Findet Evolution heute noch statt?

15 Antworten

Sicher. Der Selektionsdruck hat sich bloß immens verringert, sodass auch Menschen mit allen möglichen gesundheitlichen Einschränkungen trotzdem noch imstande sind, sich fortzupflanzen. Dadurch hat der Mensch eine sehr große Diversität in seinem Genpool, was unseren Fortbestand sichert. 

Trotzdem wirken auch auf uns in Deutschland Selektionsfaktoren ein. Wenn man sich Statistiken ansieht, bekommen vor allem Menschen aus sozial schwächeren Familien früh und viele Kinder, während Familien aus höheren sozialen Schichten eher keine bis wenige Kinder bekommen. Somit stellt eine hohe Bildung und eine hohe berufliche Position zwar für das Individuum einen Vorteil dar, um aber seine Gene möglichst häufig weiter zu geben ist es eher hinderlich. 

Abzusehen ist also, dass in naher Zukunft das Bildungsniveau kurzzeitig stark sinkt, danach wird es aber wieder vorteilhaft sein, möglichst clever und fleißig zu sein und immer so weiter. Wohin der Mensch also treibt, also ob wir immer intelligenter, größer und stärker werden, oder ob das Gegenteil der Fall sein wird, ist also nicht absehbar. 

Fakt ist aber, dass auch der Mensch noch Teil der Natur ist und auch unsere Evolution weitergehen wird. Und irgendwann wird auch der Mensch als Art verschwinden und aussterben.

Bin da ziemlich genau deiner Meinung. Denn mir ging es darum dass heute in einem hoch entwickeltem Land wie Deutschland der "Selektionsdruck" eben eher aus gesellschaftlichen Gründen hervorgeht und nicht mehr von der Natur gegeben ist. Sofern die Evolution also noch stattfindet tut sie das in einer ganz anderen Form als wie sie es seit Millionen von Jahren tat.

1
@BadaBingx

Die Form ist immer noch die gleiche: wer sich fortpflanzt, gewinnt. Nur entscheidet sich das nicht mehr dadurch, dass es ans unmittelbare Überleben gekoppelt ist, ob man sich als Mensch fortpflanzen kann oder nicht.

1

Ja, Evolution findet nach wie vor statt.

Ich denke - auch wenn das deine Fragestellung nicht deutlich hergibt - du meinst die Evolution beim Menschen.

Diese ist in den Industrienationen faktisch ausgesetzt, bzw. geht andere Wege.

Hunger, Kälte, Krankheiten und genetische Defekte sind die Hauptmotoren der Evolution. Sie sorgen dafür, dass die weniger darauf abgestimmtent Individuen statistisch früher sterben und darum einen geringeren Beitrag an der Fortpflanzung haben. Die Individuen mit der günstigeren Genzusammensetzung haben bessere Überlebenschancen und vermehren sich stärker.

Gerade aber diese Hauptmotoren sind kein lebensbedrohliches Problem mehr in den Industrienationen. Einige Mediziner nehmen dies als eine der Ursachen für die drastische Zunahme von Allergien in Industrienationen.

Es gibt keine Phasen der Mangelernährung und der eingeschränkten Nahrungsauswahl mehr, in der Allergiker nur zwischen Vergiften und Verhungern wählen konnten. Der Anteil der Typ 1 Diabetiker nimmt zu, schlicht weil sie jetzt nicht mehr vor dem 30. Lebensjahr sterben (das war noch vor 100 Jahren anders!).

Selbsternannte Rassenforscher warnen deswegen vor einem genetischen Kollaps.

Natürlich gibt es Evolution auch heute.

Aber hauptsächlich für eingeschränkte Tierarten in kleinem, eingeschränkten Verbreitungsgebet, bei dem sich eventuell erfolgreiche Mutationen durchsetzen können.

Bei den Menschen gibt es (ohne Gentechnik !!!) nur noch negative Evolution, da der Selektionsdruck verschwunden ist.  Leute mit Sehschwäche können dank Brille genauso gut überleben, wie Menschen mitperfekter Sehschärfe. Und auch viele Erbkrankheiten sind keine echte Einschränkung mehr.

Verhindert der Mensch die natürliche Selektion bei der eigenen Spezies?

Findet heutzutage überhaupt noch natürliche Selektion statt oder wird sie durch den medizinischen und gesellschaftlichen Fortschritt verhindert? Menschen, welche es aufgrund ihrer genetischen Ausstattung früher niemals ins fortpflanzungsfähige Alter geschafft hätten, und ihre Gene somit nach und nach auf natürlichem Wege "aussortiert" wären, überleben dank der modernen Medizin und einer zivilisierten Gesellschaft trotz Krankheit und Behinderung, sodass sie ihre Gene weitergeben können. Sorgt der Mensch somit dafür, dass genetische Mängel und Behinderungen immer wieder vorkommen, anstatt die Anzahl der Menschen die unter genetischen Mängeln leiden zu reduzieren? Was lässt sich dagegen unternehmen? Natürlich sollte man diese Menschen nicht einfach ihrem Schicksal überlassen sondern sie medizinisch versorgen und ihnen Leid ersparen, doch was kann man Unternehmen dass die natürliche Selektion effektiver wird und weniger Menschen behindert oder krank zur Welt kommen? Ich weiß, das ganze ist ein sensibles Thema und kann schnell missverstanden werden, würde mich aber über eine konstruktive und sachliche Debatte freuen.

