Finanzamt braucht ewig für Steuerbescheid - ab wann gibt es Zinsen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im § 233a Abs. 2 AO steht, das die Zinsen nach 15 Monaten Berechnet werden. Also für die Erklärung zum 31.12.2006 beginnt die Verinsung am 1.4.2008. Es werden 0,5% Zinsen gezahlt. Übrigens auch Berechnet wenn man nachzahlen muß.

Danke für die fundierte Antwort.

Da kann ich damit rechnen, daß die Erklärung für 2007 den Bescheid für 2006 überholen wird...

0

Verzinsung ist 0,5 % pro Monat, also 6 % im Jahr, ist ein super Zinssatz, wenn man was zurückbekommt vom FA, dann also möglichst spät abgeben !!

0

spätestens 1 Jahr nach Abgabe bekommst du Zinsen für alle ab dann beginnenden Monate. Wenn es länger als 2-4 Monate dauert würde ich mal nachfragen. Vielleicht ist es ja nie angekommen oder verschlampt worden

länger als 3-4 Monate sollte es heißen

0

Angekommen ist es, da ich einen Teil der Quittungen schon zurückbekommen habe.

Was heißt jetzt spätestens ein Jahr nach Abgabe?

0
@anjanni

15 Monate nach Ende des Steuerjahres. Also für die 2006er Steuer gibt es frühestens ab März 2008 Zinsen falls der Steuerbescheid dann noch nicht da ist.

0
@Mismid

Danke. Ich würde jetzt gerne den Daumen für Dich clicken - geht aber nicht.

Ach so: wo kann ich es nachlesen?

0

Das Finanzamt hat mich angeschrieben, dass ich keine Steuererklärung mehr abgeben muss, muss ich das dann auch nicht?

Das Finanzamt hat mich angeschrieben, dass ich keine Steuererklärung mehr abgeben muss, muss ich das dann auch nicht? Ich habe nur eine kleine Erwerbsminderungsrente, liegt bei ca. 6000€ im Jahr und steuer fällt erst bei ca. 8500€ an bei Singel. Wie ist das dann wenn ich jetzt z.B. 10.000€ Aktiengewinne im Jahr habe, muss ich dann auch keine Steuererklärung abgeben und kann ich mich darauf berufen, dass das Finanzamt geschrieben hat, dass ich nicht mehr zu Abgabe der Steuererklärung verpflichtet bin. Bzw. wenn das Finanzamt 3 Jahre später kommt kann ich dann sagen, dass ich nicht mehr zur Abgabe verpflichtet war oder gilt das dann trotzdem als Steuerhinterziehung?

Seit dem Jahr 2015 bin ich nicht mehr zur Abgabe zur Steuererklärung verpflichtet. Für das Jahr 2016 wollten sie dann plötzlich eine Steuererklärung und haben mir 200€ Bussgeld angedroht und zusätzlich bei Nichtabgabe mit Ersatzfreiheitsstrafe gedroht. Dann bin ich zum Finanzamt vorbeigegangen und habe das Schreiben gezeigt und dann haben die ganz schnell alles wieder zurückgenommen und gesagt, dass das bei ihnen im Computer nicht richtig erfasst war und ich keine Steuererklärung abgeben muss. Sollte es Probleme geben soll ich mich nochmals melden.

...zur Frage

Wann lohnt sich die Abgabe einer Steuererklärung für einen Arbeitnehmer?

Ich überlege derzeit, ob sich die Abgabe einer Steuererklärung für mich lohnt oder nicht. Kann jemand allgemein sagen, ab wann man sich darüber Gedanken machen sollte?

...zur Frage

Steuerberechnung anderer verbleibender Betrag als auf Steuerbescheid?

Hallo zusammen,

habe in Elster meine Steuererklärung gemacht und meine Steuer im System berechnen lassen.

es ergab einen verbleibenden Betrag von -1030 €

also eine satte Rückzahlung wie es schien.

Nun habe ich online meinem Steuerbescheid aufgerufen. Dort steht ein verbleibender Betrag von 15€. Also würde das Finanzamt sogar noch Geld von mir bekommen.

Habe kaum Änderungen zu den Vorjahren. Gehalt ist nur um 100€ Mtl. angestiegen.

Wieso diese Abweichung und kann das überhaupt sein??

...zur Frage

Steuererklärung, "Finanzamt an das die LSteuer abgeführt wurde" = mein Finanzamt?

Hallo ihr,

Ich möchte bei meiner Steuererklärung (mit Elster) nichts falsch machen weil sich die Rückzahlung dadurch ja um Wochen verzögern kann.

Ganz am Anfang gibt man ja sein Finanzamt an. Ist ja eigentlich klar. Auf meiner elektronischen Lohnsteuerbescheinigung steht ganz unten "Finanzamt an das die Lohnsteuer abgeführt wurde". Dieses Finanzamt ist ein anderes, nämlich das, das für meinen Betrieb zuständig ist.

Muss ich jetzt am Anfang meiner Steuererklärung mein FA oder das FA meines Betriebes angeben das die Steuer kassiert hat? Ich nehme mal stark an, das ersteres der Fall ist. Ich möchte halt, wie gesagt, gleich alles sicher richtig machen.

Danke!

...zur Frage

Anlage KAP (Steuererklärung) - Was muss ich ausfüllen?

Hallo,

mir wurden für das letzte Jahr fast 400 Euro Steuern berechnet auf mein angelegtes Geld. Normalerwiese hätte ich 1300 Euro Zinsen bekommen müssen und es waren dann nur ca. 900 Euro. Meine Bank teilte mir mit, dass ich das nachträglich bei der Einkommenssteuer geltend machen kann und es dann zurück bekomme. Ist der Höchstbetrag von 801 Euro noch aktuell?

Wie fülle ich die Anlage KAP in diesem Fall aus?

Danke vorab!

...zur Frage

Wie melde ich einen zu viel in Anspruch genommenen Freistellungsauftrag an das Finanzamt?

Hallo,

ich habe durch einen dummen Fehler meinerseits im Jahr 2013 einen Freistellungsauftrag in Höhe von 801,21€ in Anspruch genommen. Den zu viel genutzten Betrag muss ich dem Finanzamt ja melden, auch wenn es nur 0,21€ sind.

Wie muss diese Meldung aussehen? Reicht es aus, wenn ich das in der Anlage KAP in Feld 14 eintrage? Ich nutze die Steuersoftware TAXMAN, die in diesem Formular jedes Mal den Betrag auf 801€ rundet.

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte.

Liebe Grüße, Andreas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?