Findet ihr einen Kampffisch als Haustier langweilig?

4 Antworten

Da hat jeder eine eigene Antwort. Meine ist es, das ich sie wirklich schön finde: Ihre Hinterflossen sind oft sehr groß und kommt so majestätisch rüber...

Daher das sie in der Regel langsam "aussterben" und deshalb nicht in jedem Handel verkauft wird, kümmert man sich besonders gut um sie.

Man sollte sie alleine in einem 20l Becken lassen, weil sie sonst andere Beifische bekämpfen können (deshalb der Name).

Und mit einem kleinen Becken und ein Fisch mit großen Flossen findet man sie wirklich cool/ hübsch/ majestätisch usw.

Wenn du einen besorgen möchtest und du deshalb hier fragst:

Ja, ich finde sie "cool" aber nicht langweilig...


Betta (Halfmoon) =Kampffisch - (Haustiere, Meinung, Aquarium) Es gibt viele Arten von Fischen außer Kampffische die wirklich schön sind. - (Haustiere, Meinung, Aquarium)

Das kann man so nicht sagen.

Ich persönlich bin ein absoluter Betta Freak, habe mehrere und finde sie einzigartig.. Nebst den Kafis habe ich auch andere Fische aber Kafis sind meine Leidenschaft.

Wenn du ein Kampffisch als Haustier spannend findest kannst du ihn dir ja holen. Bei so etwas sollte dir die Meinung anderer egal sein,

Kampffisch ist ruhig und langweilig, normal?

Hey zsm.
Ich habe mir heute ein Kampffisch gekauft. Er ist jetzt sehr ruhig und "langweilig". Also er legt sich immer hin und so. Ist das normal so am Anfang?

...zur Frage

Kampffisch ohne Filter?

Kann ich einen Kampffisch 7 Stunden ohne Filter lassen?

...zur Frage

Kampffisch im Gesellschaftsbecken?

Hallo, Dass man Kampffisch Männchen nicht in Gesellschaftsbecken halten sollte, weiß ich. Könnte man jedoch ein Kampffiscg Weibchen in einem 96l Aquarium mit Schmucksalmlern, marmorierten Panzerwelsen und einem Antennenwels halten? Passende Wasserwerte habe ich. Hier ein Bild von dem Becken, Es ist noch nicht ganz fertig. Schwimmpflanzen besorge ich noch. Danke schonmal:-))

...zur Frage

Betta Splendens tot?

Hallo Leute der Süßwasseraquaristik.
Ich brauch mal bitte eure Hilfe, ich bin echt ratlos.

Also ein Freund von mir hat von mir ein AQ geschenkt bekommen und wir haben es gemeinsam in Betrieb genommen, da er einen Kampffisch pflegen wollte.

Das AQ ist 40x25x25cm groß. Als Deckel haben wir uns Plexiglas zugeschnitten.

Wir haben das AQ mit einem braunen Soil/Sand befüllt und reichlich bepflanzt auch mit einer großblättrigen Pflanze.

Filter : Dennerle Nano Eckfilter in niedrigster Stufe
CO2: Bio CO2 von Dennerle
Heizstab
Lampe : Nicrew LED

Das Aquarium haben wir dann 4 Wochen laufen lassen und dann mit JBL getestet, Werte waren in Ordnung, nur PH war ein wenig zu hoch (ca. 7,5) , was aber nicht das Problem sein sollte.

Dann haben wir Red Fire Garnelen besorgt, welche dann wieder 1 Woche alleine waren. Jetzt waren dann auch alle Algen aus der Algenphase weg und die Pflanzen richtig schön eingewachsen.

Wir haben also einen Kampffisch besorgt, bei einem Händler, welcher eigentlich aus Erfahrungen passen sollte.

Mein Freund hat mir gesagt, dass der Kafi dann im Becken war, gefressen und sich normal verhalten hat. Er hat mir gesagt, das der  Bauch des Bettas seit 2 Tagen dicker war, als er mir heute sagte dass der Fisch sich plötzlich anders verhält und nur noch in den Pflanzen hängt.

Gerade eben ruft mich mein Kumpel an und sagt mir, dass der Fisch tot ist. Der Betta war 11 Tage bei ihm im AQ.

Ich bin jetzt überfragt, da wir bei der Haltung alles eingehalten haben und das nicht der Grund sein kann.

Leider kenne ich mich überhaupt nicht mit Fischkrankheiten aus, da bei mir noch kein Fisch krank war.

Meine Theorien wären:

•Der Fisch ist mit Medikamenten aufgewachsen und hat sich jetzt bei uns einen Keim eingefangen. Dies wäre für meinen Händler allerdings nicht typisch.

•Der Fisch hat irgendwie eine Red Fire Garnele verschluckt und ist deshalb gestorben (auch sehr unwahrscheinlich)

•Der Fisch war schon alt (ist aber auch sehr unwahrscheinlich, weil dann wäre er nicht nach genau 11 Tagen bei uns gestorben)

•Der Fisch hat sich in der kurzen Zeit beim Umsetzten verkühlt und ist daran gestorben

Wie gesagt, der Betta hatte auch einen dicken  Bauch, ich kann aber nicht sagen, ob er einfach Zuviel gefressen hat oder es etwas anderes ist (Bauchwassersucht?).

Ps: die Garnelen leben.

Kann mir bitte jemand helfen, die Ursache für seinen Tod herauszufinden!

Die ersten beiden Bilder sind kurz nach dem Einsetzen des Fisches, das 3. Bild ist kurz vor seinem Tod.

Lg Fishfriend44!

...zur Frage

Kampffisch liegt im Sterben?

Hallo, ich besitze seit Februar 2017 ein Aquarium mit einem Kampffisch, 4 Neons und 5 Guppies. Sie scheinen sich gut zu vertragen. Aber mein Kampffisch verliert an Farbe. Am Anfang war er kräftig blau-violett. Nun wird er immer heller. Seit einer Woche bewegt er sich kaum noch und heute lag er den ganzen Tag auf dem Boden und schaffte es kaum Luft zu holen. Ich benötige dringend euren Rat. Ich hoffe er überlebt es. Wasserwerte sind alle in Ordnung. Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Kampffisch Beckengröße

Hallo, Kann ich einen Kampffisch in ein 25l Becken setzen?40x25x25 cm Ich habe jetzt mehrfach gelesen dass es geht und dass es nicht geht. Dass kleine Aquarien nichts für Anfänger sind weiß ich, aber es läuft schon lange stabil und ist bald wieder unbesetzt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?