Finanzamt hat Fehler gemacht und die Einzelveranlagung statt Zusammenveranlagung angwandet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Frage: was verstehst Du unter "eingetragenen Ehegatten"?

Es gibt eingetragene Lebenspartnerschaften bei gleichgeschlechtlichen Partnern oder eine existierende Ehe Mann und Frau.

Voraussetzung ist aber in beiden Fällen, dass beide Partner unbeschränkt einkommensteuerpflichtig sind, also in Deutschland wohnen, und dass in jedem Fall Beweise für die Ehe oder Lebenspartnerschaft vorliegen.

Erwischt! Ich habe dass im ernst kopiert, das hast klar recht, es ist existierended Ehe (Mann und Frau)

0

Noch eine Frage: was bedeutet "unbeschränkt einkommensteuerpflichtig"? Sie arbeit gerade nicht aber sie darf arbeiten, und sie wohnt in Deutschland seit Oktober

0

Hast du einen Steuerbescheid (für beide zusammen) erhalten oder zwei (für jeden Ehegatten getrennt)?

Habe nur eine bekommen, also meine Frau war im ausland und jetzt Hausfrau

Danke!

0
@titomeo

Wenn deine frau im Ausland ist ist sie nicht unbeschränkt steuerpflichtig. Dann kannst du keine Zusammenveranlagung machen. Zusammenveranlagung geht nur, wenn sie auch hier wohnt! Das Finanzamt hat alles richtig gemacht!

1
@Omikron6

Aber sie ist in Deutschland seit Oktober letztes Jahr, vor dem frist (30.11) habe ich beim Finanzamt gemaledet und für Klassen 3/5 beantragen.

0
@titomeo

Bei Einzelveranlagung müsste deine Frau ja einen extra Bescheid bekommen haben. Ist der Bescheid nur an dich gerichtet oder an die Eheleute?

0
@MenschMitPlan

Nur an mich. Meine Frau hat nichts bekommen. Die Dame beim Finanzamt sagte, "sie haben beim Einzelveranlagung eingekreuzt", Mein Elster kopie, sagt was andres! Sie hat aber gesagt, dass man kann korrigieren mit ein Einspruch, und dass sie das bearbeitet wie schnell wie möglich wird.

0

und dies schickst per einschreiben mit rueckschein dann hast du was in der hand 

Danke Bernd für die Hinweiss

0

Hat denn das Finanzamt im Bescheid unter der Rubrik "Erläuterungen" dazu etwas geschrieben?

Meinen Sie so:

Einspruch gegen den Einkommensteuerbescheid 2015  vom 18 Juni 2015

Steuernummer: .../..../....

0

Entschuldigung! Habe falsch verstanden. Nein, sie haben keine Erläuterungen geschrieben

0
@titomeo

Dann haben sie es nicht so übermittelt bekommen wie du es wolltest denn Änderungen zur Erklärung müssen sie mitteilen.

Einfach dein Schreiben hinschicken und schauen was sie machen. Wobei ich vermute das sie den Eingang nicht bestätigen.

Wichtig ist nur die Frist des Einspruchs. Soweit es alles nur ein Übertragungsfehler ist stellen die sich nicht quer und es reicht dann sogar ein 2Zeiler ^^ Sollten sie dann noch Rückfragen haben melden die sich wieder bei dir.

0

Was möchtest Du wissen?