...zur Frage

Warum gibt es immer noch Affen auf der Welt?

Hallöchen ihr lieben

Mich beschäftigt schon länger die Frage warum es immer noch Affen auf der Welt gibt ?

Es wird ja gesagt das wir von den Affen abstammen. Also von den Trockennasenaffen. Wir sind Primaten.

Ich Frage mich warum das die Evolutionstheorie, wie auch andere Wissenschaftler behaupten ?

Woher gibt es genaue beweise dafür ? Und warum gerade von den Affen ? nur weil wir Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten mit denen haben ist das kein Beweis dafür das wir von ihnen abstammen.

Wie wir wissen ist die Natur einfallsreich und kreativ. Und das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun.

Ich Frage mich warum uns oder besser gesagt, mir das eingeredet werden will.

Fakt ist doch : Wir haben uns weiter entwickelt. Wir haben Verstand, Intelligenz, Sprache, und wir werden uns immer weiterentwickeln.

Und jetzt Frage ich euch : Was ist mit den Affen die noch auf der Welt leben ? Haben die die Entwicklung verpasst ??? Sind die Entwicklungsmäßig " hängen " geblieben ?
Wo liegt der Fehler bei denen laut Evolutionstheorie und Wissenschaftler ???

Wir wissen, das alle Lebewesen sich (weiter) entwickeln .......

Oder ist es eher der Fall das die Evolution und die Wissenschaftler ein Affiges Problem haben und die ihr glauben uns aufdrücken wollen ???

Also warum wird das denn behauptet ????

Ich danke euch herzlichst für die Antworten.

LG von Tileva

...zur Frage

Sind sämtliche Forschungen nicht nur ein Irrtum?

Was bestätigt uns Menschen, dass das, was die Forscher von Astrologie und Astronomie etc. Uns erzählen, stimmt? Woher wissen wir Menschen von Dingen wie dem Urknall? Woher wollen die Forscher das denn wissen, waren die da dabei oder was? Das geht ja garnicht. Auch wie die Menschheit entstanden ist, das ist so verwirrend, da müsste man schon wieder einige Fragen separat stellen. Ca. Ab der Steinzeit macht es (zumindest einigermaßen) Sinn zu behaupten, dass das Wissen durch mündliche, schriftliche oder andere Quellen weitergegeben wurde. Aber bei allem was DAVOR war, kann es nichtmal sein dass das Wissen in irgendeiner Weise durch Menschen verbreitet wurde, weil die zu der Zeit erst noch entstanden sind. Woher wissen wir also, ob das mit dem Urknall und dass das Universum unendlich ist alles stimmt oder ob es sich eigentlich nur durch Theorien von Forschern so "festgebrannt" hat, weil man etwas eingermaßen logisches suchte, an das man glauben kann?

...zur Frage

Gibt es Entwicklungsfehler im Menschen?

Kam es bei unserer Evolution zu grundlegenden Entwicklungsfehlern die nicht durch die natürliche Selektion ausgemerzt wurden?

Damit meine ich Fehler die alle Menschen betreffen und keine Erbkrankheiten oder sonst was.

...zur Frage

Evolution-Vom Affen zum Menschen Themen über die ich erzähle

Hallo Leute,da ich eine Gfs zum Thema Evolution vom Affen zum Menschen mache,wollte ich fragen was ihr davon haltet wenn ich zu den einzelnen Punkten hier mehr erzähle: -Homo sapiens und Ausbreitung in die Welt -Hominisation bzw. Menschwerdung -Darwins Evolutionstheorie (selektion,Variation,rekombination und Mutation) und als letztes habe ich mir gedacht das ich noch 2 Steckbriefe zu den Homo Gattungen Homo erectus und Homo neanderthalensis bzw dem Neandertaler mache?

...zur Frage

DNA und die Evolution .. schließen sich aus?

Guten Abend ..

Ich schaue mir in letzter Zeit viele Videos usw. bezüglich dieser Themen an , und habe in einem Kommentar gelesen , dass die Evolutionstheorie gar nicht möglich wäre , aufgrund der DNA .. Das habe ich nachgegooglet und gesehen , dass es scheinbar viele Seiten zu dem Thema gibt. Die irgendwas besagen wie :

Da diese DNA ein verschlüsselter Code ist , oder was auch immer und sie daher nicht einfach so aus der Evolution entstehen kann.

Nur erstmal sind die Texte auf diesen Seiten endlos lang , und irgendwie auch unsympathisch erklärt.

Weis jemand darüber bescheid ? Kann mir jemand erklären , wieso die DNA die Evolition ausschließt , und erstrecht , wieso die Evolutionstheorie dann immernoch die gängige Annahme ist. Oder ob man die beiden doch logisch miteinander in Zusammenhang bringen kann ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?