Final Destination 5, muss man die vorherigen teile gesehen haben?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nein, du kannst dir ruhig erst den fünften angucken. der fünfte ist sozusagen der vorgänger vom ersten (was man am ende des films erfährt) und jetzt so wie ich das schreib' wahrscheinlich nicht kapiert :D. also, schau ihn dir an, auch wenn du die vorherigen nciht kennst, da blickt man schnell & gut durch. und danach guckst du den ersten, dann verstehst du was ich meine :).

lg und viel spaß beim film gucken :D! :)

danke für den stern :)!

0

also ich hab bisher nu die Teile 2-4 gesehn, denk aber nicht dass es umbedingt notwendig ist weil ja immer andere Darsteller abgemetzelt werden. Also du kannst es machen musst du aber nicht.

nicht ganz richtig, in 1 und 2 spielt eine gleiche mit ;D

0

Müssen tut man nicht. Aber FD ist sowieso eine geniale Reihe. Von daher sind die Vorgänger nur zu empfehlen. Hab mir gestern erst wieder den ersten Teil angeschaut ;)

nicht umbedingt eher nicht ist eh immer eine erklärung im film(in jedem teil)

Ne musste nicht. Es ist sogar vll besser, wenn man die anderen nicht kennt, da mir z.B. ein Logikfehler aufgefallen ist

****SPOILER****

Soweit ich weiß wird doch im ersten Teil gesagt, dass man eine Person überspringen muss. Im 5. Teil wiederrum muss eine Person getötet werden, um dessen Lebenszeit zu bekommen.

vielleicht haben die das herausgefunden, weil's mit dem "überspringen" ja nicht geklappt hat? außerdem kamen die im fünften teil gar nicht darauf, jemanden zu überspringen, da der fünfte teil ja eigentlich vor dem ersten teil spielt... und die haben so herausgefunden, dass man durch das töten jemanden am leben erhalten kann. am schluss stellt sich aber bei beiden versuchen (das übersringen durch retten und das überspringen durch töten) heraus, dass es letztendlich nicht klappt...

0
@shia96

Jup. Allerdings meinte ja der Typ von der Obduktion, dass er es so schon erlebt hat. Naja ist vll auch schon n bissl zu spät um da noch drüber nachzudenken -_-

Übrigends kann man da auch interpretieren: Vll wäre der Officer der erschossen wurde auch zu der Zeit gestorben. Ergo blieb eh keine Zeit mehr über. Folglich hätte es geklappt, hätte aber trotzdem mit dem Tod geendet, so wie es eh gewesen wäre.

Auch beim Überspringen kann man sowas anwenden. So könnte man durchaus das überlebt haben und dafür beim nächsten Unglück sterben.

0

Was möchtest Du wissen?