Finanz- und Immobilienkrise?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Den Banken ging das Geld aus, darauf gab es keine Kredite mehr für Immobilien, was die Bauwirtschaft in Spanien nahezu ruiniert. Insbesondere in Andalusien war und ist die Bauwirtschaft neben dem Tourismus der größte Arbeitgeber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mambero
22.08.2016, 20:03

Und die Landwirtschaft... und die Technologie.

0

Hallo, die Immobilienkrise, die 2007/08 ihren Lauf nahm ist schon längst zuende, die Arbeitslosenzahlen gehen langsam aber stetig zurück (zur Zeit ist sogar der höchste Einbruch der Arbeitslosigkeit seit Jahrzehnten zu vermelden) und die Rezession ist ebenfalls überwunden, Spanien fährt seit vielen Monaten kein Minus mehr ein, sondern ein sattes Plus.

Außerdem war die Immobilienkrise ja kein andalusisches Phänomen, von daher ist sie für ein Referat über Andlusien allenfalls als Randnotiz geeignet.

Grund für die Immobilienkrise war die (zunächst berechtigte) hohe Neubaurate, welche die Spekulation anheizte, wie das derzeit in Deutschland auch zu beobachten ist. Als die Immobilienpreise dann etwa 50% über Marktwert waren kam der kritische Punkt, wo eben im Falle eines Hypothekenausfalls der Wert der Immobilie nicht mehr den Kredit decken konnte.

Somit kam es zur Kreditklemme, welche letztendlich eine Kettenreaktion verursachte und die Banken blieben vorübergehend auf vielen Immobilien liegen, welche sie nicht weiterverwerten konnten bzw. wollten, weil sie die Preise nicht marktgemäß senken wollten und auch kaum Kredite vergaben, welche ja beim Immobilienkauf meist notwendig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fruitssss
22.08.2016, 19:48

okay, danke :) wüsstest du sonst einen Grund für die hohe Arbeitslosenquote in Andalusien? Denn darauf soll ich etwas eingehen

0



In den USA bekam fast jeder der wollte für die Immobilienfanzierung /
Hauskauf einen Kredit. Durch die immense Immobilien Nachfrage, stiegen
die Immobilien Preise. Durch die gestiegenen Immobilienpreise, waren die
auf Kredit finanzierten Häuser, auf dem Papier noch mehr wert. Die
vermeintlichen hohen Immobilienpreise nutzen die Hauskäufer zur
nochmaligen Kreditaufnahme, für normale Konsumenten Kredite wie Auto,
Ferein, Flatscreen etc. Irgendwann konnten die ersten Kreditnehmer ihre
Kredite nicht mehr abbezahlen und die an die Bank verpfändeten Häuser
wurden an die Banken zurück gegeben. Da es vielen Kreditnehmern so ging,
hatten die Banken auf der einen Seite viele Immobilien in ihrem Besitz,
die sich nicht oder nur schwer verkaufen liessen weil gleichzeitig die
Nachfrage nach Immobilien spürbar sank. Da die Häuser nicht das Wert
waren, was die Banken dachten, platzen die Kredite. Die geplatzten
Kredit führten zu insolvenzen diverser Banken. Da aber einige US Banken
die Immobilienblase vorhersahen, schnürrten sie Kreditpakete (BASEL 2
googlen) mit guten und faulen Hauskrediten. Die verkauften sie dann
weltweit vor allem aber an europäische Banken. Die wiederum waren
Zinsgierig genug, um diese Pakete nicht ordentlich zu prüfen und trugen
dann am Ende das Ausfallrisiko, gern auch zu Lasten ihrer Kunden, denen
sie die Kreditpakete weiterverkauften. Als am 15. September 2008 eine
große US Investmentbank Lehman Brothers, Insolvenz beantragen (das Soll
war viel höher als das Haben) musste geriet der Kreditmarkt in Panik.
Keine Bank war mehr bereit ,der anderen Bank oder Kreditnehmern Kredit
zu geben, es folgte eine Kreditklemme. Diese Kreditklemmer steht bis
heute fort und wid durch immense Notenbank Stützkäufe bzw. massive
Kreditvergabe der EZB an die Geschäftsbanken kaschiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such Mal auf YouTube nach der Banken Krise 2008 , da wird das erklärt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?