Findet ihr die Beispiele für das Kopftuch sinnvoll? Ja?nein? Begründung?

Letzter satz: deshalb muss sie also durch ein hijab geschützt werden.
 - (Religion, Islam, Philosophie)

34 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Kopftuch zu tragen, gehört zu den Pflichten einer Muslima.
Und wenn man den Islam richtig praktizieren möchte, muss man sich auch dementsprechend bedecken.

Und sprich zu den gläubigen Frauen, daß sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren sollen und daß sie ihre Reize nicht zur Schau tragen sollen, bis auf das, was davon sichtbar sein muß, und daß sie ihre Tücher über ihre Busen ziehen sollen und ihre Reize vor niemandem enthüllen als vor ihren Gatten, oder ihren Vätern, oder den Vätern ihrer Gatten, oder ihren Söhnen, oder den Söhnen ihrer Gatten, oder ihren Brüdern, oder den Söhnen ihrer Brüder, oder den Söhnen ihrer Schwestern, oder ihren Frauen, oder denen, die ihre Rechte besitzt, oder solchen von ihren männlichen Dienern, die keinen Geschlechtstrieb haben, und den Kindern, die von der Blöße der Frauen nichts wissen. Und sie sollen ihre Füße nicht zusammenschlagen, so daß bekannt wird, was sie von ihrem Zierat verbergen. Und bekehret euch zu Allah insgesamt, o ihr Gläubigen, auf daß ihr erfolgreich seiet

Zitat aus dem Heiligen Quran 24:31

Nöh. Kopftuch ist Kür, nicht Pflicht.

Im Koran steht kein Kopftuchgebot. Aber das ist hier schon 1001x diskutiert worden ..

Auch diese Textstelle, aus der auch kein zwingendes Kopftuchgebot abzuleiten ist.

7

Ich empfehle, das Zitat noch mal genau zu lesen:

... daß sie ihre Tücher über ihre Busen ziehen sollen...

Da steht "Busen", nicht "Kopf".

Ich sehe hier 3 Möglichkeiten für diesen Fehler:

a) Du verwechselst Busen und Kopf. Dann empfehle ich Nachhilfe in Biologie.

b) Du plapperst nur nach, was Dir irgendjemand vorgesagt hat, ohne den Text gelesen und verstanden zu haben. Dann empfehle ich den eigenen Verstand (den dir ja wohl Allah geschenkt hat) zu gebrauchen

c) Es gibt keine Pflicht, ein Kopftuch zu tragen.

Bitte entscheide dich!

13
@clemensw

Ich finde es erstaunlich, daß gerade DIESE Sure hier immer wieder (gefühlte 999x) von Usern als angeblicher koranischer Beweis für die Kopftuchpflicht präsentiert wird. 

Können diese User nicht lesen und/oder einen einfachen Text verstehen?

Wenn sie dann auf diesen Punkt angesprochen werden, kommt das Argument: "alles falsch übersetzt".

Na, warten wir mal ab ...

10
@clemensw

Ich empfehle, das Zitat noch mal genau zu lesen: "... daß sie ihre Tücher über ihre Busen ziehen sollen"

Was für eine schlechte Übersetzung, vielleicht solltest Du das alte Arabisch des Koran lernen. Es gab damals verschiedenen Tücher, die Frauen als Zierde trugen. Auf ein spezielles bezieht sich der Koran namentlich, weil das dafür benutzte arabische Wort eben nur eine bestimmte Form eines Tuches bezeichnet. Und der Koran fordert nun nur folgendes:

Sollte eine Frau tatsächlich so ein Tuch tragen, dann solle sie es doch so Tragen, dasz der Bereich zischen den Brüsten, zu Deutsch Busen, bedeckt wird. 

Das bedeutet, wenn ein Frau erst gar nicht so ein Tuch trägt, dann bräuchte sie eben nicht ihren Busen mit einem Tuch bedecken, weil sie je eben nicht gerade so eines trägt, denn die Forderung war: wenn eine Frau schon so ein Tuch trägt, dann....

Nun stellt sich mir die Frage, welche Frau ihre Kopfhaare bedeckt, falls sie mit einem Tuch den Busen abdeckt? Es kann durchaus auch beim Menschen zu derartigen Missbildungen kommen, doch ist mir eine solche nicht bekannt. 

