Filmen im Unterricht, Strafantrag.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ob eine Anzeige / Strafantrag durchgeht, das kann ich nicht beurteilen, dazu sind Deine Angaben zu vage (was lief genau ab? wie wurde es verbreitet? wie oft ist es passiert? usw).

Ich kann Dir aber mal eine Einschätzung geben, wie es mit schulinternen Konsequenzen aussehen kann:

Man könnte Dir zu Gute halten, dass Du geständig warst und wenn Du Glück hast, kommst Du mit einem temporären Schulausschluss oder anderen disziplinarischen Maßnahmen davon (z.B. Ausschluss von allen Klassenfahrten & Ausflügen bis zum Abitur). Auf der anderen Seite war es ja kein Einzelfall.

Wenn Du schon früher negativ aufgefallen bist oder die Schule ein Exempel statuieren will, könnte ich mir aber sehr gut vorstellen, daß Du Deine jetzige Schule verlassen musst. Bei solchen Sachen (Filmen mit Handy & Verbreitung über soziale Netzwerke) handeln viele Schulen sehr streng damit diese Unsitte sofort im Keim erstickt wird.

fundnation 14.06.2014, 10:40

Die Videos wurden über whats app verbreitet. Ich bin aber mal wieder der einzige der verdächtigt wurde und die anderen halt nicht. Die Schule hat an dem Tag die Polizei angerufen und meinte das die Polizei das klärt und es noch schulische Konsequenzen geben wird.

0
fundnation 14.06.2014, 10:40

Die Videos wurden über whats app verbreitet. Ich bin aber mal wieder der einzige der verdächtigt wurde und die anderen halt nicht. Die Schule hat an dem Tag die Polizei angerufen und meinte das die Polizei das klärt und es noch schulische Konsequenzen geben wird.

0

Es ist ja Jugendstrafrecht anzuwenden. Also erwarten Dich Sozialstunden als Strafe.

Kommt drauf an, wie oft es rumgeschickt wurde in welchen Foren das gelandet ist usw.

Schulverweis? Schon möglich.

FRage: Seid ihr mit 16 nicht in der Lage Euch mit den Lehrern die ihr kritisieren wollt, vernünftig auseinander zu setzen?

Ach so: Führungszeugnis?

Nein, nicht, weil ihr noch 16seid. Es kommt ins Erziehungsregister und wird also nciht im Wege stehen, wenn es um berufliche Dinge geht.

"Kann ich von der Schule geschmissen werden?

Ja (und wenn die Leitung schon selbst dei Polizei einschaltet kannst du auch wohl schon damit rechnen dass es so kommen wird)

Kommt das ins Führungszeugnis?

Wenn die Anzeige durchgeht (wovon du ausgehen kannst) und du "verurteilt" wirst ja

Ich möchte in zwei Jahren noch mein Abi machen.. Ich weiß das das eine Dummheit war. Gericht? Bußgeld? Sozialstunden?

Das ist der relevante Paragraph, wenn wir das "mobben" jetzt mal weglassen http://dejure.org/gesetze/StGB/201a.html

Freiheitsstrafe oder Geldstrafe. Welches Strafmaß gewählt wird hängt natürlich davon ab wie "extrem das war". Schlecht ist schonmal dass es mehrfach gemacht wurde und die Aufnahme auch noch eine Bloßstellung der Person obendrein ist.

Zitat "Strafantrag geben".

Strafantrag wegen welchen Delikts??

Filmen im Unterricht ist möglicherweise ein Verstoß gegen die Schulordnung oder Verstoß gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht, Details siehe hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pers%C3%B6nlichkeitsrecht_(Deutschland)

Es ist jedoch kein Straftatbestand ersichtlich! Deine Schulleitung möge sich entsprechend äußern!

angeliclocket 13.06.2014, 23:09

nachdem es der Paragraph 201 a STGB ist ist es sehr wohl eine Straftat (ist ja nicht umsonst das Strafgesetzbuch)

0
Justinianus 13.06.2014, 23:14
@angeliclocket

201 StGB ist hier überhaupt nicht anwendbar da es bereits am Tatbestandsmerkmal "...die sich in einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet"

fehlt:

§ 201a StGB

Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen

(1) Wer von einer anderen Person, die sich in einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet, unbefugt Bildaufnahmen herstellt oder überträgt und dadurch deren höchstpersönlichen Lebensbereich verletzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft. (2) Ebenso wird bestraft, wer eine durch eine Tat nach Absatz 1 hergestellte Bildaufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht. (3) Wer eine befugt hergestellte Bildaufnahme von einer anderen Person, die sich in einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet, wissentlich unbefugt einem Dritten zugänglich macht und dadurch deren höchstpersönlichen Lebensbereich verletzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft. (4) Die Bildträger sowie Bildaufnahmegeräte oder andere technische Mittel, die der Täter oder Teilnehmer verwendet hat, können eingezogen werden. § 74a ist anzuwenden.

Quelle: http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__201a.html

0

Komm runter wegen video oder Mobbing kriegst du allerhöchstens sozialstunden :)

angeliclocket 13.06.2014, 23:04

unerlaubte Bild und Tonaufnahmen fallen in den Bereich der Freiheitsstrafe und Geldstrafe.

0
angeliclocket 13.06.2014, 23:12
@angeliclocket

Zum Zusatz " Vorschrift eingefügt durch das Sechsunddreißigste Strafrechtsänderungsgesetz - § 201a StGB - (36. StrÄndG) vom 30.07.2004 (BGBl. I S. 2012) m.W.v. 06.08.2004.

Also NEIN kein GesetzesENTWURF

0
  1. heißt das: einige mitschüler und ich und nicht "welche"

Und 2. Ich würde lieber nicht in deiner Haut stecken- sowas macht man mit Lehrer nicht und.. da kann es schon sein das du der Schule leb-wohl sagen musst.. viel Spaß dabei aber.. selbst Schuld

Was möchtest Du wissen?