Finanzieller Status bei hochtzeit?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst seit Ihr dann erst einmal eine Bedarfsgemeinschaft und es ist in zivilisierten Ländern eigentlich üblich, daß der verdienende Partner auch für den Nichtverdienenden sorgt und nicht der Steuer- bzw. Abgabenzahler.

Für die 3 Kinder bekommt Deine Verlobte Kindergeld und Kindesunterhalt vom Vater der Kinder - dann wird Deine "Ehefrau" evtl. noch einen überschaubaren Betrag vom Jobcenter bekommen (Aufstockung).

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal seid ihr eine Bedarfsgemeinachaft.

Bei Eheleuten sollte man auch für einander Sorgen.

Sicherlich ist dein Gehalt bis 1700 Euro wenig für die Leute.

Aber es kommt ja für Pro Kind ca. 190 Euro drauf mal 3= ca. 570 Euro ergibt ca. 2270 Euro.

Der Unterhalt vom kommt auch noch drauf. Wie hoch ist der Unterhalt?

Da könntet ihr die Zahlen zusammen rechnen und beim Amt nachfragen wieviel die euch noch dazu geben. Das waren das einfachste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du müsstest dein Geld aufstocken lassen wenn du sie heiratest, weil sie würde kein Geld mehr vom Amt bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube dafür verdienst Du zuviel. Bin mir aber nicht ganz sicher !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?