Findet ihr den Gedanken auch gruselig, das die Erde eigentlich in einem "Nichts" steht? Und wieso werde ich bei dem Gedanken an "Unendlichkeit" so irre?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eigentlich ist es da draußen nur dunkel, mehr so duster.
Nun stell Dich ein beliebiges Zimmer, möglichst dunkel, also dunkel.
Dreh Dich etwas im Kreis und lege los mit Deiner Orientierung.

Das ist insoweit simpel, als Dir vorher die Größe des Zimmers bekannt ist.
Würde sich jedoch in einem Dir nicht kannten Raum deutlich anders verhalten.
Du würdest ohne weiteres in Panik geraten.

Anders verhält es ich mit der Erde auch nur nicht.
Sie hängt zufällig hier in der Ecke der Galaxie herum, in einem sehr großen, unkannten, dunklen Raum.

Die Größe Deiner Panik ist nicht entscheidend, die ist einem kleinen dunklen Zimmer gleich groß, wie in einem größeren Raum.

Was ist an Naturgesetzen denn gruselig, Undisclosed?

Soweit wir das bisher beobachten konnten befindet die Erde sich seit über 4 Mrd. Jahren auf einer sehr stabilen Umlaufbahn und die Sonne "eiert" noch etwas länger auf einem außergewöhnlich ruhigen Kurs um das Zentrum der Milchstraße!

Ich finde das sogar sehr beruhigend!

Aber, kleine Korrektur, die Sonne ist auf keinen Fall ein Planet. Nicht deshalb, weil sie knapp die millionenfache Masse der Erde hat, sondern weil sie ein derart heißer Gasball ist, daß in ihrem Zentrum Kernfusion stattfindet - nur deshalb leuchtet sie und spendet uns Licht und Wärme!

Gruß

soissesPDF 12.07.2017, 05:25

Dem Fragegesteller ging es mehr um Unendlichkeit.
Was dem Schluß zuläßt, dass er eine Endlichkeit wähnt.

Die nach Deiner Beschreibung, sich in irgendwo 5 Milliarden Jahren einstellen wird, auf Sonne und Erde bezogen.

Nicht so sosehr Physik, sondern Psyche (Achluophobie) bewegen seine Gedanken.

1

Hallo! So weit musst Du nicht denken Du kannst Dich schon bei Deinem Körper gruseln.

Dein Körper besteht aus Atomen und damit vorwiegend aus Lücken.Würde man die se beseitigen und die Elektronen, Protonen und Neutronen lägen zusammen Hättest Du nicht einmal die Größe einer Erbse.

Alles Gute.

Ich finde den Gedanken an Unendlichkeit, unendliche Grössen usw. enorm beruhigend, denn da falle ich nicht so auf! Ich staune und freue mich darüber, dass ich darin leben darf und meine eigene Wichtigkeit darin habe, egal wie gross oder wie klein ich bin. 

TimeosciIlator 13.07.2017, 07:55

Der klitzekleinste Partikel innerhalb der Unendlichkeit ist nach unserer Mathematik ebenfalls bereits unendlich.

Dies sich in irgendeiner Form vorstellen zu können, kann man getrost abhaken :)


0

Bei mir ist es umgedreht. Ich finde es spannend und auch zu wissen das es ausser uns noch andere bewohnbare bzw. bewohnte Planeten und Galaxien gibt. Wahnsinnig macht mich das nicht wenn ich in den Sternenhimmel schaue und mich frage,was ist dort draussen.......noch so alles. Wahnsinnig sollte es mich nur machen wenn ich daran denke das ich einen bevorstehenden Kontakt(oder ist er schon?) mit Ausserirdischen Intelligenzen nicht mehr erleben werde. Obwohl ich noch nicht so alt bin. Ausserdem.....eine Unendlichkeit gibt es nicht.

Undisclosed 12.07.2017, 02:09

klar ist das spannend.... aber ich finde den Gedanken an sich trotzdem gruselig.

