Findet ihr diese Tätigkeit im Hausbau einfach?

9 Antworten

Da gibts doch bestimmt Kollegen die du fragen kannst. Bei den heutigen Unfallverhütungsvorschriften ist  das normalerweise nicht gefährlich.

Wenn du trotzdem unsicher bist, ist der Arbeitgeber vor Ort der richtige Ansprechpartner---oder der Schichtführer oder Vorarbeiter, irgendsowas wirds da doch sicher geben. Gleich alles hinschmeissen ist auf jeden Fall die schlechteste Lösung. Dein Vermittler hat nur seine Dollars im Kopf, der hilft dir nicht.

Erst wenn an deinem Arbeitsplatz keine Hilfe zu bekommen ist und du Zeugen für das Verhalten hast, kannst du  gehen, und dann auch ohne Sperre oder sowas.

Dass Zeitarbeiter schlecht behandelt werden wirst du nicht ändern können, schon gar nicht indem du hinschmeisst.

LG opa

Ich bin überhaupt kein gelernter Handwerker, lediglich Kaufmann ... und hab fast ein ganzes Haus saniert, da waren alte Rohre durch abstemmen oder abschneiden zu entfernen noch das Geringste "gefährliche". Keine Lust?! Arbeit lohnt und auch nur wenn sie hilft nicht sinnlos zuhause rumzusitzen.

Ist eigentlich einfach, das zeigt man dir zweimal und dann kannst das selber machen. Wenn nicht ist ja vermutlich jemand da, der dir das dann nochmal zeigen kann. 

Paketzusteller bei DHL, aber noch keine Erfahrung mit 3,5 tonner.

Hallo, ich werde vorraussichtlich demnächst bei DHL als Paketzusteller anfangen, bin allerdings noch nie mit so einem großen Transporter gefahren. Hab zwar Führerschein Klasse B, aber so nen 3, 5 Tonner fährt man ja nicht alle Tage. Ich will diesen Job ja unbedingt haben, aber das mit den Fahren bereitet mir Sorgen. Nun weiß ich nicht ob die davon ausgehen das ich so einen Transporter schon mal gefahren bin, ich habe soetwas nie behauptet und ob ich zur Eingewöhnung so mal nen paar Runden fahren darf, oder ob ich meine Bedenken überhaupt erwähnen soll, nicht das die mich wieder nach Hause schicken. Erfogt überhaupt eine Einarbeitung bzw Auffrischung?( Hab ausbildung als Briefzusteller mit 3 Wochen Arbeit bei DHL, aber vor einem Jahr schon)

Vllt arbeitet hier ja selbst einer bei DHL oder kennt sich so ein wenig damit aus.

Vielen Dank.

...zur Frage

gibt der Arbeitsvertrag das her?

Also Folgendes,durch meine Tätigkeit in der Zeitarbeit komme ich auch mit Leuten von einer anderen ZAF zusammen,da kann es sein das sie abberufen werden und dann für eine Brauerei Pfandflaschen sortieren müssen. Der Arbeitsvertrag sagt bei ihnen ganz klar Stundenlohn,aber bezahlt werden sie nach Stückzahl/Menge (4 Paletten a 30Kisten/Std),so das nach 8 Stunden Arbeit unter Umständen nur 5 oder 6 Std,je nach geschaffter Menge,bezahlt werden...das gibt der Vertrag doch nicht her,weil wenn man 8 Std arbeitet muss bei vereinbartem Stundenlohn doch auch 8 Std bezahlt werden,oder seh ich das falsch?

...zur Frage

Kann man, wenn man merkt, dass der Einsatz beim Kunden einer Zeitarbeitsfirma, sich an die Zeitargeitsfirma wenden und sich abmelden?

