Filmzitate unerlaubt nutzen bei Songs - verboten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du willst ja gar kein "Film-Zitat" verwenden, also keinen Film-Ausschnitt mit Bild (was man unter Umständen auch darf, obwohl jedes Einzelbild des Films urheberrechtlich geschützt ist),

sondern lediglich ein paar Worte aus dem Film. Das darf man so lange ohne eine "Einräumung von Nutzungsrechten" nach § 31 UrhG, wie die paar Worte aus dem Film kein urheberrechtlich geschütztes Werk darstellen mangels "Schöpfungshöhe" (s. Wikipedia!).

Also so ein berühmter Spruch wie "Schau mir in die Augen, Kleines" oder "Hasta la Vista, Baby!" erreicht diese Höhe sicher nicht. Bei längeren und insbesondere tieferen Dialogen oder Monologen kann es aber ganz anders aussehen - siehe etwa Chaplin als Hitler oder ... mehr fällt mir im Moment gar nicht ein.

Und selbst wenn ein Textausschnitt aus einem Film die schützenswerte Schöpfungshöhe erlangt, darf man dieses geschützte Werk immer noch "frei benutzen" in einem eigenen Werk, soweit dies dabei erheblich im Vordergrund steht, s. § 24 UrhG.

In die Hose gegangen ist dies letzten Endes bei Heiner Müllers Versuch, Textausschnitte aus Bert Brechts Werken in seinen eigenen zu benutzen. Aber diese Ausschnitte waren auch recht lang ... und ziemlich tief ;-).

Womit eben die nötige Schöpfungshöhe erreicht wurde, was in Hollywood nicht jedem Drehbuchschreiber mit jeder einzelnen Zeile gelingt ...

Gruß aus Berlin, Gerd

Wann könnte eine erlaubte "Freie Benutzung" vorliegen?

Gruß aus Berlin, Gerd

0
@GerdausBerlin

"1. Die Beschwerdeführerin zu 1) ist die Witwe und Alleinerbin von Heiner Müller." Urteil Brecht-Erben gegen Müller-Erben über Zitate und Freie Benutzung:

"Im Kontext einer eigenständigen künstlerischen Gestaltung reicht die Zitierfreiheit über die Verwendung des fremden Textes als Beleg, d.h. zur Verdeutlichung übereinstimmender Meinungen, zum besseren Verständnis der eigenen Ausführungen oder zur Begründung oder Vertiefung des Dargelegten, hinaus"

"Ob das Zitat - auch in dem gewählten Zuschnitt - einer solchen Würdigung und nicht bloß der Anreicherung eines Werkes durch fremdes geistiges Eigentum dient, ist auf Grund einer umfassenden Würdigung des gesamten Werkes zu ermitteln."

Gruß aus Berlin, Gerd

0

Weder ja noch nein... es kommt darauf an, wie sie in den Werken vorkommen. Ich gehe ja mal davon aus, dass sie dort nicht selbst den Zweck eines Zitates erfüllen sollen, sondern Bestandteil des Werks sind. Unzulässig wäre es jetzt, einen Song zu machen, der textlich nur aus solchen Inhalten bestehen würde - also ein Zusammenschnitt aus einem Sammelsurium. Sind sie aber Bestandteil der unter die Freie Benutzung fällt, dann wird es keine Probleme geben.

Mitte der 80er gab es auch schon mal so einen Song von Paul Hardcastle, der in dem Titel 19 auch Filmzitate eingebaut hatte

Eigentlich ist das schon verboten, aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass dich deswegen tatsächlich jemand verklagt.

PS: sag mir mal wie dein album heißt, ich werds mir mal anhören

Was möchtest Du wissen?