Findet ihr, dass Geld eine Sucht ist?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Nein, als Sucht würde ich das nicht direkt betiteln. Man fühlt sich besser, wenn man viel Geld und hat auch mehr 'Glücksgefühle' wenn man sich endlich etwas kaufen kann, was man vielleicht schon lange wollte, aber wenn man z.B. süchtig nach Computerspielen ist und ewig nicht zocken kann, wird man nervös, man hat Langeweile, eben die 'Nebenwirkungen' der Sucht. Wenn man allerdings am Ende des Monats nicht mehr so viel Geld hat, ist das noch lange nicht so schlimm, also ist es zwar etwas, wovon man nie genug haben kann, aber meiner Meinung nach noch lange keine Sucht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja..... und zwar die schlimmste von allen. Warum besitzt ein einzelner Mensch mehrere Milliarden Euro? Allein schon der Gedanke, dass Menschen soviel Geld besitzen, dass sie es niemals im Leben ausgeben können und dieses Geld aus Gier behalten, anstatt damit gutes zu tun und Leben zu retten, ist doch zutiefst grotesk. Das Gefühl gutes zu tun sollte über dem Gefühl stehen Geld zu besitzen. Jeder Millionär/Milliardär ist für mich ein bedauernswerter Mensch, der von einer Sucht Namens Geldgier befallen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skibomor
08.07.2016, 12:54

Auf den Punkt gebracht: Geldgier ist eine Sucht, Geld allerdings nicht.

0

Geld ist einfach nur Geld bzw. ein Zahlungsmittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist gut wenn man genug davon hat, das hat mit Sucht nichts zu tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld ist ein Zahlungsmittel. Immer Steine schleppen würde ja zu schwer werden.:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von letsdoitnow
08.07.2016, 12:43

hahaha. ja aber wenn man weiter reinschaut: ohne Geld geht es einem Schlecht-wenn man zu viel Geld hat, schadet es der Seele-man ist aber abhängig davon:)

0

Geldgierig ist eine Sucht. Immer mehr scheffeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld ist keine Krankheit, Geld ist ein Zahlungsmittel :D (verstehe schon wie du das meinst, aber klingt wie "Findet ihr, dass Geld eine Essstörung ist?" oder "Findet ihr, dass Geld Bauchschmerzen sind?" haha)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von letsdoitnow
08.07.2016, 12:42

Bauchschmerzen ist aber keine Sucht😂😂💞

0

Ich denke, das Geld, unsere Gier befriedigt. Deshalb will man immer mehr davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung. Ich hab nie welches. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Geld ist keine Sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Geld könnte maximal ein Suchtmittel sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld ist eine Währung

So wie kokain ein droge ist und keine Sucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von letsdoitnow
08.07.2016, 12:44

meinte auch Droge sry😄

0
Kommentar von Dave0000
08.07.2016, 13:12

Ja Geld kann schon ein droge sein

Wie aber fast alles
Schokolade
Sport
Fernsehen
Handy

0

Geld ist keine Sucht. Aber die Gier, Geiz usw.. könnte man Sucht nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?