Findet ihr auch das Pokemon Go schon wieder langweilig geworden ist?

7 Antworten

schon längst. Ich habe es mal eine halbe Woche lang gespielt, weil ich sehen wollte, worüber alle so reden. Jetzt schaue ich auch noch gelegentlich rein. Aber momentan ist es eher so, daß ich Pokestops abräume, wenn ich sowieso zufällig unterwegs bin. Pokemons fangen fällt so mit auch tagelang aus, weil mir die Bälle fehlen. So ganz kann ich mit den Pokemons sowieso nichts anfangen und verstehe den Hype jetzt nicht. Ist sicher ein witziges Spiel, hab so auch diverse Sehenswürdigkeiten in meiner unmittelbaren Umgegebung kennengelernt, aber so verrückt würde ich mich jetzt auch nicht machen. Also halt wirklich nebenbei, wenn ich gerade unterwegs bin, dann ja. Wenn alle Bälle verschossen sind, dann heißt es wieder Pausieren. Und Arenenkämpfe habe ich bisher eh nur ein paar mal gemacht. Da sehe ich nicht so wirklich einen Sinn drinne. Der Reiz des Spieles lag für mich eher daran, unterwegs Sachen zu finden und damit einen Spielfortschritt zu erzielen.

Fand es ehrlich gesagt nie wirklich spannend :( kenne noch die Spiele auf Gameboy etc und fand die viel cooler. Bin halt aber auch einfach aus der Spielerszene raus. Generell denk ich schon, dass das neue Pokemon gut gemacht ist, wenn auch mit paar Lücken.

Das ist am anfang immer so. Etwas wird Mainstream jeder holt es und am ende wird es sowieso wieder langweilig weil es schopn jeder besitzt :D

Was möchtest Du wissen?