Findet ihr, dass Mercedes/BMW qualitativer als Audi ist (Gründe..)?

8 Antworten

Audi ist die beste Marke meiner Meinung nach. So viel Liebe und Qualität hatte ich in keinem Auto. Ich hatte einen E46 vor paar Jahren und der hat nur geklimpert. Einen Benz hatte ich noch nie. Der G500 gefällt mir am meisten. Wenn ich mir so die Kommentare anderer betrachte , sind diese selbst nicht überzeugt. Mein bester Freund fährt den neuen G500 und er meinte , dass es das perfekte Auto ist. Ich fahre zur Zeit den V10+ und bin begeistert. Bald muss ein neuer her und ich werde ohne zu zögern bei Audi bleiben :D

LG und bleib gesund :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dankeschön! Bleib auch gesund.

1

In der Klasse ist die Qualität eine sehr ähnliche. Jeder baut gute Fahrzeuge. Manchmal nicht ganz so gute, manchmal perfekte 👌

Nachdem ich die anderen Antworten gelesen habe sind doch die meisten Teile von Zulieferfirmen und nicht von den Autohersteller selbst. Die machen oder lassen machen nur ihr Zeichen drauf und verlangen noch einen Aufschlag. Somit liegt eigendlich ja nur die Qualitätskontrolle bei dem Hersteller.

Mit Mercedes habe ich nur gute Erfahrungen-liegt aber auch daran, dass ich nur Firmenwägen gefahren habe-die Werkstattkosten gehen also nicht auf meinen Geldbeutel. Daher keine weitere Angabe dazu.

Audi verbaut Motoren von VW. Audi ist VW. Und die Motoren von VW sind echt übel. Ich kenne viele VW-Fahrer. Und ALLE-bis auf einen haben irgendwelche Probleme. Der bekannteste wohl Ölverbrauch. Nur ein Diesel-Golf hat die 300.000 geknackt ohne große Probleme-mit dem 1,9tdi. Der ist einer der wenigen guten VW-Motoren. Die anderen verreckten oft schon bei 100.000, andere fuhren am Ende mehr mit Zweitakt als mit Benzin.

BMW 6-Zylinder sind hervorragende Motoren, das Auto drum herum stimmt auch. Für längere Strecken ist BMW definitiv die Marke, die ich nehmen würde.

Das Problem bei allen drei: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist schlecht. Jedenfalls in meinen Augen. Für einen Bruchteil des Geldes bekomme ich standhafte Fahrzeuge mit all der Ausstattung die ich wirklich im Auto brauche. Bei heutigen Autos ist es bald eine Herausforderung nur ein Lied weiter zu wechseln, die Klimaanlage umzustellen oder das Licht einzuschalten. Wenn ich fahre, will ich konzentriert sein, denn ich will mich nicht auf Airbags oder Spurwarener verlassen müssen.

Also ich habe jetzt seit einigen Jahren einen kleinen Mercedes (ich glaube 169). Das zweitschlechteste Auto, das ich jemals hatte! Nur Ärger und horrende Reparaturkosten. Davor hatte ich den "Elch" in der langen Version - etwa 8000 EUR Reparaturkosten insgesamt, zweimal alleine der Drehmomentwandler trotz Austausch gegen Neuteil.

Mercedes Benz und Qualität? Das war mal.

Ich gehe stark davon aus das es daran liegt, dass das Auto schon paar Jährchen auf den Buckel hat. Die neueren Autos, sagen wir mal ab BJ 2015 sind einfach Top.

0
@anonym122332

Der zweite hatte 9000 km aufm Tacho und war ein Rückläufer gegen einen anderen Kauf. Also: nagelneu!

In Anbetracht meiner Erfahrungen bezüglich

  • horrender Anschaffungskosten
  • horrender Reparaturkosten (sollte eigentlich gar nicht nötig sein)
  • arroganten Gehabes des Personals (außer bei den Verkäufern natürlich)

Werde ich die Marmorpaläste und die überschminkten Model-Tussis, die einem mit herablassendem Lächeln einen Espresso anbieten während man verzweifelt auf einen Techniker wartet, diese Marke nie mehr in Betracht ziehen.

Der Qualitätsvorsprung der genannten Marken hat sich erledigt, Was bleibt ist die Bepreisung des Selbstdarstellungswahns der Kunden. Naja - da zahlt man doch gerne 20 000 EUR mehr für den Stern...

0

Was möchtest Du wissen?