Finde keine Ausbildung nach Fachabitur... was nun?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich an deiner stelle würde auch ein freilwilliges soziales jahr machen du könntest zum beispiel nach neuseeland gehen ein jahr oder 9 monate eine bekannte hat dies auch gemacht und es ist einfsach nur unglaublich dort!! und wenn du dann wenn du dann iwo bist dann kannst du auch von dort aus bewerbungen schrieben !! und außerdem kommt es nie schlecht wenn man eine weile in einem englisch-sprachigen LAnd war !!! ich hoffe konnte bisschen helfen !! <3

Du könntest dich jetzt noch für n FSJ/FÖJ bewerben, da gibts immer was. Mach ich auch jetzt nach dem Abitur. Dadurch bekommst du auch "Soziale Kopetenzen" was sich später in der Bewerbung immer gut anhört. Sonst einfach n paar Monate Schichtarbeiten und danach Urlaub?

was für eine Ausbildung willst du denn machen? Wie wäre es mit einem Umzug in eine neue Stadt? Wo wohnst du?

Wenn du keine Ausbildung findest könntest du ja ein Praktikum in dem Bereich machen, indem du später gerne mal arbeiten wollen würdest. So sammelst du nicht nur erste Berufserfahrungen, sondern überbrückst auch die Zeit anstatt eine große Lücke im Lebenslauf aufzubauen. Hast du im Lebenslauf ein Praktikum danach stehen wirkt sich das meist positiv bei der Ausbildungssuche aus, da du Abläufe kennengelernt hast und so schon weißt was in der Ausbildung auf dich zukommen wird.

Weiter suchen, was bleibt Dir sonst übrig. Versuche ein Praktikum zu machen oder bilde Dich weiter.

Was willst du denn überhaupt machen ?

Was möchtest Du wissen?