5 Antworten

Als Sexismus wird die auf das Geschlecht (lat. sexus) bezogene Diskriminierung bezeichnet. Unter dem Begriff werden Geschlechterstereotype, Affekte und Verhaltensweisen gefasst, die einen ungleichen sozialen Status von Frauen und Männern zur Folge haben oder darauf hinwirken.

In diesem Beitrag werden Frauen in Geschlechterstereotype Verhaltensweisen dargestellt, was auf einen ungleichen sozialen Status von Frauen, hinwirkt.

Im Allgemeinen ist Jeder Beitrag in dem Frauen weniger als 70% Bekleidet sind Sexistisch. Es sei denn der Beitrag ist gezielt an Frauen gerichtet. Und selbst dann kann der Beitrag Frauenfeindlich, Diskriminierend und oder Manipulativ sein.

Die finde sogar ich als Mann teilweise sexistisch.

Andererseits ist es aber so, dass dieser Clip in so vielen Punkten "over the top" ist, dass ich es nicht sooo schlimm finde. Er provoziert halt, aber nicht nur in einer sexistischen Hinsicht, sondern auf vielfältigen Gebieten.

Auf jeden Fall ist sie fast schon herrlich schräg.

Ich bin eine Frau und ich finde es geht noch.

Die Schulmädchen, die sich da Schnurrbärte ankleben sind zwar grenzwertig und die erwachsenen Frauen sind fast alle in Richtung Prostituierte dargestellt -aber die Männer sind auch nicht besser.

Die Werbung ist einfach so dumm und sinnlos, dass alle bis auf den Protagonisten blöd rüberkommen, nicht nur die Frauen.

Hab jetzt auch mal nachgeguckt, was strellson eigentlich ist -Klamotten verkaufen die, okay, wurde natürlich nicht klar, aber das kennt man ja.

Fazit: Die Werbung ist unfassbar schlecht und dumm (nur das Lied ist gut, davon hab ich jetzt nen Ohrwurm), aber sexistisch ist sie nicht.

24

Warum findest du gerade die Schulmädchen mit den Bärten problematisch? An die hab ich garnicht gedacht.....

0
13
@dasistsparta5

Na weil die quasi Männer sein wollen. Das heißt doch im Umkehrschluss, dass Frauen nichts wert sind.

Das soll jetzt natürlich nicht gegen Menschen gehen, die ihr Geschlecht umwandeln lassen, über so was denken kleine Kinder natürlich noch nicht nach, weshalb das auch nicht gemeint sein kann.

0

Was möchtest Du wissen?