE Tiere töten oder 1 Menschen?

einen menschen!

  1. sind eh zu viele da
  2. ALLE tiere zu töten hätte für das ökosystem chatastrophale folgen

fazit: ein tierleben ist soviel wert wie ein menschenleben. der grund warum wir lieber ein tier töten als einen menschen ist unser mitgefühl für die eigene spezies (denn auch ameisen werden sich wehren um seinesgleichen zu schützen) und man sollte stehts die folgen seiner entscheidungen berücksichtigen

0
bluff 14.07.2011, 16:11
@BooHoo

@BooHoo

"sind eh zu viele da"

  • ziemlich fragwürdiges Argument, vorallem weil du zuvor sagtest, dass du keine quantitative sichtweise hast.

"ein tierleben ist soviel wert wie ein menschenleben."

  • ob ein tierleben gleichwertig gegenüber eines menschenlebens ist, ist ansichtssache. hast du noch nie ein insekt getötet? wenn doch, hast du deshalb schuldgefühle? wenn nein, hättest du schuldgefühle beim mord eines menschen?

"der grund warum wir lieber ein tier töten als einen menschen ist unser mitgefühl für die eigene spezies"

  • das würde ich (für meinen Teil) nicht behaupten, denn mir geht es nicht um die spezies "mensch", sondern um die psyche/bewusstsein/seele(?) des lebewesens; soll heißen das ich ein alien mit der gefühlswelt und dem bewusstsein auf/über dem niveau eines menschen als gleichwertig ansehen würde.

(mein komentar soll kein angriff sein, ich diskutiere nur gerne. ;-) )

0

"Erst kommt das Fressen und dann die Moral" (Brecht)

Bevor ich verrecke esse ich auch Ameisen. Da ist das ethische Gebot "Du sollst nicht aus stolz krepieren" einfach mal höher. Im Moment wird aber eher darüber diskutiert, ob "Bio"- Essen Konsumenten die besseren Menschen sind und damit von Natur aus das Recht haben über die anderen zu regieren bzw. sie vollständig zu verurteilen und sie wie Dreck zu behandeln.

wenn du ameisensäure vertragen kannst und sonst auch ein rindersteak essen würdest, ja.

Dein Nickname passt zu deiner Frage... ;) Aber die ist echt super die Frage. Schwierig zu beantworten. Tiere im Allgemeinen sind nunmal laut Gesetz "Sachen"...und "Sachen" darf man ohne schlechtes Gewissen essen, meiner Meinung nach. Ob es jetzt eine Kuh ist oder eine Handvoll Ameisen spielt keine Rolle.

Ich finde es allgemein komisch ... allein der Gedanke eine Ameise zu essen?! Sehr fragwürdig

Ich als moralischer Nihilist kann dir versichern, solange du meinst du müsstest es aus irgendeinem Grund tun, tu es! Ob es auch schlau ist, ist eine andere Frage - denn wie du selbst sagst, hat der Kuhmord mehr Nutzen, also lass die Ameisen in Ruhe ;)

Wo ist das Problem? Ich esse täglich Ameisen im Salat. Schmeckt gut und belastet nicht.

Psychi 24.07.2011, 00:19

wo kauft du deine a meisen ? oder sammelst du sie ?

0

So wie du es beschreibst finde ich es falsch Ameisen zu essen, aber ich finde es ebenfalls falsch weil es nunmal echt eklig ist xD

Psychi 12.07.2011, 01:42

kuck mal franzosen an was die essen. Das ist eine ganz andere Dimension von eklig. Ich meine zB Frösche und Schnecken.

0

soweit ich weiss, findet man in australien sogenannte honigameisen. die werden oft von den eingeborenen ausgegraben und das hinterteil vertilgt, da es sehr süßlich schmecken soll. es ist quasi mehr eine nascherei für zwischendurch, als eine mahlzeit.

Du kannst den Anfang machen und dir ein Käfersteak braten!

Irgendwas muß man ja essen und wenn jemand meint Ameisen essen zu müssen, soll er doch. Ich sag mal so: Jeder darf essen was er will, solange es kein Menschenfleisch ist.Es ist nicht ethisch fragwürdig sondern unwirtschaftlich Ameisen zu essen. Von einer Kuh werden viele Leute Satt. Von einer Ameise nicht mal einer.

Psychi 12.07.2011, 01:31

affen sind zB auch verboten.

0
kevinwelsch 12.07.2011, 01:33
@Psychi

Im Ausland ist das Essen von Affen teilweise auch üblich, hier halt nicht.

0
Iamiam 12.07.2011, 01:56

"solange es kein Menschenfleisch ist": Bei den Menschenfressern auf Neuguinea hat man dem Feind die Ehre gegeben, wenn man ihn aß, ihn sozusagen für würdig erklärt, Teil des eigenen Stamms zu werden. ALLES KULTURELL BEDINGT!

0

Warum nicht? Insekten essen ist gesund. Dazu gehören Ameisen. Schön viel Eiweiß. Sowas brauchen wir. Eiweiß = Gut für Körper. lol.

DucHuy 12.07.2011, 01:33

Ok, nach nochmaligen durchlesen kam mir mein Beitrag ein bisschen lächerlich vor.

Aber ich habe ein gutes Beispiel!

Bear Grylls von der Sendung "Man vs. Wild"

Der isst auch gerne so komisches Zeug und ist auch sicherlich der selben Meinung :P

0
Psychi 12.07.2011, 01:39
@DucHuy

gesund sind die sicher ! aber das ist auch spinat.

0
MarcelR 12.07.2011, 01:48
@Psychi

Spinat ist nur Gesund wenn du ihn nicht zum 2. mal aufwärmst, dann ist er nämlich schädlich.

0
Iamiam 12.07.2011, 02:06
@Psychi

und um Spinat zu kriegen, musst Du auch Blattläuse und andere "Schädlinge" vernichten!

Habt Euch doch nicht gar so mit dieser unrealistisch hochgepäppelten Moral. Uns gehts wohl zu gut? Im übrigen sind die Ameisen in den Tropen meistens Termiten und echt nahrhaft, in der Bibel sind Heuschrecken als Fastenspeise erwähnt und wilden Honig bekam man auch nur, wenn man das Bienenvolk tötete.

Wenn wir heute Waldameisen schützen, dann um sie vor Ausrottung zu schützen, wie den Hering oder den Wal. Und nicht, weil es Mitgeschöpfe sind. Was anderes sind Froschschenkel oder Gänsestopfleber. Das ist Tierquälerei, wie auch die Tiertransporte!

0

Ich hab nix davon wenn ich ne Ameise esse... Ameisen sind für Ameisenbären oder so gedacht, nicht für uns Menschen ;)

eine tomate,die reif ist,verdorrt,wenn man sie nicht isst.ein tier,das nicht getötet wird,lebt gerne weiter.

Was möchtest Du wissen?