Findet ihr das verwöhnt, oder würdet ihr das auch nicht machen?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Mit vewöhnt hat das nichts zu tun. Es ist einfach sicherer und zudem bequemer (zumindest für den auf dem Notsitz). Abgesehen davon muss ja noch Gepäck für 5 Personen verstaut werden. Wenn ihr das alles in einen Viersitzer quetscht und die Polizei euch erwischt, dann kommt ihr nicht mal bis München!

Nachtrag: Ich würde weder als Fahrer noch als Halter des Viersitzers die Verantwortung übernehmen wollen, in dieser Konstellation eine derart lange Strecke zu fahren. Bei Uneinsichtigkeit der Mitfahrer müsste mein Auto dringend in die Werkstatt.... :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unsinkable2
05.08.2016, 10:12

Liebe TrudiMeier, die meisten "normalen" Autos haben Zulassungen für 5 Personen. Mit dem umgangssprachlichen "Notsitz" ist daher in aller Regel der unbequeme Sitz in der Mitte der Rückbank gemeint. (Also der, der vermutlich auch in deinem Auto mit einem zusätzlichen Sicherheitsgurt ausgestattet ist.)

0

Kommt darauf an, wieviel Platz wirklich ist. Im Toyota meiner Mutter ist hinten für drei erwachsene Leute auch nicht wirklich Platz. Zumindest nicht für sehr lange Strecken gedacht.

Ihr solltet euch im Fall der Fälle vorher darauf einigen, dass auch jeder mal für einige Zeit auf dem Beifahrersitz sitzt.

Ansonsten bei 2 Autos auch alle anfallenden Spritkosten durch die Anzahl der Mitfahrer teilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit verwöhnt hat das meiner Meinung nach nichts zu tun.

Wäre doch für alle Beteiligten angenehmer, mit 2 Autos zu fahren. Um was für ein Auto würde es sich denn handeln?

Auch in einem großen Auto sind zwar 3 erwachsene Personen auf der Rückbank möglich, aber wirklich bequem ist es nicht gerade. Und dann 7 Stunden... Denkt daran, dass da aufgrund der Urlaubszeit auch gerne mal das ein oder andere Stündchen dazu kommen kann.

Bedenkt auch das Gepäck von 5 Personen. Wenn da auch nur eine Frau dabei ist, benötigt ihr ja schon fast einen Anhänger für das ganze Gepäck :-D

Nachteil bei zwei Autos: doppelte Benzinkosten, je nachdem wo ihr hinfahrt doppelte Stellplatzkosten.

Vorteil bei zwei Autos: bequemeres reisen, am Zielort ist man flexibler (wenn die einen dies machen wollen und die anderen vielleicht was anderes - das ist gerade bei größeren Gruppen ein Problem, für Aktivitäten und Unternehmungen alle unter einen Hut zu bringen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wie groß der Notsitz ist (ich kenne nur welche für Kinder im Kofferraum) und ob das Gepäck von 5 Leuten in ein Auto passt, wo im Kofferraum schon jemand sitzt. Ich denke mal, in dem Fall kann man auch mit zwei Autos fahren. Oder andere Idee: Vielleicht ist das zweite Auto ja größer, dann könnt ihr mit dem fahren.

Ob man das jetzt verwöhnt nennen mag, weiß ich nicht. Damals als ich noch klein war, sind wir auch zu fünft in nem Trabi in den Urlaub gefahren und ich hab bei meinem Papa auf dem Schoß gesessen. Heutzutage würde ich sowas wohl nicht mehr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Urlaub ist Erholung, Sardinenbüchsenrallyes sind das Gegenteil davon. 

Wenn es dann auch noch ein bisschen warm oder schwül wird und die Klimaanlage nicht eingeschaltet werden kann ("Näääh, dann krisch n steifen Nacken!"), dann wird das eine Tortur. 

Mal von dem Gepäckproblem abgesehen, was andere hier schon angesprochen haben. In der Enge sind Bewegungen kaum möglich, und das bloße Hervorholen einer Trinkflasche oder das Weiterreichen der Keksschachtel wird da zur akrobatischen Einlage. Und wenn dann mal so eine offene Flasche runterfällt und zwischen den im Fußbereich zusammengerammelten Rucksäcken und Tüten kullert, könnt Ihr nur untätig zuhören, wie sich die Flasche am Boden gemächlich leergluckert. 

