Filme aus dem Cache speichern, legal?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Streamen ist in Ordnung, da kann dir nichts passieren.

Vom Download würde ich aber die Finger lassen, auch wenn dir die Kopie der Temporären Filmdateien wohl nicht nachgewisen werden kann.

Sobald du bewusst den Film speicherst, begehst du eine Straftat.

Seh ich auch so

1

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es also illegal, jedoch kann man es nicht/nur schwer nachweisen?

0
@Curti

Das ist meine Sichtweise, ja. Ich wüsste kein Argument, was dafür spricht, dass man den Film auf diese Weise downloaden darf.

Da nach deutschem Recht das Streaming nicht verboten ist, werden die Streams wahrscheinlich kaum auf Downloads kontrolliert. Sicher bin ich mir allerdings nicht.

0
@KevinHP

Es ist bis heute nicht geklärt, ob Streaming aus offensichtlich illegalen Quellen erlaubt ist oder nicht. Die Behauptung Streaming sei nach deutschem Recht legal, entbehrt jeglicher Grundlage.

0
@AalFred2

Aus reiner Sicht des Urheberrechts entsteht durch das temporäre Zwischenspeichern keine Vervielfältigung.

Es gibt jedoch kein eindeutiges Urteil, das explizit das Streamen erlaubt.

0
@KevinHP

Aus reiner Sicht des Urheberrechts entsteht durch das temporäre Zwischenspeichern keine Vervielfältigung.

Da gibt es aber einen Haufen Experten die gegenteiliger Meinung sind. Deshalb  ist es eben nicht so eindeutig, wie du behauptest. Ich kann auch keinen Grund erkennen, warum es keine Verfielfältigung sein sollte.

0
@AalFred2

http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__44a.html

Zulässig sind vorübergehende Vervielfältigungshandlungen, die flüchtig oder begleitend sind und einen integralen und wesentlichen Teil eines technischen Verfahrens darstellen und deren alleiniger Zweck es ist,

1. eine Übertragung in einem Netz zwischen Dritten durch einen Vermittler oder

2. eine rechtmäßige Nutzung eines Werkes oder sonstigen Schutzgegenstands zu ermöglichen, und die keine eigenständige wirtschaftliche Bedeutung haben.
0
@KevinHP

Ja, und? Beim Streaming geht es weder um Vermittlung, noch ist es rechtmäßige Nutzung.

0

Keine Ahnung aber vor Gericht hätte die Argumentation keinen Bestand glaub ich... Ich mein wo ist der Unterschied zum Download? Du hast dir den Film dann dauerhaft aus dem Internet auf deinem PC gespeichert...

Außerdem ist klar, dass dir die Frage keiner beantworten kann wo du selber schon sagst, dass die Rechtslage bereits beim Streamen unklar ist :-P

Was möchtest Du wissen?