Wer historisches arabisch kann, ist klar im Vorteil

2

Das Kopftuch zu tragen, gehört zu den Pflichten einer Muslima.

In keiner Sure wird das tragen eines Kopftuches zur Pflicht erhoben. In keiner, ehe Du nicht mit einer Sure hier und jetzt das Gegenteil beweist.

Dir ist hoffentlich klar, was im Koran bezüglich jenem Unstand steht, wenn jemand wie Du den Koran etwas unterstellt, was nicht in ihm steht. 

Kroanverfälschung, was für eine Sünde. Ich möchte nicht in Deiner Haut stecken, wenn eines Tages Allah über dich richtet. Was hast Du Dir nur angetan?

6
@Abahatchi

Dir ist hoffentlich klar, was im Koran bezüglich jenem Unstand steht, wenn jemand wie Du den Koran etwas unterstellt, was nicht in ihm steht.

Falls nicht, helfe ich gerne aus. Sure 16, Vers 116:

"Und sagt nicht hinsichtlich dessen, worüber eure Zunge eine lügnerische Aussage macht, "dies ist erlaubt, und dies verboten", um gegen Allah eine Lüge auszuhecken! Denen, die gegen Allah Lügen aushecken, wird es nicht wohl ergehen."

3

Ok, halloschnuggi und AbuMaleeq... that`s it.

Das war ja eine harte Diskussion. Aber ich habe inzwischen auch nachgedacht. Und ich meine, dass ihr doch Recht habt. Denn wenn ich ehrlich bin, muss ich zugeben: Wenn ICH meinen Busen auf dem Kopf haben würde, würde ich ihn wahrscheinlich ebenfalls voller Scham zudecken. Ab heute werde ich jede Frau mit Kopftuch noch einmal mit völlig anderen Augen sehen. Es tut mir leid - wir konnten ja nicht wissen, was sich tatsächlich darunter verbirgt. Aber man lernt ja immer wieder mal dazu.

6
@MissMarplesGown

Ist aber doch interessant, daß gerade DIESE Antwort den Stern bekam. Hier haben sich mit Fragesteller und Antworter schließlich zwei verwandete Seeln getroffen.

4
@clemensw

Ein Psychologe würde sagen: "Das ist genau die Kopftuch-Werbung die die Fragestellerin hören bzw. verbreiten wollte".

1

Hallo halloschnuggi,

nein, ich finde diese Argumente alles andere als sinnvoll. Das Tragen eines Kopftuchs ist in der muslimischen Welt, entgegen der Auffassung vieler Menschen, keine religiöse Vorschrift! Keine Sure des Koran spricht in irgendeiner Art und Weise von der Pflicht gegenüber muslimischen Frauen ein Kopftuch zu tragen.

Es ist nur die Rede davon, dass die Frau einen Teil ihres Körpers mit einem Stoffteil zu verdecken hat. Die ersten Muslime, die diesen Rat befolgten, fanden, dass ein Kopftuch dafür das passende Mittel war. Und erst so, entwickelte sich im Laufe der Zeit ein gesellschaftlicher Brauch im Islam, der mit der Religion rein gar nichts mehr zu tun hat! Soll mir also keiner erzählen, Kopftuchverbote in Deutschland wären bei ihrer Durchsetzung ungerecht, weil sie das Recht auf Relgionsfreiheit verweigerten. Das ist schlichtweg falsch.

Ich akzeptiere es trotzdem, dass einige Muslime ein Kopftuch tragen. Auch gesellschaftliche Bräuche und Ideen, besitzen ihren Eigenwert, der sofern er nicht gerade Menschenrechten und dem allgemeinen Gesetz des jeweiligen Landes widerspricht, auch historisch aufrechterhalten werden darf. Das ist für mich eine von vielen Grundvoraussetzungen für die Entwicklung und den Bestand einer Gesellschaft, nicht nur innovativ zu strukturieren, sondern auch auf den Fundamenten der Kultur zu denken und sich auf das besinnen, was sich über eine lange Zeit hinweg als Form eines Brauches entwickelt hat. Man könnte hier vielleicht einwenden, das Muslime mit ihrem Kopftuch vor ihrer möglichen Einwanderung gar nicht erst Bestandteil der christlich/deutschen Kultur waren. Ist aber auch ein anderes Thema.

