Filmkritik Aufbau? (Wo kommt die eigene Meinung hin)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1 Zunächst sollte man eine kleine Einleitung schreiben, die den Inhalt des Films kurz wiedergibt, ohne jedoch die vollständige Handlung mit einzubeziehen. So sollte man wichtige, spannende Inhalte (zum Beispiel, wer der Mörder ist) in jedem Fall außen vor lassen. 2 Der Hauptteil der Filmkritik wird von subjektiven Eindrücken geprägt. Wie hat der Film gefallen? Was hat besonders gefallen? Was hat nicht gefallen? Hat der Film "funktioniert"? Wie war die Leistung der Schauspieler? Hier kann es ruhig etwas persönlicher werden, jedoch dann auch immer mit entsprechender Erläuterung. Vermieden werden sollten die Ichperspektive und Ausdrücke wie "Meiner Meinung nach" und "Ich denke". Insgesamt sollte man versuchen eine nüchterne Betrachtungsweise zu bewahren und nicht zu überschwänglich positiv oder negativ zu schreiben. 3 Es empfiehlt sich einen bestimmten Betrachtungsansatz zu finden, aus dem der Film gesehen wird und diesen im Text durchgehend beizubehalten. Welchen Mehrwert hat der Film? Bringt er das Genre voran? Bedient der Film einen bestimmten Trend?

Quelle: http://www.anleiter.de/frage/wie-kann-man-eine-filmkritik-schreiben#ixzz1as1rG2s8

Wie bei Erörterungen solte die eigene Meinung erst zum Schuss erfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grob den Inhalt überfliegen, Schauspieler, Regie, Kamera/Schnitt, Sound/Musik, Kulissen/Kostüme, Atmo <-finde ich immer ganz wichtig vergessen viele aber gerne, Eigene Meinung

Kommt bei Schauspielern und Regie auch immer gut wen du noch andere Filme erwähnst zb " Dann hätten wir da noch Schauspieler xy den man schon in Filmen wie xyc oder dsg bewundern Konnte seine Leistung blabla wen es sich bei den Beispielfilmen und dem vorgestellten Film ums selbe Genre handelt kann man auch schön direkt Leistung´s Vergleiche ziehen

Nicht vergessen es reicht auch nicht nur die Schauspieler zu beschreiben sondern auch auf die Charaktere eingehen die sie spielen passen sie ? Glaubwürdig ? Passt das gesamt Bild ?

Auch kommt es immer an wen deine Kritik scharf ist und auch mal härte Töne annimmt aber auch ein gewissen Witz besitzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inhaltsangabe, ein bisschen drum herum (wie sind die Schauspieler, was hat der Regisseur sonst so gemacht etc.), Fazit.

So in etwa sind Filmkritiken in der Regel aufgebaut, wobei das Fazit deine Meinung darstellt, allerdings sind Kritiken immer etwas bei dem man sich eigentlich nicht an feste normen zu halten brauch.

Hier eine von vielen relativ lesenswerten kritiken als Beispiel für eine Ordentliche schreibweiße:

http://tinyurl.com/64dgup2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine eigene Meinung kommt, genau wie bei der Erörterung (die einer Filmkritik sehr Nahe liegt) ganz zum Schluss.

Lies dir mal das durch und beziehe es auf deinen Film:
http://www.inhaltsangabe.info/eroerterung

:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?