An ein zusammentreffen mit Außerirdischen hab ich ein wenig Zweifel, da es die Erde und die Menschen schon so lange gibt und es bisher noch kein Zusammentreffen gab. Vielleicht gibt es sie in Galaxien, die noch unentdeckt sind, die aber eh schon so weit entfernt sind, das man dafür mit einem Raumschiff Trilliarden Jahre bräuchte um nur mal annähernd dort hinzukommen.

1
PatchrinT 12.07.2017, 04:11
@Undisclosed

Na ich weiß nicht. In der Menschheitsgeschichte ist schon so manches unerklärliches passiert. Nach neuesten Forschungen gibt es eine Menge neuer erdähnliche Planeten ganz in unserer Nähe. Mit neueren Antriebssystemen leichter erreichbar. Die Betonung liegt auf neue. Immerhin sind diese Planeten 20 Lichtjahre(Jahre?) entfernt. Oder weniger. Ach was...musst mal googeln,vielleicht ich auch nochmal. Schreibe das aus Erinnerung das mal gelesen zu haben....

0
manni94 12.07.2017, 02:50

Aber sicher doch gibt es eine Unendlichkeit. Allerdings nicht in der Seifenblase unseres Universums.

1
PatchrinT 12.07.2017, 04:13
@manni94

Startest du in einem Raumschiff,so kommst du irgendwann zum Ausgangspunkt wieder zurück. Irgendwann.....;-)

0
manni94 12.07.2017, 18:16
@PatchrinT

Die Unendlichkeit kennt keine Zeit und keine zeitlichen Abläufe, und auch keine räumlichen Dimensionen. Daher gibt es weder Start noch Rückkehr.

0

Willst mal so RICHTIG irre werden?

Dann übereg mal... Eigentlich dürfte es nichts - also GAR NICHTS geben. Woher sollte es denn kommen. Den Urknall hätte es auch nicht geben können, weil aus nichts nichts entstehen kann. Somit müsste eigentlich das totale NICHTS sein. Keine Materie, keine Energie, kein Raum, keine Zeit. Einfach das absolute totale NICHTS! 

rumar 04.10.2017, 18:03

Die (auch irgendwie beruhigende) Konsequenz ist wohl die, dass es das NICHTS einfach nicht gibt - oder meinetwegen gar nicht geben kann. Das NICHTS ist möglicherweise nur eine philosophische, und total verkehrte ILLUSION.

Ich kann mich jedenfalls mit (kreativen) Unendlichkeiten viel besser anfreunden als mit einem absoluten "Nichts" - obwohl ich hie und da nichts hören und sehen möchte.

0

Ja, das sind halt auch aufwühlende Fragen, wenn man sich dessen noch nie so deutlich bewusst war oder bestimmte Fragen noch nicht gestellt hat.

Aber man gewöhnt sich dann, bzw. bekommt mehr Informationen und zieht Schlüsse.

Ihr macht mir Angste

Der erste Teil der Frage ist nonsense, deshalb beantworte ich nur den zweiten.

Das Universum ist endlich, doch das Ende ist unereichbar. Es expandiert schneller als Lichtgeschwindigkeit, und da Lichtgeschwindigkeit die theoretische Max. Geschwindigkeit ist, werden wir das Ende auch nie erreichen.

trailhof 12.07.2017, 01:48

Aber nicht schneller als das Licht. Das ist unmöglich. Selbst wenn sich zwei Objekte von einem Nullpunkt in entgegengesetzte Richtung mit Lichtgeschwindigkeit entfernen, wächst der Abstand nicht mit doppelter sondern nur mit einfacher Lichtgeschwindigkeit.

0
Loryhoof 12.07.2017, 01:50
@trailhof

Lichtgeschwindigkeit ist nur an "Objekte" mit Masse gebunden.

0
trailhof 12.07.2017, 02:34
@Loryhoof

Und was wenn nicht Masse soll dann schneller als das Licht expandieren?

0
Loryhoof 12.07.2017, 07:19
@trailhof

Mag vielleicht etwas komisch klingen, aber die Expansion des Universums hat eigentlich keine "Geschwindigkeit".

Für Ereignisse die so weit entfernt sind, gilt die allgemeine und die spezielle Relativitätstheorie nicht.

0

Was möchtest Du wissen?