Fiktives Arbeitszeugnis

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Soweit ich weiß nicht. Allerdings kann man bei Betrugsverdacht die Staatsanwaltschaft ermitteln. Es würde sich dabei um den Straftatbestand der Dokumentenfälschung handeln.

Bei einem Praktikum fallen normalerweise keine sonstigen SV-Beiträge an (oder?) Dennoch müsste es meiner Meinung nach gemeldet werden. Aber mit einem Register für sowas in ich überfragt. Ich denke, dass geht schon ziemlich sehr ins Datenschutzgebiet rein.

blackleather 18.04.2011, 21:37

Dokumentenfälschung? Glaube ich nicht. Es wird doch kein falsches, sondern ein echtes Dokument erstellt, in dem nur eine Unwahrheit behauptet wird.

Sowas machen Zeitungen jeden Tag. Das ist nicht strafbar.

0

Ich glaube, dass man an solche Daten nicht so leicht ran kommt. Aber wenn du einen begründeten Verdacht hast, könntest du es ja beim Finanzamgt versuchen, bei der Landesversicherungsanstalt oder direkt Anzeige bei der Polizei erstatten. Dann würde offiziell recherchiert.

FragenAlex 19.04.2011, 06:52

Ich kenne jemanden der das mal versucht hat...die Dame, welche die Frage entgegen genommen hatte wurde bitter böse und hat fast rumgeschrien"Haben Sie denn dafür irgendwelche Beweise. Das ist sonst Verleumdung!"

Nur mit einem Verdacht kommt man manchmal nicht so weit :-(

0

tja, so ist das manchmal im leben: die einen boxen sich durch mit jedem tag und andere bekommen all das geschenkt!

du kannst die schule informieren.

ob das allerdings auf den fruchtbaren boden fallen wird, den der gerechte sich wünscht, ist sehr fraglich. nen versuch ist es wert. natürlich kannst du das auch bei der handwerkskammer anzeigen - aber auch da weiß ich nicht, wie hoch das interesse da sein wird.

im übrigen wird sich genanntes kind ganz schön umgucken, wenns arbeiten muss! solche ziehen in der regel auch selten was bis zum ende durch...

 

Seit wann kommt man mit einem Arbeitszeugnis an eine Fachhochschule????

Marned 18.04.2011, 20:29

soweit ich weiß, wenn man mindestens 6 Monaten im entsprechenden Bereich gearbeitet hat, wird das als Praktikum angerechnet

0
PeRiBa 18.04.2011, 21:00
@Marned

Aber damit gibt es noch immer keine Zulassung aneiner Fachhochschule, die gibt es nur mit Abi- oder Fachabi-Zeugnis.

Wer kein Abi hat, muss an einer Fachhochschule eine Zugangsprüfung absolvieren. Und auch das geht nicht bei allen Fachhochschulen.

0

Was möchtest Du wissen?