Filme für Demenz kranke?

13 Antworten

Ich würde richitg alte Filme wählen, die diese Menschen vielleicht noch aus ihrer Jugend kennen. Menschen mit schwerer Demenz wirst du mit Filmen meist nicht mehr erreichen, aber gewöhnlich erinnern sich ältere Menschen leichter an längst vergangene Dinge, als an das Mittagessen von gestern.

Irgend ne Doku mit Tieren passt sicher, auf keinen Fall Inception, da haben sogar nicht demente mühe den zu verstehen^^

Es gibt neuartige Filme von Ilses weite Welt, die speziell für Menschen mit Demenz entwickelt worden sind und auf komplexe Handlungen, schnelle Schnitte und hektische Musik verzichten. Es wird dort weniger Handlung, dafür aber mehr Gefühle transportiert.

Wenn man will, kann man jede Szene mit dem zugehörigen Begleitmaterial (Begleitbuch und verschiedene Gegenstände zum Greifen und nesteln) vertiefen, um die Demenzkranken zu aktivieren und zu beschäftigen.

Schau mal unter www.ilsesweitewelt.de

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Filme in durchmischten Gruppen aus Gesunden und Demenzkranken ankommen können, auch wenn die Handlung sehr einfach ist. Dafür sind die Filme schön und authentisch gefilmt und bringen viel Gefühl rüber. Es käme da vielleicht auf einen Versuch an.

Lächerliche filme?

Guten Morgen

Ich plane gerade mit ein paar Freunden von der Arbeit, einen Filmabend zu machen.

Wir wollen dann aber Filme schauen die wirklich so schlecht sind das man nur noch lachen kann.

Gemeint sind Filme wie:

  • Black Sheep
  • Rubber
  • Wish Upon

Ich hoffe auf gute Antworten.

Und ein gutes neues Jahr

...zur Frage

Nach Tod Kind wegen Straftat+Verurteilung nachträglich komplett enterben?

ich versuch es mal zu erklären:
Sagen wir, die omi ist dement und wird regelrecht ausgenommen von ihrem Sohn.
Sei es durch legale Geldgeschenke, die er ihr nahelegt sowie auch nicht allzulegales.

Omi versteht es nicht, versteht auch nicht wie das ihre finanzielle Situation extrem vershclechtert, an den Punkt, wo Gläubiger kurz vor Mahnverfharen, Gerichtsvollzieher und Co. stehen.
Jendefalls wird unter Anderem aus dem Grund bei Omi ein psychisches Gutachten gemacht, fortgeschrittene Demenz festgestellt und ein betreuer eingestellt, der sich um nahezu alle bereiche kümmert. (und sie auch finanziell aus der Sche*ße holt)

Der Bruder, der unter Anderem auch zuvor Betrügereien gegenüber dem jobcenter mit Hilfe von Imos Konto gemacht hat, wird beim jobcenter gemeldet.

Jobcenter prüft, macht auch Anzeige bei polizei wo geprüft wird, etc.

Nun sagen wir mal, irgendwann käme es tatsächlich soweit dass Bruder nicht nur zu Schadensersatz in nicht kleinem umfang , aber auch zu Bewährungs- oder gar Haftstrafe verurteilt wird.

Er wird jedenfalls rechtskräftig verurteilt.

nun der aktuelle Part: Dieser Bruder ist in Omis Testament so bedacht dass er nach ihrem tod einen Pflichtteil kriegt (wie di anderen kinder auch).

Trotz der Verurteilung kommt Omi natürlich nicht auf die Idee, ihn aus dem testament streichen zu lassen bzw. komplett zu enterben.

Zum Teil weil sie es gar nicht mehr versteht, wieso weshalb warum, zum Anderen weil "man sowas nie seinem eigenen fleisch und blut antun würde". Sie verstehe auch gar nicht, was denn ihr Sohn Böses getan haben sol und warum die ihn noch mit einer Gefängnisstrafe bestrafen.

Jedenfalls macht omi hinsichtlich Testament rein gar nichts und stirbt.

Könnten nun, nach ihrem Tod, im testament bedachte oder anderswie involvierte Leute verlangen, dass der Bruder nachträglich enterbt wird?

