Findet ihr das auch nicht fair?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klar ist das unfaire.

Informiere deine Mutter mal das Sie damit das Messie Syndrom bei deiner Schwester auslöst.Die muss unbedingt lernen zu selektieren was wichtig/nötig ist und was nicht,Sonst vermüllt se mit 40 jahren in einem Haushalt voller Teddys o.ä.

Mit dem Beispiel und der tatsache das Sie dich und deine bedürfnisse vernachlässigt solltest du gute karten für gerechtigkeit(ein weiteres zimmer) haben.

Wen nicht könnt man sich auch von einem Mitarbeiter des Jugendamtes über die zustände unterhalten da durch das extreme horten das wohlergehen deiner schwester gefährdet wird und du dich in deiner entwicklung nicht frei entfalten kannst ohne freiraum und gerechter gleichstellung aller kinder innerhalb der Familie.


Rede doch mal mit deiner Schwester darüber!

Frage sie, wie sie sich an deiner Stelle fühlen würde, wie sie sich fühlen würde, wenn sie nur das eine kleine Zimmer hätte und du hättest drei. Überlege mit ihr zusammen, wie und wo man die Stofftiere und das Bett so unterbringen könnte, dass es noch gut aussieht und sie ihren anderen Raum weiterhin nutzen kann. Erwarte nicht sofort eine Antwort, gibt ihr ein paar Tage oder sogar Wochen Zeit. 

Könnte man z.B. im Keller ein großes Regal aufstellen, in das alle Stofftiere reinpassen? Oder einen Kasten, in den die Tiere kommen, die gerade nicht ausgestellt werden und ein Regal, in dem immer mal wieder die "aktuellen" Tiere ausgestellt werden?

Ansonsten mache mal einen Grundriss des Gartenzimmers (auf der Ikeaseite kann man so etwas machen, Stichwort Roomplan) und entwirf verschiedene Lösungsmöglichkeiten. Eine wäre: Alle Stofftiere in mehrere undurchsichtige Kästen. Vorher alle Tiere, die einsortiert werden, fotografieren und die Fotos oben unter den Kastendeckel legen oder außen an den Kasten kleben. Undurchsichtige Kästen, damit du nicht die ganze Zeit erinnert wirst, dass du den Raum mit deiner Schwester teilst. Vielleicht könnte man so einen Kasten noch als Couchtisch oder so nutzen.

Oder ein Regal an eine Wand, alle Tiere rein, eine Schiebegardine davor.

Wenn das Bett übrig ist, könntet ihr es über ebay Kleinanzeigen für Selbstabholer verkaufen. Besser, als es einfach in die Garage zu stellen. Da es ja deiner Schwester gehörte, könnte sie den Ertrag dafür bekommen und hätte so auch einen Grund, dafür zu plädieren, dass das Bett rauskommt.

Wenn du vier Wände hast, kannst du ja eine für den Fernseher, eine für die Couch und eine für dein Regal verwenden und die vierte für das Regal mit den Stofftieren und irgendeinen Sichtschutz davor, notfalls einen Paravent.

An deiner Stelle würde ich mal mit der kleinen Schwester reden und sie bitten, eines der Zimmer an dich "abzutreten".

Wenn die Eltern solche Entscheidungen treffen (müssen), kann das zu mehr Rivalitäten unter euch Geschwistern führen.....

Also ich finde es nicht Okay. Ich würde den Vorschlag machen das Du zumindest das größere Zimmer bekommst.
Da hat sie ja trotzdem noch ihre Spielzimmer!! Ansonsten musst Du das wohl akzeptieren :-(

Rede mit deiner Mutter drüber.

Wenn das nichts hilft, musst du dich eben damit abfinden, dass deine kleine Schwester als Nestkäkchen manchmal bevormundet wird. Das ist in den meisten Familien so.

Was möchtest Du wissen?