Fiktionales Tagebuch als Buch schreiben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde sowas durchaus lesen ! Es gibt sogar relativ viele die sowas machen allerdings eher im Internet und diese verdienen kein Geld mit sowas. Dennoch würde ich es auch für ca, 10 Euro als Taschenbuch kaufen wenn du das wissen willst. Aber ich will kein Tagebuch von Anna die ihr Leben beschreibt, dann etwas was man so nicht erleben würde. Z.B. ein Tagebuch eines Mörders oder das eines Psychisch Kranken. (Ist halt mein Bücher Geschmack). Oder halt das einer Person die die Zeit während des Weltuntergangs beschreibt z.B. aufgrund eines Asteroiden. Aber im Prinzip hatte ich die Idee auch schon mal, darfst halt kein normales nehmen sondern was einfallsreiches. 

Suche mal nach Mr. Bear. Das ist auch ein Fiktionales Tagebuch was manche auf Youtube als Creepypasta vertont haben. Vor allem Mr. Bear im Zusammenhang mit dem Jahr 1999

In den letzten Jahrhunderten gab es diverse "fakebücher". Ganze dicke Wälzer geschrieben in einer fiktiven Sprache oder Werke die ein nicht existentes Volk beschrieben oder Pflanzenarten. Denk nur an Platos Beschreibung von Atlantis. Dieser Mythos ist heute noch Thema. In der moderneren Zeit findet man auch oft Bücher die sich komplett über Briefe erzählen, zum Beispiel Prestige oder PS Ich liebe dich. Allerdings muss ich Recht geben dass das Thema interessant genug sein sollte. 

Wenn man sich einmal "Der Name des Windes" von Patrick Rothfuss ansieht: Das ist im Prinzip auch eine Art Biografie oder Tagebuchform nur eben in einer Fanatsiewelt. Aber sehr gelungen geschrieben und mitreißend. 

Ich denke schon, dass es Leute; Autoren gibt, die ihre Fantasie in sowas stecken, jedem das seine.
Es gab auch mal jemanden, der sich Tagebucheinträge ausdachte( Einträge von A.H) und mit jenen geld machen wollte

Hat er es Geschafft Geld zu machen? Tagebuch von (ich denke mal du meinst) Adolf Hitler würde ich persönlich etwas langweilig finden. Dann lieber von einem Soldaten oder einem Juden im KZ.

0

Der Betrug ist aufgeflogen. Außerdem ereignete sich dies nicht allzu lang nach hitlers Tod folglich bestand noch hohes Interesse an Memoiren der Art um Unklarheiten aufzuklären

1
@FelixKL

Achso davon hab ich auch gehört, ich dachte er hätte es als Auto zur Unterhaltung geschrieben und nicht als Fälschung. Vor allem ein Original stelle ich mir langweilig zu lesen vor. 

0

Das Buch "Mein Kampf", von A.H. bestätigt das. Er hatte einen ziemlich langweilig Schreibstil( meiner Meinung nach). Hab nach einigen Seiten aufgegeben.

1
@FelixKL

Hehe wollte das mal aus geschichtlichen Gründen Lesen und habe nicht mal die 3. Seite vollendet. (Original von A.H.) .

Aber man muss auch bedenken das es eine ganz andere Zeit war und er es ja eher aus Politischen gründen veröffentlichte statt zu unterhalten. Ich mag eh eher düsterere Bücher wie Psycho Thriller und finde sogar, dass z.B. Bücher von Stephen King relativ Harmlos sind. Das Problem ist, dass viele dieser Bücher wie ich sie meine Ausschließlich in Englisch erscheinen was dazu geführt habe das ich mehr Englischen Wortschatz durch Bücher als durch Schule gelernt habe :D 

0

Letzteres kann ich nur bestätigen :D

1

Was möchtest Du wissen?