Finanziert man sich ein Haus, wenn man das Geld schon verdient hat oder nimmt man Kredite auf?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

ich hatte 20% vom eigenkapital das grundstück und einen guten job,dann was man als muskel hypotek bezeichnet,heizung wasser strom alles selbst gebaut.architekt hab ich auch gespart,da in bayern auch ein maurermeister einen plan erstellen darf.der musste nur meine vorstellungen umsetzen,das machen sie auch problemlos wenn sie den bauauftrag bekommen.das mauern ging größtenteils in nachbarschaftshilfe über die bühne,nur die wichtigen sachen wie betondecke über das unternehmen.das holz für dachstuhl kam aus dem eigenen wald.in der art läuft es heut noch bei uns am land,hab 4 jahre gebaut und bin sogar in urlaub gefahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollyuno
15.10.2011, 07:32

fast vergessen war 24 und hab mir das zugetraut

0

Die meisten Leute können sich Wohneigentum nur leisten, wenn sie es finanzieren. Egal ob Haus oder Eigentumswohnung. Ganz ohne Eigenmittel/-kapital ist das aber meist nicht möglich und auch nicht sinnvoll. Rund 25 % solltest du schon haben um an eine Finanzierung denken zu können. Wenn der Grund schuldenfrei vorhanden ist, dann ist das auch schon mal eine Basis. Wenn du finanzierst brauchst du natürlich entsprechendes Einkommen um Zins und Tilgung auch bezahlen zu können...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist sehr gut, weil sie unglaublich wichtig ist.

Viele Leute finanzieren ihr Haus, manche Banken fast zu 100%, weil die Leute denken, "ich zahle ja eh für eine Wohnung, also geht das doch dann in die eigenen Tasche".

Dieser Gedanke freut vor allem die Banken, denn bei einem Zinssatz von 7% bedeutet das, das man für 1000 Euro, die man sich leiht in zehn Jahren 2000 Euro zurückzahlt.

Wenn nun der Zinssatz geringer ist, halt weniger, aber meist ist die Laufzeit ja auch länger als 10 Jahre.

Über den Daumen ist dann ein Haus von 200.000 Euro eigentlich mit 400.000 Euro bezahlt.

Das sind jetzt nicht die absoluten Werte, aber als Tendenz darf man ruhig mal so rechnen.

Daher ist es von entscheidender Bedeutung soviel wie möglich an Eigenkapital zu haben und die Ausgaben so gering wie möglich zu halten. Lieber nach einigen Jahren das abbezahlte Haus verkaufen und das nächste größere evt. bessere Haus neu angehen.

Denn eine Finanzierung über 30 Jahre bedeutet eine Finanzlast, die man fast nicht abwohnen kann. Und von einem Haus kann man nichts abbeißen, wenn man Hunger hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn Du das Geld hast, dann ohne Bank kaufen oder bauen. Banken, Krankenkassen und Versicherungen gelten heute als Verbrecher. Sie zocken nur die Leute ab. Ein Hauskredit kann zum Alptraum werden. Eigene Erfahrung. Mit den Zinsen zahltst den Leuten im Vorstand die fetten Gehälter. Du bist wie angegeben eine Studentin, also mit Aussicht auf mal einen gut bezahlten Job. Du hast somit drei Varianten. Kaufst Dir ein Haus wo Du gleich einziehen kannst. Altbauten bekommt man schon unter 10T EURO, Neubauten je nach Lage kann teuer werden. In Berlin liegen die Bodenpreise schon echt hoch. In der Provinz günstiger. Wenn man neu selber baut kann man mit Eigenleistung viel sparen. Die Preise für die Gewerke liegen zwischen gut und böse. Also gut wählen. In allen drei Fällen sollte man einen Baugutachter zur Seite haben. Gilt auch bei Besichtigungen. Für 100 EUR gibt es die im Internet, Bsp. holzschutz-schmidt.de oder ebay kleinanzeigen. Weiter hast Du auch noch eine andere Möglichkeit, ist aber nicht immer für jeden geeignet. Es gibt auch nette Männer mit Haus, wo die Ex Flügel bekommen hat, welche nun dringend eine neu liebe Frau suchen damit die Bank das Haus nicht kassiert. Dort kannst Du Dich dann als Innenarchitektin probieren. Und das Haus mit Seeblick und Garten nach Deinen Wünschen einrichten. Zum Abschluß noch gleich wie Du Dich mal entscheidest, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, Viel Erfolg junge Frau!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den aktuell rekordniedrigen Zinsen und der begründeten Erwartung steigender Inflationsraten, die auch die Hauspreise in die Höhe treiben wird, sollte man sein Haus grundsätzlich sofort kaufen oder bauen - und das mit der höchstmöglichen Kreditfinanzierung.

Aber bitte folgendes beachten:

  1. Diese Empfehlung gilt nur für ein eigengenutztes Haus.
  2. Man braucht ein sicheres Einkommen um auch langfristig den Schuldendienst leisten zu können und danach immer noch genug zum Leben übrig bleibt. Schließe vorsichthalber eine Risikolebensversicherung zum Schutz der Familie ab. Die kosten in Deinem Alter nur wenig.
  3. Der Kredit sollte als Annuitätendarlehen mit festen monatlichen Raten eine Laufzeit von 30 Jahren haben und der Zins sollte für mindest 10, besser für 15 Jahre festgeschrieben sein. Die monatlichen Raten (Zins + Tilgung) liegen dann je 100.000 Euro Kredit bei etwa 500 Euro.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ziemlich normal, dass man sich ein Haus von der Bank finanzieren lässt. Sonst müssten die meisten Menschen warten bis sie 50 sind, bis sie sich ein Haus bauen könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest so wenig wie möglich Kredit aufnehmen. Zwei Drittel der Summe solltest Du schon haben, denn es ist nicht nur der Kauf bzw. die Bausumme, sondern eine ganz beträchtliche Summe an Nebenkosten kommen auch noch dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freshsnow123
15.10.2011, 02:24

Welche Nebenkosten?

0

Also ganz ehrlich, Du studierst und weiß nicht wie man ein Haus finanziert? Was willst du: bauen oder kaufen?

In Brandenburg, Mecklenburg oder Sachsen-Anhalt kannst du schon für wenige tausend Euro ein Haus erwerben. (das geht sogar für einen STudenten)

Einen Kredit für den Erwerb eines Hauses, wo man ohne große Umbauten auch gleich wohnen kannst, bekommst du als Student natürlich nicht - wenn Mama oder Papa nicht bürgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freshsnow123
15.10.2011, 02:30

Woher soll ich wissen, wie man ein Haus finanziert, wenn wir weder ein Haus noch ne Eigentumswohnung haben? Deswegen frage ich auch hier nach, ich könnte auch per Suchmaschine schauen, aber hier kann ich genauso fragen, weils erfahrungsgemäß schneller geht :P

0

Etwa 30 % musst Du schon haben, und kannst dann entsprechend den Rest als Baufinanzierung bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man nimm kredite auf

bissel sollte man haben oder wirklich gut verdienen(junger arzt, anwalt etc), sonst weinen die banken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?