Filmen mit Cam

9 Antworten

  • Natürlich musst Du sie fragen, wenn Du sie filmen willst -- egal wofür Du das verwenden möchtest. Das ist juristisch so, aber auch der Anstand sollte Dir das klar sagen!
  • Es genügt eigentlich eine mündliche Zusage, aber ohne schriftliches Einverständnis wirst Du es nicht beweisen können, also ist die Schriftform nötig.
  • Posieren für die Kamera gilt übrigens im Zweifelsfall sehr oft auch als Einverständnis. Wenn erkennbar ist, dass die aufgenommene Person weiß, dass sie gefilmt wird und wenn sie für die Kamera posiert, dann zeigt das, dass sie Kenntnis und Einvernehmen hat. Gleichwohl bedeutet das nicht, dass man deswegen den Film Dritten zeigen, ihn kostenlos verbreiten oder gar damit Geld verdienen darf.
  • Sollte sie minderhährig sein, sind die gesetzlichen Grenzen ohnehin noch viel strenger. In diesem Falle solltest Du ganz darauf verzichten, sonst kann es richtig Ärger geben.
  • Ich rate ganz strikt von solchen Filmchen ab, da sie letztlich immer kompromittierend sind und irgendwie den Weg in die Öffentlichkeit finden. Das ist immer peinlich. Vielleicht auch mehr für dich als für sie... Bedenke das!

heimlich filmen? was ist los mit dir? sie ist deine Freundin, liebst du sie nicht genug ihr gegenüber deine Wünsche zu äußern und ihre Meinung zu respektieren? frag sie einfach, wenn sie ja sagt schön für euch wenn nicht, Pech für dich, aber heimlich geht gar nicht!

wenn sie das raus findet war es wohl mal deine Freundin. und denk daran, auf dem Handy können es schnell Leute sehen für die das nicht bestimmt war...

Wenn ich mich und meine Freundin beim Liebe mache filme, muss ich ihr Bescheid geben?

? Selbstverständlich! =:-o

auch wenn ich es nur für mich Privat auf dem Handy habe und es nicht weiterreiche?

Egal. Bestenfalls ist das Verletzung ihres Persönlichkeitsrechts bzw. "Recht am eigenen Bild", schlimmstenfalls strafbare "Jugendpornografie" (falls sie noch keine 18 ist - der Besitz von Jugendpornografie ist nur dann nicht strafbar, wenn die Beteiligten mit Aufzeichnung und Besitz einverstanden sind).

und brauch ich dafür ne schriftliche Zustimmung oder reicht ne mündliche?

Eine mündliche reicht.

Wobei: Wenn sie später (nach einer Anzeige vor Gericht als Zeugin) sagt, sie hätte keine Erlaubnis erteilt, muss der Richter/die Richterin halt entscheiden, wer glaubwürdiger ist.

Und das wirst, so steht zu vermuten, nicht Du sein (zumal man aus der Art der Aufnahme ziemlich gut erkennen kann, ob beide das wollten, oder es sich um eine heimliche Aufnahme handelt).

Was möchtest Du wissen?