Film ,,Titanic" woher die Informationen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das einzig korrekt dargestellte in dem Film war die Art und Weise, wie die Titanic untergegangen ist, alles andere ist reine Fiktion.

Weshalb der Film auch nur emotionale Naturen anspricht und keinerlei wissenschaftlichen oder dokumentarischen Wert hat.

das ist alles nur eine Geschichte, es gab in Wahrheit keine Rose und die Geschichte ist auch alles komplett erfunden. Das einzige was stimmt sind das Schiff, dass es gegen einen Einberg gefahren und gesunken ist

„Titanic“ ist ein Film und keine Dokumentation.

Selbst wenn sich die Regisseure um einige Informationen bemüht haben, stand es ihnen jederzeit frei alles beliebig zu verändern. Was sie dann natürlich auch gemacht haben.

Im Vordergrund steht eine Story, die sich dann zu Geld machen lassen kann und keine historischen, archivarischen Interessen

Die Regisseure? Es gab nur einen, James Cameron. Und er hat sich mit der Geschichte der Titanic tatsächlich Jahre lang beschäftigt und ist auch zu ihr runter getaucht. Daher die Aufnahmen vom Wrack 🤷‍♂️

0
@uncutparadise

James Cameron hat die Regie geleitet, trotzdem gibt es bei jeder großen Produktion coregissuere, die gerade nicht so wichtige Ausschnitte ohne den Haupt-Regisseur leiten.

Damit kann man an mehreren Szenen parallel arbeiten. Ansonsten würde sich das alles deutlich in die lange ziehen.

Und: nur weil Cameron zum Wrack getaucht ist, macht das den Film nicht zu einer Doku.

1
@Techniker2019

Dann nenn mir mal ein paar 😉. Cameron ist Perfektionist und Pedant und der einzig bekannte Regisseur des Films.

natürlich macht das den Film nicht zu einer Doku. Aber James Cameron ist einer der Menschen, die am meisten über das Ereignis und das Schiff wissen, nach jahrelangen Recherchen und vielen Tauchgängen...

0

Mistelwald- Story: alles erfunden.

Und es gibt gar Zweifel drüber, ob nun Titanic sank oder ihr Sistership Olympic..., lG.

Die Story mit dem Schwesternschiff ist genau derselbe Mist, den die Flacherdler oder die Chemtrails-Vertreter verbreiten: Verschwörungstheorie in Reinform und somit völliger Schwachsinn.

1

Film: Jack Camerons TITANIC, Burgschmiet Verlag GmbH Nürnberg, o.J. Facts: Eaton/Haas: TITANIC Triumph und Tragödie, dt. München 1997 (Heyne)

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?