finden es männer arg schlimm wenn die frauen nicht braungebrannt sind?

12 Antworten

Ich persönlich bin der Meinung, dass man das tun oder lassen sollte, das für jeden einzelnen das Beste ist. Knackig braun sein, mag vielleicht mehr oder weniger gut aussehen, aber zuviel Sonne schadet der Haut. In jungen Jahren sieht man meist nicht viel davon, aber je älter man wird, desto mehr Runzeln gibt es und ich meine Runzeln, also tiefe Falten. Sich an der frischen Luft bewegen, bringt 10 x mehr, als stundelanges Schmoren in der Sonne. Durch die Bewegung an der Luft, wird man auch im Schatten leicht gebräunt, was natürlicher und besser aussieht, als jedes Jahr einen Sonnenbrand und mit 50 dann ne dicke, fette Lederhaut mit vielen, vielen Falten.

eine frau muß keinesfalls braungebrannt sein. es ist auch garnicht gut, denn braungebrannte haut altert schneller.

also wenn die frau blasser ist, als ne rolle erfurt einfach, dann steht das nicht unbedingt jeder. allerdings mag ich auch nicht diese durchgebräunten sommer-chikas. ich bevorzuge irgendwas im guten mittelfeld; so ne urlaub-auf-balkonien-bräune reicht schon völlig. mehr ist nicht mein ding.

Es soll auch welche geben, die gerade blasse Haut attraktiv finden (mich ;P). Eine gesunde Bräunung ist auch nicht verkehrt, aber braun gebrannt wie ein Toastbrot aus'm Blondinentoaster? Igitt. :O

naja ich habe ja eigentlich keine ahnung aber meine mum kommt aus afrika mein dad aus deutschland (ich bin halt etwas dunkler aber nich soooo sehr) und es hat sich nich irgendwie gezeigt das die jungs meiner klasse mich mehr mögen als die anderen also glaube ich es kommt nich auf die bräunung an^^

Was möchtest Du wissen?