Findet ihr das SUV / Geländewagen eine Umweltsünde sind?

 - (Auto, Umfrage, Abstimmung)

Das Ergebnis basiert auf 49 Abstimmungen

Nein 53%
Ja 47%

18 Antworten

Nein

Hallo tobifragt187,

wir haben nur einen "kleinen" SUV, Ford Kuga, der Verbrauch ist zwischen 6,5 und 7 Liter pro 100 Km.

Er ist sehr geräumig und bietet viel Platz. Mein Mann ist Handwerker und braucht diesen Stauraum. Wir fahren ca. 5.000 Km im Jahr, mein Mann fährt mit dem Fahrrad zu Arbeit, ich erledige sehr viel zu Fuß. Die weiteren Strecken sind die Reisen und meine vielen Klinikaufenthalte. Zweimal Großeinkauf in der Woche, da die Supermärkte außerhalt unserer Ortschaft gebaut worden sind. Die kleinen Lebensmittelgeschäfte sind nach und nach verschwunden.

Mit Subventionen wäre es vielleicht möglich gewesen, diese kleinen Läden fußläufig zu erhalten und so allgemein die Umwelt zu schonen.

Außerdem fühle ich mich wesentlich sicherer, Irschenberg - oder die Inntalautobahn, die Autobahn der LKW´s.

Wenn Blockabfertigung in Tirol/Österreich ist, dann fährt alles durch unsere Dörfer, dass ist eine Belastung. So geht es seit Jahren, da wäre es schön gewesen, wenn die Politik mal dafür gesorgt hätte, dass die Maut teurer ist, als der Transit und Entlastung durch Schienenverkehr Gotthard. So nehmen hunderttausende LKW´s einen Umweg wegen der günstigeren Kosten über den Brenner.

Immer weniger Güter werden auf der Schiene transportiert - Kapazitäten sind vorhanden.

Das ist wirklich eine gravierende Umweltbelastung für Mensch und Tier, plus dem Lärm in den kleinen Dörfchen.

Liebe Grüße

Nein

Vom Grundsatz her handelt es sich inzwischen bei einem SUV um ein Fahrzeug mit höherer Sitztposition und damit etwas höherer Bauform. Es gibt dabei kleine SUV´s wie den VW T-Cross und eben sehr große SUV´s wie den BMW X5.

Die SUV´s haben nur aufgrund des oft leicht höheren Luftwiederstandes einen geringfügig höheren Verbrauch als die Modelle auf deren PKW Plattform sie gebaut werden bzw. zu deren Gruppen sie gehören:

  • VW Polo - T-Cross
  • VW Golf - T-Rock
  • BMW 3er - X3
  • BMW 5er - X5

Von daher ist es falsch einen SUV grundsätzlich als Umweltsünder dazustellen!

Es gibt durchaus viele Limousinen, Kombis und Sportwagen die einen wesentlich höheren Verbrauch haben als ein kleiner SUV.

Wenn jemannd jedoch kein entsprechendes großes und schweres Auto benötigt, dann ist es aus Umweltschutzgründen schon falsch ein entsprechendes Auto mit unnötig hohem Vernbrauich zu kaufen.

Umweltschutz bedeutet was brauche ich für ein Auto und welches ist zu meinem Zweck die sparsamste Variante.

Wir dürfen aber dabei nicht vergessen, das selbst ein Spritfresser immer noch wesentlich weniger CO2 ausstößt als umgerechnet ein Fluggast pro Flugkilometer. Wenn es um Umweltschutz geht, dann müssen wir dort anfangen wo der Fahrgastverbrauch pro Kilometer am höchsten ist und das ist das Flugzeug.

Ja

Man braucht kein großes Auto mit mehr Leistung als der durchschnittlich.

Mehr Leistung in Kombination zu mehr Masse die bewegt werden müssen = mehr Emissionen und im allgemein höherer Verbrauch das letztlich dem Klima und der Umwelt schadet.

Ja

Es gibt nur wenig Menschen, die ein solches Fahrzeug wirklich brauchen. Und wenn die meist einzig Fahrt morgens stattfindet, um die Kinder 500 m zur Schule zu fahren, dann ist das Umweltsünde pur.

Und was hat das mit nem SUV zu tun? Die verbrauchen ja nicht pauschal mehr als ein Kombi oder andere Fahrzeugklassen.

2
@Fidreliasis

Natürlich verbrauchen sie mehr!

Schwerer und eine schlechtere Aerodynamic als ein Coupé oder eine Limousine 🤨

1
@Fidreliasis

Vergleiche mal das Leergewicht von einem 1er BMW mit einem X1!

Der 1er der aktuellen Generation wiegt zwischen 1,3 bis 1,450t, der X1 der aktuellen Generation wiegt zwischen knapp über 1,5t (mit kleinem Dreizylindermotor und auch nackt was die Ausstattung angeht) bis über 1,8t mit größtem Motor und Vollaustattung und das zieht sich durch alle Baureihen 🤷‍♂️

0

Wenn ich Kinder transportiere, dann doch lieber mit einem großen Auto als mit einem Kleinwagen. Bei einem Unfall sind die einfach sicherer.

0
@uncut1234

Oh man dazu braucht es keinen unnötigen SUV, das geht auch prima mit einem Kombi, einer Limousine oder einem Van 😉

1
@uncut1234

Wie sind wir eigentlich früher zur Schule gekommen? Mama hatte keinen SUV.

1
@RefaUlm

Ein großes Auto kann auch ein Kombi oder ähnliches sein. Und diese kann man mit dem gleichen Motor kaufen wie einen SUV. Daher mache ich keine unterschied zwischen einem 3 Liter Kombi und einem 3 Liter SUV.

Mir ging es darum, dass bei größeren Autos mehr Sicherheit geboten werden kann als bei Kleinwagen.

0
@Aliha

Was weiß ich, wie du zur Schule gekommen bist :D natürlich gibt es nicht nur eine Möglichkeit und jeder sollte die Wählen, die einem am besten erscheint

0
@RefaUlm

und der Kombi oder Van ist besser als ein SUV? bitte erklären, ein SUV ist auch nur ein höherer Kombi

0
@Style73

Nö, schwerer und und nen schlechterer CW wert als der Kombi

0
Ja

Salue

Statistisch befördert ein Auto durchschnitlich 1.2 Personen. Eine Person wiegt nach dem Gesetz 75 kg. Die transportierte Last beträgt daher statistisch weniger als 100 kg.

Egal welchen Antrieb es hat, 2000 kg Blech, Guss und Plastik und seltene Erden um 100 kg zu befördern?! Das kann nie nachhaltig sein. SUV sind noch schwerer als Limousinen oder Kombis.

Langsam aber sicher wird auch der Gesetzgeber merken, dass man nicht Diesel-, Benzin, Hybrid und Elektrofahrzeuge fördern muss, sondern den gesamten Energieverbrauch der Vernunft anpassen. Für kurze Strecken sind Leichtbau-Kleinfahrzeuge zweckmässig, für längere Strecken gibt es die Bahn.

Da passen diese "Panzer" einfach nicht mehr in unsere Umwelt.

Tellensohn

Was möchtest Du wissen?