Was dein Beispiel betrifft, finde ich, dass es in meinen Augen auch von einem Kindergartenkind hätte stammen können, dass alltägliche Funktionen und Beziehungen in der Welt nach seinen eigenen Vorstellungen und Gesetzen konstruiert. Jeder halbwegs gebildete Mensch wird spätestens beim zweiten Lesen des Textes bemerken, dass man diese Beispiele auch mit Hunderten anderer Dinge hätte machen können. Haben jetzt etwa Tische die Fähigkeit zu gehen, weil sie Beine haben oder Menschen die Fähigkeit zu fliegen, weil ihre Arme auch die Flügel von Vögeln sein könnten? Eher etwas lächerlich... 

Der Person des Chats hätte ich nur zu sagen: Um das Gehirn zu schützen, hat die Evolution eine Schädeldecke konstruiert. Dafür braucht man kein Kopftuch.

Lg Nikolai

Ich finde, jeder sollte sich so kleiden, womit man sich wohlfühlt. Ich bin eine transsexuelle Frau, sowie Atheistin und wegen Glatze Kopftuchträgerin, da ich mich mit Perücke nicht wohlfühlte. Duch Zufall kam ich zum Schal und zum Kopftuch mit Untertuch, wobei ich mich sehr wohl fühle und das Tuch nicht mehr missen möchte. Mittlerweile kommt bei mir der Wunsch, Niqab, Burka oder Khimar auszuprobieren auf. Ist das Normal?. Soll ich es ausprobieren?

Kopftuch / Hijab Tutorials?

Hallo 😊 Undzwar kennt ihr gute deutsche Youtuber die einen zeigen wie man richtig Kopftuch bindet ?

...zur Frage

Können Präventivschläge sinnvoll sein?

Bitte mit Begründung:)

...zur Frage

Warum tragen Frauen im Islam ein Kopftuch bzw Hijab?

Hey Leute, ich wollte mal fragen warum Frauen im Islam ein kopftuch tragen...schon klar aus Religiösen Gründen aber warum genau?:)Mich würde es sehr interessieren da die FDP ja auch für ein verbot für Mädchen unter 14jahren haben wollen das sie keine Hijab tragen dürfen.(Was ich ganz neben bei absolut schwachsinnig finde) freue mich über jede hilfreiche Antwort:)

LG

...zur Frage

kopftuch tragen ja oder nein albo

Hii iich bin albanerin und will irgendewie gerne kopftuch tragen auf albanische weise aber ich bin mir nich sicher was soll ich tun vielleicht können auch frauen antworten die selbst kopftuch hijab tragen danke :)

...zur Frage

Islam, Kopftuch tragen?

Assalamu Alaikum. Ich bin 15 und gehe noch zur Schule. Ich möchte bald insha'allah Kopftuch tragen. Ich hab das Gefühl das meine Mutter es nicht will, ich hab sie mal darauf angesprochen und sie meinte das ich das nicht machen soll, wegen meiner Arbeit später das es schwer wird etwas zu finden. Aber das was ich werden will (in der Apotheke arbeiten) da kann man auch Kopftuch tragen.

Ich weiß einfach nicht was ich tun soll? Ich will wirklich sehr gerne Hijab tragen und meiner Religion folgen. Meine Mutter trägt selber Kopftuch und sie wurde früher immer diskriminiert und hatte nie Arbeit gefunden, heute ist es doch anders. Ich weiß das sie sich zwar sorgen macht, wegen meiner Zukunft und so aber trotzdem.

...zur Frage

Eine Freundin und ihr Hijab

Habe eine sehr gute Freundin die nun künftig ein Hijab tragen will mashallah - nun findet sie aber, dass sie ein sehr 4-eckiges Gesicht hat und weiß nicht wie sie ihr Hijab machen soll damit es nicht sehr eckig aussieht ? Hat da jemand Tipps, die ich weiterleiten kann an sie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?