Der Einzige, der "normale" Bewegungsfreiheit haben wird, ist der Fahrer. Und ich wette, es ist genau dieser Fahrer, der euch vorwirft, verwöhnt zu sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, es gab da ja mal Zeiten ...

Wenn ihr fünf Leute seid und nicht gerade alle "amerikanische Doppelsitz-Kleidergrößen" habt, dann würde ich ernsthaft darüber nachdenken, die Reise besser zu strukturieren, statt mit zwei Autos zu fahren. Nicht zuletzt deshalb, weil der "gemeinsame Urlaub" schon mit der Reise beginnt.

Alle Stunde eine Pause, bei der man sich die Beine vertreten kann; und schon kann man völlig problemlos auch 12- oder 20-Stunden-Trips aushalten und sogar Spaß dabei haben. Und das sage ich aus Erfahrung. ;)

Das so gesparte Geld könnt ihr dabei ganz entspannt unterwegs verfressen: Immerhin reden wir mal eben über runde 100 Euro pro Weg... 

Entscheidend ist aber auch: Was wollt ihr in München machen? Wenn die Autos dort größtenteils nur rumstehen würden, dann reicht es mit Sicherheit auch, wenn eines rumsteht. 

Alternative: Lohnt sich eventuell ein Mietauto mit mehr Platz? Es gibt immer mal wieder super-günstige Angebote.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Notsitze" gibt es bei modernen Autos nicht mehr. Es dürfen so viele Leute mitfahren, wie Sitzplätze eingetragen und gurte vorhanden sind. Keiner mehr, verwöhnt oder nicht hin und her. Im Urlaub habz Ihr Gepäck dabei? Dann wirds in einem Auto mit 5 Personen und Koffern oder Reisetaschen eng. Ein Kombi geht, bei einem Twingo oder Corsa nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mit 2 Autos fahren, ist sicher bequemer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir erschließt sich grade nicht, was das mit "Verwöhnt sein" zu tun hat.

2 Autos sind nicht nur angenehmer über 7 Stunden Fahrt, es ist auch sicherer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 5 Mann in einem Auto in den Urlaub, da habt ihr euch noch keine Gedanken über das Gepäck gemacht.

Ich würde mit 2 Fahzeugen fahren oder mir einen Kleinbus/ VW-Bulli mieten. Alternativ ein größeres Auto mit Anhänger für Gepäck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was verstehst du unter einem Notsitz?

Um welches Auto handelt es sich?

Solange das nicht bekannt ist, hat es keinen Sinn, die Frage zu beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TMSM13
05.08.2016, 13:08

VW Passat, mit einem 20 cm breiten Sitz zwischen den hinteren Sitzen.

0

7h zu fünft in eine Karre quetschen geht garnicht.!!! Nehmt 2 Autos!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verwöhnt?

Ne absolut nicht.

7 Stunden Fahrt mit 5 Leuten im Auto ( einer auf dem Notsitz ) plus Gepäck = NEIN DANKE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mojoi
05.08.2016, 09:06

Multipliziere die Anzahl der Insassen mit der Anzahl der Fahrtstunden.

Addiere die Anzahl der im Reisegepäck berücksichtigten Personen und ziehe nochmal die Anzahl der freien Sitzplätze ab.

Ab 20 wird es unangenehm.

Ab 30 ist es unerträglich. 

Ab 40 WTF???

0

Auf keinen Fall. Fahrt mit zwei Autos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bequemlichkeit muss man sich leisten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

7 Stunden finde ich schon viel und dann noch das Gepäck..., daher sind 2 Autos sicherlich angenehmer.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der "Notsitz" heißt nicht umsonst so!Jederzeit könnt´Ihr von ´ner Streife gestoppt und am Weiterfahren gehindert  werden! Die Geschichten von total überlasteten Pkws auf der Autobahn sollten eigentlich abschrecken! Wer heil am Ziel ankommen und auch wieder heimkommen will, sollte seinen Grips einschalten! Schönen Gruß an das G´scheitle!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?