Die Kunden (Firmen, wo der Mitarbeiter, aufgrund der Zeitarbeitsfirma eingesetzt ist) können den Mitarbeiter bei der Zeitarbeit abmelden, wenn es nicht passt, keine Arbeit mehr vorhanden ist, etc. Kann der Mitarbeiter sagen, dass er da nicht mehr arbeiten will oder kann, weil man z.B. dieser Tätigkeit einfach nicht gewachsen ist?

...zur Frage

Wieso wird kein öffentlicher Arbeitssektor eingeführt? Seid ihr dafür oder dagegen?

Unter öffentlicher Arbeitssektor versteht sich eine Einrichtung die Menschen unabhängig von ihrer Qualifikation und je nach Leistungsvermögen eine Arbeit gibt. Dort kann jeder hingehen der arbeiten möchte und diese Einrichtung ist dazu verpflichtet, diese Personen dort dann zu beschäftigen. Auch Menschen ohne jegliche Qualifikation bekämen dort eine Vollzeitarbeit, aber eben eine Tätigkeit die sie auch ausführen können und wozu eine Einarbeitung ausreicht.

Diese Einrichtung wäre dann natürlich auch dazu verpflichtet, die Menschen mindestens nach dem Mindestlohn zu bezahlen. Das wären bei einer Vollzeitstelle ca. 1500€ Brutto und die Menschen dort könnten dann selber entscheiden wie viel sie arbeiten, ob 3h pro Tag oder 10h pro Tag.

Ich finde das wäre eine viel bessere Alternative zu Hartz4 und jeder der arbeiten will, kann dann auch arbeiten. Die Menschen würden dann nicht mehr den ganzen Tag nichts tun und die die arbeiten wollen, können dann arbeiten und hätten dann auch noch mehr Geld als von Hartz4. Nebenbei würde es dann aber trotzdem noch Sozialhilfe geben für die die nicht mehr arbeiten können, für die denen das Geld trotzdem nicht reicht und für die die in dem Sektor nicht arbeiten wollen.

Wie findet ihr so einen öffentlichen Arbeitssektor? Warum wird keiner eingeführt?

...zur Frage

Zeitarbeit: Auszahlung der Arbeit bei über 35 Wochenstunden?

Ich arbeite auf Zeitarbeit über eine Zeitarbeitsfirma, allerdings bei dieser für wenige Wochen befristet. Deswegen werde ich in dieser Zeit nicht auf Urlaub oder Abfeiern von Überstunden zurückgreifen.

Bei meinem Entleiher häufe ich hin und wieder Überstunden an, die auf mein Zeitkonto eingehen. Die Zeitfirmen zahlen ja nur 35 gearbeitete Wochenstunden aus, alles darüber geht aufs Zeitkonto.

Muss mir die Zeitarbeitsfirma am Ende meiner Tätigkeit trotzdem alle Plusstunden meines Zeitkontos auszahlen, oder verfallen diese quasi?

...zur Frage

Frage Lohnfortzahlung bei BG Unfall!?

Hallo! Ich arbeite seit Februar 2015 in einem Betrieb. Seit 01.01.2016 mit anderem Vertrag über Zeitarbeit aber gleiche Firma gleiche Tätigkeit. Am 28.12 ., also 3 Tage vor Ende meines alten Vertrags, ist mir auf dem Weg zur Arbeit ein Unfall passiert. Ich bin jetzt fast wieder gesund, gehe an nächste Woche arbeiten. Hab immer alle kranken Scheine rechtzeitig abgegeben und auch alles ausgefüllt was die wissen wollten. Heute Der Schock: für Januar haben die mir lt. Konto Auszug 76,5 € Gehalt überwiesen. Ich bin schockiert, wie kann das sein? Miete, rate fürs Auto, nichts geht weg am Montag! Ich kann im Betrieb nicht anrufen da es wochenende ist. Weiß jemand was das sein könnte damit ich nicht bis Montag mit Schnappatmung Leben muss? Vielleicht ist das weil sich zum 1. Januar die bg geändert hat? Aber ich hab gelesen der AG zahlt die ersten 6 Wochen? ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?