Finanzielle Hilfe zur Selbstständigkeit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo ppplayer1516,

zum einen könnte es Geld vom Arbeitsamt geben, wenn Du dort Leistungen beziehst, und Dich selbstständig machst.

Zum anderen gibt es diverse Förderprogramme (Kredite und Zuschüsse), welche zum Teil kaum bekannt sind. Die schon genannte IHK ist da eine gute Anlaufstelle.

Einen normalen Konsumentenkredit bekommst Du als Existenzgründer dagegen in der Regel nicht. Deine Kreditwürdigkeit ist als Existenzgründer 0 (weil Du kein zuverlässiges Einkommen hast). Es muss deshalb jemand anderes für den Kredit an Dich bürgen. Das ist z.B. die KfW im Rahmen von deren Existenzgründer-Krediten. Das kann auch ein Vermögensgegenstand von Dir sein (z.B. Immobilie).

Viele Grüße

Olaf von www.bezahlen.de

Gründerkredite von der KfW wären möglich oder Gründungszuschüsse von der Agentur für Arbeit.

Beides ist aber eine Kann-Frage und es besteht kein Rechtsanspruch darauf. Ohne einen wirklich gut ausgearbeiteten Businessplan kriegst du nichts.

Ich bin immer noch der Meinung dass es oftmals besser ist, die Selbständigkeit nebenberuflich zu einem Voll- oder Teilzeitjob anzufangen und wenn es läuft und man auch Liquidität aufgebaut hat und sich eine Rentabilität einstellt, die Anstellung langsam auslaufen zu lassen.

Programme für Existenzgründer gibt es in jedem Bundesland und von verschiedenen Einrichtungen. Für besonders innovative Projekte gibt es noch mal spezielle Fördermöglichkeiten und wenn du eine Uni im Rücken hast, stehen die Chancen noch besser. Kommt halt immer darauf an, was du für ein Unternehmen, mit welchem Kerngeschäft, welchem Grad an Innovation und welcher Perspektive gründen willst.

Wenn du kein eigenes Geld hast, solltest du die Sache sein lassen. Du brauchst immer Rücklagen für Unvorhersehbares, als Sebständiger ganz beonders.

Und was soll ich deiner Meinung nach tun? Ich weiß du meinst es gut, aber ich hab keine andere Wahl. Ich hab viele schlechte Erfahrungen damit gemacht unter anderen zu arbeiten. Das ist für mich mein LETZTER VERSUCH in meinem Leben etwas Glück zu finden. Ich weiß, du willst mich mit dem was du sagst nur beschützen, aber ich seh für mich keinen anderen Weg

0
@ppplayer1516

Deine Verzweiflung ist kein guter Ratgeber. Als Selbständiger brauchst du erheblich mehr Stehvermögen als als Angestellter. Such dir einen Job.

0

Da würde ich dir einfach mal nen Existenzgründer Seminar der IHK empfehlen, da werden auch solche Themen mit behandelt und du weißt auch gleich worauf es ankommt und was du beachten musst.

kostet sowas denn Geld? Denn Geld hab ich nicht, sonst müsste ich ja nicht danach fragen. Na ja, ich werd mich wohl darüber erkundigen

0

Was möchtest Du wissen?