Finanzierung der teueren Flugausbildung ohne die Eltern?

6 Antworten

"... Da ich natürlich davon ausgehe das ich als "unsicherer Kunde" einen Bürgen haben muss , ..." 

Du gehst davon aus, d. h., Du weißt es nicht. Was sagt denn die Bank? Es gibt ja nicht nur eine. Und auch die Flugschulen bieten über "Hausbanken" Finanzierungen an. 

Du kannst natürlich auch einen Nebenjob annehmen und das Geld zurücklegen. 

Was für einen "Einstellungstest" hast Du denn gemacht? Normalerweise legst Du die vom Gesetzgeber geforderten Papiere und ein gültiges Medical der Klasse 1 vor und gut ist. So war es jedenfalls bei den meisten Schulen bis Ende letzten Jahres. 

Erst bei der Bewerbung um einen Arbeitsplatz musst Du einen Einstellungstest bei der Airline Deines Vertrauens und/oder einem externen Dienstleister wie DLR oder interpersonal machen. Schaffst Du den nicht, ist die in die Ausbildung investierte Kohle natürlich weg. 

Und auch eine ATPL gibt es an der Flugschule nicht so einfach; schließlich musst Du dafür bestimmte Voraussetzungen erfüllen, darunter mindestens 1.500 Flugstunden auf Verkehrsflugzeugen nachweisen und einen speziellen ATPL-Test bestehen. 

Bei einer Ausbildungsdauer von rund zwei Jahren kannst Du doch gar nicht auf die geforderte Flugstundenzahl für Großgerät kommen. 

Irgendwie passen die genannten Fakten (noch) nicht richtig zusammen. 

Warum sollte die Bank einen Bürgen verlangen? Frag doch erst einmal nach! Du hast ja einen guten Grund, diesen Kredit aufzunehmen, und wenn du die Ausbildung bestehst, dann gibt es ja auch keinen Zweifel, dass du ihn zurückzahlen wirst. 

Lass dich mal bei der Bank beraten.

44

Wie soll er den Kredit zurück zahlen, wenn er nach der Ausbildung keinen Job findet?

1
31

Es ist zwar schön, wenn er die Ausbildung besteht. Aber das alleine verschafft ihm keinen Job.

Es gibt genug Lizenzinhaber ohne Job und damit ohne Einkommen.

Ausserdem besteht ja immer die Gefahr,  dass er die Ausbildung vorzeitig an den Nagel hängt oder nicht schafft. 

Dann schaut die Bank in die Röhre.

1

Also laut einer anderen frage von dir machst du im August dein abtitur nach mh 

Wenn du bei einer Flugschule warst dann solltest du zumindest wissen das die Flugschulen meist ihre eigenen Banken haben bzw bekannte Banken empfehlen wo alles geht.

Bei meiner Flugschule hatte ich eine Bank die mir das Geld sofort bzw an die Flugschule auszahlte und ich 13 Monate nach Abschluss der Ausbildung die monatlichen Rückzahlungen beginnen musste 

Somit musste ich das nicht was du machen musst 

Bei welcher Flugschule bist du denn 

Was möchtest Du wissen?