Finanzielle Unterstützung, wenn man von den Eltern wegzieht?

5 Antworten

Mit 17 hast Du beim Familiengericht ein gewichtig Wort mitzureden über Dein Leben. 

Das Jugendamt empfiehlt dem Familiengericht, das Familiengericht trifft die Entscheidung dann wenn Deine Eltern sich quer stellen. 

Ich möchte Dir raten die ganze Angelegenheit hier zu besprechen

116 111

Das ist die kostenlose Telefonnummer die in ganz Europa ohne Vorwahl Minderjährigen mit Rat zur Seite steht die Unterstützung brauchen. Es sind hochkompetente Ehrenamtliche. Du kannst also mit ihnen den Weg vorbereiten, Gespräche vorbereiten die dann möglicherweise mit Jugendamt oder Familiengericht stattfinden müssen. 

Mit Einverständnis Deiner Eltern kannst Du selbstverständlich ausziehen. Du bist über 16, also geht es. Dann allerdings müssen Deine Eltern Unterhalt zahlen der sich nach der Düsseldorfer Tabelle - findest Du online - richtet. Weiter haben sie dann das Kindergeld abzutreten. 

Aber lasse Dich im Einzelnen erst mal in Ruhe beraten. Denn gerade wenn die Eltern pubertieren macht es Sinn nicht von einer Pauschale auszugehen. Die kennt das Recht sowieso in solchen Fällen nicht. Das Recht ist nur ein Rahmen der dann eben auf die jeweilige persönliche Situation zum Wohl der minderjährigen Person zugeschnitten wird / werden soll. In Grenzen, natürlich. 

das kindergeld bekämen weiterhin deine eltern, solange sie deine eltern sind. die müssten dir also am besten erlauben, bei deiner freundin zu leben, dann wäre das kein problem bis du 18 bist und man kann regeln dass das kindergeld direkt an dich geht, das kannst du auch auf dem amt beantragen wenn du nachweisen kannst dass es nicht bei dir ankommt bzw für dich verwendet wird.

abgesehen davon bleiben deine eltern auch weiterhin unterhaltspflichtig bis du 25 bist. sie müssen also für deine aufbildung aufkommen, sofern ihnen das möglich ist. wenn nicht gibt es unter bestimmten umständen schülerbafög oder berufsausbildungs-beihilfe. 

Grundsätzlich wird das Kindergeld deinen Eltern weiterhin überwiesen. Zusätzlich bekommst DU, da du noch minderjährig bist den Unterhalt von deinen Eltern bezahlst. Du kannst aber das Kindergeld von dem zuständigen Amt auch auf deine stellvertretenden (musst du auch beim zuständigen Amt melden) Erziehungsberechtigten (in dem Fall Eltern deiner Freundin) übertragen lassen, sofern deine leiblichen Eltern damit einverstanden sind.

Was möchtest Du wissen?