Finanzielle Krise und Antrag auf Sozialgeld wurde abgelehnt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Widerspruch einlegen! Und zwar so schnell wie möglich. Widersprüche müssen bearbeitet werden. Macht euch am Besten von den ausgefüllten Dokumenten eine Kopie. Dann könnt ihr bei gleichen Fragen auch das Gleiche reinschreiben und es kann euch keiner einen Strick daraus drehen, wenn mal nicht ganz das Gleiche drin steht. Übrigens kann man Widersprüche öfter einlegen.

Das tut mir Leid, ihr seid in einer schwierigen Lage. Ich vermute das der Antrag auf Sozialgeld abgelehnt wurde, weil dein Mann noch in Arbeit ist, also noch Geld verdient. Allerdings ist nicht jeder Bescheid von der Arbeitsagentur oder Sozialämtern korrekt. Du köntest da eine kostenlose Rechtsberatung brauchen. Organisationen wie die Arbeiterwohlfahrt/AWO, Caritas, VDK und andere bieten oft eine kostenlose Rechtsberatung an. Vielleicht habt ihr doch Anspruch auf Leistungen. Als was möchtest du denn arbeiten?

Ich kann nur Klavier Spiel jemandem beibringen, aber hier gibt es keine Klavierschule oder ähnliches

0
@annaoksana

Das ist schonmal eine wertvolle Qualifikation. Wenn ihr ein Klavier zuhause habt, noch besser. Mein Bruder hat als Jugendlicher bezahlte Klavierstunden bekommen. Viele Eltern zahlen für ihre Kinder Klavierstunden. Man muß nur Kontakt zu diesen Eltern bekommen. Dazu kann man den Freunden, Nachbarn und Verwandten sagen, dass man bezahlte Klavierstunden gibt. Eine kostenlose Kleinanzeige im Internet aufgeben. Viele Supermärkte haben schwarze Bretter, an denen du kostenlos dein Angebot mit Telefonnummer aufhängen kannst. An allgemeinen Schulen mit Musikunterricht findet man auch Leute mit Bedarf an Klavierunterricht. Am Anfang verdient man als Klavierlehrerin wohl nicht so viel, aber wenn man mit der Zeit viele Klavierschüler hat kann daraus ein guter Zusatzverdienst werden.

Auch ohne gefragte Ausbildung oder Studium kann man eine Arbeit finden. Leider werden viele dieser Jobs nicht gut bezahlt, wenigstens müssen die Arbeitgeber jetzt mindestens 8,50 Euro pro Stunde zahlen. Schau doch mal bei der Jobbörse https://jobboerse.arbeitsagentur.de/ und den Jobangeboten der örtlichen Tageszeitung (oft ist der Stellenmarkt Samstags) nach. Vielleicht ist da was für dich dabei. Heute gibt es in vielen Regionen Bedarf an Arbeitskräften. Zum Beispiel als Regaleinräumerin oder Verkäuferin im Supermarkt oder Geschäft. Im Bereich Reinigung-, Haushalt- und Pflegedienstleistungen besteht meist auch hoher Bedarf. Sicherheitsfirmen suchen auch Frauen für Rezeption und Empfang. Zeitarbeitsfirmen suchen fast immer Leuten, weil sie schlecht bezahlen und meist schlechte Jobs anbieten. Auf Dauer rate ich davon ab, bei einer Zeitarbeitsfirma zu arbeiten aber wenn die Lage schlecht ist kann man das vorrübergehend machen, bis man eine bessere Arbeit gefunden hat.

Wenn ich das richtig verstehe, kann dein Mann aus gesundheitlichen Gründen Gründen nicht mehr als Elektriker arbeiten. Vielleicht kann er noch Teilzeit oder stundenweise eine andere Arbeit machen.

0

Am besten mal auf dem Arbeitsamt oder Sozialamt beraten lassen. Denke wenn ihr wirklich kein Geld für Lebensmittel habt helfen die euch schnell.

Was möchtest Du wissen?