Finanzamt beziehung zu menschenrecht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Grundlegend erstmal keine spezielle, außer dass die Aktionen und die Handlungsweise des Finanzamtes den Menschenrechten nicht entgegenstehen darf. Ich habe schon eine Vermutung, in welche Richtung deine Frage abzielt, und ich kann Dir ganz klar sagen dass das Verhalten des Finanzamtes in keinster Weise gegen die Menschenrechte verstößt.

Zwangsmaßnahmen zur Durchsetzung von Ansprüchen sind durch entsprechende Gesetze abgedeckt und verstoßen weder gegen die Menschenwürde noch gegen Menschenrechte, auch wenn du das vielleicht persönlich für dich anders einordnen willst. persönliche Meinung hat aber keine Auswirkung auf geltendes Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Finanzamt ist das Amt für Finanzen. Für Menschenrechte gibt es andere Ämter wie z. B. Amt für Familie und Soziales.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uni1234
06.10.2016, 15:04

Jedes staatliche Handeln hat die Menschenrechte zu beachten.

1

Überhaupt keinen.

Es gehört weder zu den Menschenrechten, Steuern zu zahlen - noch diese zu verweigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich ergibt die Frage keinen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das Finanzamt hat nichts mit Menschenrecht zu tun, nur mit Steuerrecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

??? Da kannst du genausogut fragen, welche Beziehung hat eine Diesellokomotive zu Menschenrechten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beziehungsstatus: Es ist kompliziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?