Finanzamt will nicht nachträglich den Kinderfreibetrag auszahlen

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

?????? Kann das wirklich so sein ????

Anscheinend hast du Steuererklärungen abgegeben, dann kommt die normale Festsetzungsverjährungsfrist gem. § 169 Abs. 2 Nr. 2 Satz 1 AO zum Tragen (vier Jahre, beginnend mit dem Ablauf des jeweiligen Jahres). Das heißt, alle Jahre vor 2008 sind verjährt.

Was mich aber mal persönlich interessieren würde: Warum glaubst du dem Finanzamt dessen Auskunft eigentlich nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von enrischw
21.10.2012, 16:59

Danke für die Antwort und ich glaube aus Prinzip nicht den Ämtern und weiß aus Erfahrung das man bei 10 gleichen Fragen an das Amt auch 10 unterschiedliche Antworten bekommt und wollte nur SICHER sein. Trotzdem finde ich in dem Fall die Verjährungsfrist ungerecht denn das Finanzamt holt sich auch Gelder zurück die schon 10 Jahre vorher ähmmmm aufgelaufen sind. Trotzdem erstmal vielen Dank und meine Hoffnung auf viel Geld ist nun den Bach runter und muss wohl doch weiter arbeiten gehen ;-)

0

Was möchtest Du wissen?