So nach dem Grundsatz "Er wurde rechtskräftig verurteilt zu ner nicht geringen Strafe. Demnach sind die voraussetzungen erfüllt.
Omi war geistig leider nicht mehr in der Lage, das Alles zu verstehen und auch richtig einzuordnen. Was ja auch Demenz und die tatsache, dass sie für sprichwörtlich Alles einen betreuer hat, belegt. Es wäre zwar in ihrem Sinne gewesen, den Sohn zu enterben, leider konnte sie die Situation und deren tragweite nicht mehr erfassen und war geistig und körperlich zu einer entsprechenden Testamentsänderung schlicht nicht mehr in der Lage."

Wäre es in der Lage irgendwie denkbar, dass im Sinne der Omi nahcträglich der Sohn enterbt wird?

Oder hat omi einfach Pech gehabt, dass es mit ihrer geistigen Fitness schon so schlecht stand, dass sie nicht mehr entsprechend handeln konnte?

Testament ist ein ganz Normales(kein Ehepaarkram oder sonstwas), gibt einen Erben, Kinder von ihr kriegen einfachen Pflichtteil.

...zur Frage

habe ich demenz(lithiummangel)?

Hallo ich bin 13 und habe lithium mangel. Ein arzt hat es fest gestellt. Mein Lehrer meint das ist eine dement. Jetzt habe ich so Angst das ich demenz bekomme und dann sterbe. Weil ich echt vieles vergesse und das ist sekunden also wenn ich grade was machen wollte vergessen ich was ich machen wollte oder ich vergesse alles auf einmal. Ich habe solche Angst ich will noch nicht serben 😭😭

...zur Frage

Bezahlung wenn ich selber meine Mutter Pflege?

Ich pflege seit einiger Zeit meine demenzkranke Mutter. Das heißt ich versorge sie mit Essen, halte das Haus in Schuss und Pflege den Garten. Das ist im Schnitt bestimmt ein Arbeitsaufwand von zwei bis drei Stunden pro Tag.

Selber kochen geht inzwischen nicht mehr und auch die Mikrowelle kann sie nicht mehr bedienen.

Jetzt meine Frage, kann ich eine Pflegestufe bei der Pflegeversicherung beantragen und selber dafür bezahlt werden? In dieser Situation kann ich nicht Vollzeit arbeiten, da ich auch noch eine eigene Familie versorgen muss.

...zur Frage

Mein Vater hat auf einmal alles Vergessen selbst mich?

Hi, Mein Vater hatte letztens einen einen "Anfall" worauf hin er sich an nichts mehr erinnern konnte. Sei es der Tag, Ort, Zeit oder die Namen der eigenen Familienmitglieder (wusste mein namen nicht. Bin mir nicht sicher ob er sich überhaupt an mich erinnern konnte :( Er hatte sowas schon einmal vor ein paar Jahren er war damals auch im Krankenhaus aber ich wusste nie was das sein könnte :( habe ein wenig angst das es irgendwas noch mit Demenz oder so in die Richtung zu tun hat. Er ist immerhin schon 72 aber immer noch eigentlich Fit wie ein Turnschuh, Körperlich sowie Geistig

Finde nichts im Internet. Was kann das sein?

...zur Frage

Altenheim oder gibt es noch alternativen?

Hallo,

Ich habe mich natürlich schon bei allen möglichen Anlaufstellen informiert, aber ich hoffe auf einen guten Tipp den ich noch nicht gehört habe eventuell.

Es geht um meine beiden Eltern, die aktuell seit einem halben Jahr im Altenheim sind, jedoch sind die Umstände dort wirklich katastrophal was mir selbst die beraterin von der Krankenkasse zustimmte. Die beiden leiden an Demenz womit der umgang natürlich schon schwer genug ist, jedoch ist meine frage: gibt es eine alternative als das klassische altenheim? im Monat zahle ich um die 5000 Euro für diese umstände, das sehe ich irgendwo nicht ein. Ich habe schonmal was von einer Demenz-Wg gehört für ältere Leute, jedoch würde dort nochmal Summe X oben drauf kommen.

Ich spiele schon mit dem Gedanken, sie zuhause auf zu nehmen, zu betreuen und mir eventuell eine pflegehelferin für paar stunden am tag zu holen, was haltet ihr davon? natürlich wäre das jetzt zuviel um ins Detail zu gehen aber vielleicht hat jemand von euch schonmal die erfahrung gemacht, oder kennt sich gut aus in dem Thema.

Vielen Dank vorab

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?