Findet ihr die Epiphone Les Paul ES lohnt sich zum brauchen oder um zu kaufen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es sind nicht ausschließlich die Hölzer, die den Sound machen.

Ich habe unterschiedliche Epiphone Modelle, die allesamt sehr viel besser verarbeitet waren als die Gibson Modelle, die ich ab Laden in der Hand hatte. Wildcat, ES 335, ES 339, LP Ultra III und As. Jede Gitarre, auch das gleiche Modell, ist etwas anders. Die ES335 ist ein absoluter Liebling, die Wildcat ist etwas schwer, die ES339 Pro zwar splitbar aber sehr viel anders als eine Strat. Die Ultra hat von Haus aus schon einen sehr A-ähnlichen Charakter, mir fehlt dieser manchmal "brutale" Hum-Sound (möglicherweise liegt es an den Humbuckern kann aber auch vom gekammerten Body kommen) Du musst nicht nur die LP Deines Freundes anspielen, auch die alternativ in Frage kommenden Instrumente.

Vielen Dank für die Auszeichnung!

0

Eine Gitarre sollte man nur kaufen wenn man sie vorher angespielt hat. Das kannst nur du entscheiden, sowohl vom Klang als auch von Bespielbarkeit in Verbdingung mit deiner Art zu spielen. Von der Dicke des Halses etc. mal ganz abgesehen.

Ich hab sie angespielt aber mich nimmt es wunder ob die Hölzer und Co. hochwertig sind.

0
@RobinatorLP

hochwertig ist relativ zum preis. Für den Preis sind die Teile in Ordnung. Mir waren sie zu schwer und dumpf vom Klang. Ich habe mich daher für ne PRS SE entschieden

0

Warum Epiphone wenns zu dem Preis schon Gibson gibt ?

Hier zum Knaller-Preis mit Gibson Dirty Finger Humbucker und Selbststimmsystem.

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Gibson-Les-Paul-70s-Tribute-Wine-Red/art-GIT0026089-000

Da gibts nix zu überlegen imho.

Wenn dir die Gitarre gefällt; warum nicht!? 

Was möchtest Du wissen?