Filme basierend auf wahren Begebenheiten

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Basiert auf wahren Begebenheiten" bedeutet meist nur, das irgendwann mal irgend so was ähnliches wirklich sattgefunden hat. Aber weder das es genau mit diesen Personen, an genau diesem Ort oder überhaupt mit genau dieser Handlung stattgefunden hat. Das wahre Ereigniss wird praktisch als grundlage genommen um darüber eine pulikumswirksamen Film zu konstruieren der leider meist nicht mehr soviel mit dem gemeinsam hat, was wirklich passiert ist ausser eine mehr oder weniger dünnen Hintergrundgeschichte.

Das Problem ist, was man als wahre Begebenheiten bezeichnet. Da hat mal einer in der Öffentlichkeit erzählt, da wäre so etwas passiert geht auch schon als "basiert auf einer wahren Begebenheit" durch.

Der Film "Philadelphia Projekt" z.B. basiert auf der wahren Begebenheit, dass die US Marine tatsächlich damit experimentiert hat Schiffe irgendwie "unsichtbar" zu machen. Alles andere basiert auf dem Geschwätz eines verwirrten Mannes.

Ich weiss zwar nicht wie es rechtlich aussieht, doch ich denke nicht dass man das darf. Natürlich ist der Film sicher manchmal sehr weit von der Wahrheit entfernt, doch Irgendwas wahres muss denke ich schon daran sein.

Was möchtest Du wissen?