Finanzielle Möglichkeiten bei zweiter Ausbildung....

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kindergeld wird es geben, . dazu kann er jobben bis ca 400 E im Monat/ 8000 im Jahr.

Die Eltern sind weiter untehrhaltspflichtig, da er seine Ausbildung weiter ausbaut.

Seinen Luxus mit Auto und Handy sollte er schnell eindämmen. FOS ist keine Spassveranstaltung.

0
@Rheinflip

Nunja, aus den Verträgen kommt er so schnell nun mal nicht raus. Für das Handy habe ich ihm schon Alternativen genannt, die wesentlich günstiger sind. Und das Auto zu verkaufen, während man es noch abbezahlt ist unsinnig, vor allem weil er dafür nicht annähernd das bekommen würde, was er noch zu zahlen hat.

Die Eltern sind Unterhaltspflichtig, NORMALERWEISE! Aber in dem Fall keine Chance, weil dort eine Privatinsolvenz vorliegt und nichts zu holen ist.

Kindergeld geht in die Haushaltskasse. Davon kriegt er nichts. Würde er dies beanspruchen, gäbe es nichts mehr zu essen zu Hause, da dies davon bezahlt wird....

0

Was möchtest Du wissen?