Findet ihr die Beispiele für das Kopftuch sinnvoll? Ja?nein? Begründung?

Letzter satz: deshalb muss sie also durch ein hijab geschützt werden.
 - (Religion, Islam, Philosophie)

18 Antworten

Ich finde, jeder sollte sich so kleiden, womit man sich wohlfühlt. Ich bin eine transsexuelle Frau, sowie Atheistin und wegen Glatze Kopftuchträgerin, da ich mich mit Perücke nicht wohlfühlte. Duch Zufall kam ich zum Schal und zum Kopftuch mit Untertuch, wobei ich mich sehr wohl fühle und das Tuch nicht mehr missen möchte. Mittlerweile kommt bei mir der Wunsch, Niqab, Burka oder Khimar auszuprobieren auf. Ist das Normal?. Soll ich es ausprobieren?

Das liest sich zwar schön, ist ansonsten aber, auf die Frau bezogen, reiner Schwachsinn. - Wenn eine Frau keine andere "Schale" hat, als das durch den Islam verordnete "Kopftuch", dann ist sie zu bedauern.

Die Frauen, welche ich in meinem Leben näher kennen gelernt habe, hatten alle, jede für sich, ihre eigene ganz persönliche Schale. Und glaube mir, manche waren härter und besser als ein umgebundenes Kopftuch!   

In sämtlichen Kulturen und seit mehr als 4000 Jahren gilt langes, frei wallendes Haar als DAS Symbol für Freiheit, Macht und Einfluss.

Noch Fragen?

Nein, Frauenhaare brauchen KEINE "Schutzhüllen" irgend einer Art, das ist purer Unsinn. Ich empfinde Frauen, die so etwas schreiben, als Verräterinnen an Rechten und Freiheit von Frauen.

Die Männer, die das verlangen, brauchen 1. ein humaneres, gleichberechtigtes Frauenbild (und um das auszuhalten, müssen sie endlich ein ECHTES Selbstbewusstsein entwickeln, denn dieses besitzen sie nicht. ) UND sie brauchen 2. immens mehr Selbstbeherrschung und Fähigkeit zur Eigenverantwortung, was die Zügelung ihrer sexuellen Triebe betrifft. Wenn arabisch geprägte Männer dies leisten würden, könnten Frauen ihre Haare selbstverständlich frei tragen als ein angeborenes Menschenrecht.

Dass Kopf, Haare und partiell das Gesicht als so wesentliche Teile der Frau dermaßen tabuisiert und verleugnet werden, ist eine Schande für die Menschlichkeit und für hart erarbeitete Menschen - und speziell auch Frauenrechte.

Und NEIN, Frauen sind KEINE Blumen. Sie sind Menschen mit Intelligenz und Handlungsfähigkeit, keine zarten, hilflosen Pflänzlein.

nein ist genauso an den Haaren herbeigezogen, wie der Zwang der Beschneidung , nur weil  Mohamed wohl mit einem Gen-Defekt, einer  angeborenen Missbildungen , also der nicht vorhandenen Vorhaut zur Welt kam.

Denn der natürlicher Schutz eines Lebewesens sind Haut und Haare :)

Salaam & einen l.G. ;)h

Ich finde jes jetzt ein bißchen albern zu sagen, das Kopftuch macht Sinn, weil auch Bananen Schale tragen.

Aber interessant ist die Sichtweise schon..... Wenn ein Gott die Bananen so beschalt schuf, warum hat er den weiblichen Säugling  bzw. die Frau dann eigentlich ohne Kopftuch erschaffen....?

Die Füllerkappe ist - wie das Kopftuch auch -   nur eine menschliche Erfindung.

Wer ein Kopftuch aus eigener Motivation  tragen möchte, soll das tun..... Männer, die möchten, dass Frauen Kopftücher tragen, sollen bitte mit gutem Beispiel vorangehen und dann noch den Bananen-und Füllerspruch bringen....

Will sagen, es ist egal, ob es Sinn macht. Jeder soll frei entscheiden. Finde solche Themen unnütz.

Ich finde jes jetzt ein bißchen albern zu sagen, das Kopftuch macht Sinn, weil auch Bananen Schale tragen.

Auszerdem würde es ja auch die Frage aufwerfen, warum nur Muslima und nicht die Männer eines tragen?

Die Hülle des menschlichen Körpers, um auf die Banane zurück zu kommen, sind Haut und Haare. 

4

Was möchtest Du wissen?