Film ab 16, mit Vegleitung eines Elternteil, geht das?

9 Antworten

Filme ab 16 Jahren sind in Deutschland auch erst ab 16 Jahren erlaubt völlig unabhängig davon wieviele erwachsene Personen als begleitung dabei sind. Die Regelung, die hier die meisten im Kopf haben, gilt nur für Filme ab 12 Jahren. Da gibt es den Sonderfall, dass man diese mit erwachsener begleitperson trotzdem sehen darf. Hier mal ein Auszug aus der Regelung: "Filme, die im Kino ab 12 Jahren freigegeben sind, dürfen in Begleitung sogenannter Personensorgeberechtigter bereits von Kindern ab 6 Jahren besucht werden." Dabei reicht eine erwachsene Begleitperson für mehrere Kinder aus. Wers ganz genau wissen will: Kinofilme, die ab 12 Jahren freigegeben sind, dürfen seit dem 1. April 2003 von Kindern ab 6 Jahren in Begleitung von personensorgeberechtigten Erwachsenen, also nur mit Personen, die Erziehungsberechtigte im Sinne des § 1626 BGB oder Vormund nach § 1773 BGB des Kindes sind, besucht werden. Alle anderen FSK Grenzen sind verbindlich! EIn Film ab 16 darf auch erst ab 16 angesehen werden. Diese Regelung umzusetzen ist letztendlich natürlich Aufgabe des Kinos und da nehmen es viele nicht ganz so genau.

normaler weise darfst du es nicht aber 88% der ganzen kinos erlaubt dir den eintritt mit13 in einen film ab 16 .....

Nein, das ist auch in Begleitung der Eltern definitiv nicht erlaubt. Es gibt die Ausnahme, dass Filme mit FSK 12 auch in Begleitung der Eltern ab 6 gesehen werden dürfen. Diese Regel wurde eingeführt, weil ein 11-jähriger sehr viel weiter entwickelt ist als ein 6-jähriger. Diese Ausnahme gibt es für die anderen FSK-Stufen nicht.

Es liegt letztlich am Kino, wie streng das gehandhabt wird. Erlaubt jedenfalls ist es nicht.

Was möchtest Du wissen?