Finanziert das Arbeitsamt Weiterbildungen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, das Arbeitsamt verfügt über ein Netzwerk an Dienstleistern für die sogenannten "Maßnahmen". Sollte also hier etwas als sinnvoll und notwendig erachtet werden, wird man Dir die Möglichkeit geben, daran teilzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wenn du dadurch z.B  einen festen Arbeitsplatz belkommst. Oder bessere Chancen hast eine neue Stelle zu belkommen. Vorausgesetzt du bist arbeitslos und beziehst Leistungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an wie du "eingestuft" wirst, da spielt eine Rolle ob du eine abgeschlossene Ausbildung hast, wie lange du bereits arbeitslos bist und wie alt du bist.

Je nachdem, ob du auch ohne Weiterbildung auf dem Arbeitsmarkt vermittelbar bist oder nicht wird dann entschieden. Ich war selber 1 Jahr lang arbeitslos, aufgrund meiner vorherigen Qualifikationen (Abitur, Ausbildung, Berufserfahrung) wurde mir aber keine Weiterbildung bezahlt. Es hieß halt, dass ich leicht vermittelbar wäre und es sich deswegen nicht lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Agentur und auch das Jobcenter finanzieren Weiterbildungen. Hierfür muss durch deinen Bearbeiter ein Weiterbildungsbedarf festgestellt werden. Dieser wird anhand der Gegenüberstellung von vorhandener und erforderlicher Qualifikation festgestellt. Soll heißen, wenn ersichtlich ist, dass du mit deinen Kompetenzen keine oder wenig Chancen hast einen Arbeitsplatz zu bekommen, bekommst du einen Bildungsgutschein oder einen AVGS. Sinnvoll ist es hier auch Eigeninitiative zu zeigen. Suche zum Beispiel Jobinserate heraus welche zu dir passen, die aber alle Kenntnisse erfordern welche du nicht hast, beispielsweise bestimmte Software. Der nächste Schritt wäre, sich Angebote von Weiterbildungsträgern zu holen, die dir diese Kenntnisse vermitteln können. Mit diesen gesammelten Werken gehst du zur Agentur oder zum Jobcenter und fragst nach, ob du die Weiterbildung bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du hättest einen Anspruch, wenn du Arbeitslosengeld beziehst, vor der Beantragung mindestens 6 Wochen arbeitslos warst und du noch nicht vermittelt wurdest!

Einige Infos findest du auch auf https://www.wbstraining.de/avgs-aktivierungs-und-vermittlungsgutschein/

Eventuell lässt du dich einfach mal beim Jobcenter bzw. Agentur für Arbeit informieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durchaus, das kannst Du aber mit Deinem Vermittler auch besprechen, was für Dich in frage kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube bei Leute, die Harz IV bekommen machen die das. Ansonsten muss man wohl selber bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?