Finanziert das Arbeitsamt Weiterbildungen?

9 Antworten

Ja, die Agentur und auch das Jobcenter finanzieren Weiterbildungen. Hierfür muss durch deinen Bearbeiter ein Weiterbildungsbedarf festgestellt werden. Dieser wird anhand der Gegenüberstellung von vorhandener und erforderlicher Qualifikation festgestellt. Soll heißen, wenn ersichtlich ist, dass du mit deinen Kompetenzen keine oder wenig Chancen hast einen Arbeitsplatz zu bekommen, bekommst du einen Bildungsgutschein oder einen AVGS. Sinnvoll ist es hier auch Eigeninitiative zu zeigen. Suche zum Beispiel Jobinserate heraus welche zu dir passen, die aber alle Kenntnisse erfordern welche du nicht hast, beispielsweise bestimmte Software. Der nächste Schritt wäre, sich Angebote von Weiterbildungsträgern zu holen, die dir diese Kenntnisse vermitteln können. Mit diesen gesammelten Werken gehst du zur Agentur oder zum Jobcenter und fragst nach, ob du die Weiterbildung bekommst.

Es kommt drauf an wie du "eingestuft" wirst, da spielt eine Rolle ob du eine abgeschlossene Ausbildung hast, wie lange du bereits arbeitslos bist und wie alt du bist.

Je nachdem, ob du auch ohne Weiterbildung auf dem Arbeitsmarkt vermittelbar bist oder nicht wird dann entschieden. Ich war selber 1 Jahr lang arbeitslos, aufgrund meiner vorherigen Qualifikationen (Abitur, Ausbildung, Berufserfahrung) wurde mir aber keine Weiterbildung bezahlt. Es hieß halt, dass ich leicht vermittelbar wäre und es sich deswegen nicht lohnt.

Was möchtest Du wissen?