Film FSK-Einstufung, Buch nicht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also zum ersten gibt es keine Zensur, das steht bereits im Grundgesetz und alle Diskussionen dazu mit FSK, BPjM und Konsorten verliefen ausschließlich in meiner Fantasie ;-)

Bücher haben grundsätzlich keine Freigabe. Bei Büchern sind es nur Worte und die Bilder im Kopf entstehen in Deinem Kopf. Je "kränker" Deine Fantasie, desto härter die Bilder. Dagegen können unsere Sittenwächter nicht vorgehen. Bei einem Film bekommst Du aber die expliziten Bilder direkt vorgesetzt und vorgekaut, da musst Du halt beschützt werden. Das ist wie mit dem Marquis de Sade. Die Bücher findest Du in jeder guten Bibliothek, die Filme musste schon suchen bei all den Indizierungen und Beschlagnahmungen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Bücher nicht durch die FSK/ USK geprüft werden. Für Bücher gibt es keine Prüfung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil ja ohnehin kaum ein Jugendlicher liest, gibt es da kein Problem. Und echte literatur, wie american psycho, ist noch mal eine Stufe härter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uncutparadise
27.01.2013, 13:17

DH ;-) Das ist so ähnlich wie eine sehr trockene Bemerkung eines Börsenanalysten zur Krise 2008: "Die Krise interessiert die deutschen Anleger ohnehin nur am Rande, die wenigsten haben Aktien, sind also kaum welche betroffen."

0
Kommentar von LucyanaAnabeth
27.01.2013, 14:49

ich bin jugendlich und liebe das lesen :D Aber leider nimmt das wirklich bei jugendlichen ab.

0
Kommentar von attacco
27.03.2013, 19:25

Ich bin ein Jugendlicher, und lese auch. Aber ich glaube du hast trotzdem recht, dass die meisten Jugendlichen eher nicht lesen. Wobei ich es bei jenen die noch in die Schule gehen oder studieren verstehen kann. Ich würde ehrlich gesagt liebend gerne mehr lesen. Aber wenn ich den ganzen Tag schon Latein-Texte übersetzt habe, irgendein blödes Deutschbuch (meist noch in der alten Rechtschreibung), Chemie/Biologie-Protkoll geschrieben habe (meist um die 20 Seiten), English-Text und Mathe-Aufgaben usw. gemacht habe. Habe ich meistens leider keine Lust mehr mich mit einem Buch zu beschäftigen. Da ist mir dann meistens der Fernseher lieber. Wenn ich nicht schon vorher im Bett Tod umfalle^^

0

ganz einfach...in Horrorfilmen werden abgetrennte Gliedmaßen optisch dargestellt. In Büchern liest man nur einen Text...

es ist sinnlos sich aufzuregen, schlägt auf den Magen...und Medien sind es nicht wert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Antwort ist doch ganz einfach:

Dein Gehirn wird Dir wen Du ein Buch liest nur solche Bilder aufbauen die Du verarbeiten kannst, mit denen Du umgehen kannst.

Das ist in Filmen anders dort werden Dir die Bilder frei nach der Phantasie andrer Menschen "geliefert".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die bildhafte Darstellung findet in einem Buch nicht statt,

Das ist der entscheidende Punkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du siehtst wie jmd. sich das auge rauschneidet und liest ''er schnitt sich das auge raus''. was ist wohl ''verstörender''

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Cody McFadyens Bücher sind total cool :D Aber warum das so ist Kp. LG LA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?